Loading...

ZFA-Logo

Tropenmedizin in Klinik und Praxis

PDF

Lutz Mittler

Mit dem Werk „Tropenmedizin in Klinik und Praxis“ legen die Herausgeber Thomas Löscher (Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin, Klinikum der LMU München) und Gerd-Dieter Burchard (Sektion Tropenmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) die lang erwartete 4. Auflage des von Werner Lang begründeten Standardwerks der Tropenmedizin vor. 10 Jahre nach Erscheinen der 3. Auflage wurde der Inhalt komplett überarbeitet und umfassend erweitert. Neben dem als vollständig bezeichenbaren aktuellen tropenmedizinischen Teil beinhaltet die aktuelle Auflage einen um die Kapitel Höhen- und Tauchmedizin erweiterten reise- und arbeitsmedizinischen Teil. Neu hinzugefügt wurde ein Teil zur Migrationsmedizin. Insgesamt trugen 84 Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Kambodscha mit ihrer Expertise zur aktuellen Auflage bei.

In der allgemeinmedizinischen Praxis gewinnt durch die stetig zunehmende Mobilität in unserer globalisierten Gesellschaft, aber auch durch den Klimawandel, neben der Reise- und Tropenmedizin auch die Migrationsmedizin mehr und mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund sieht sich der niedergelassene Allgemeinmediziner heute immer häufiger mit Fragen zur Reise- und Geomedizin im Rahmen der reisemedizinischen Gesundheitsberatung konfrontiert. Ebenfalls nimmt die Zahl der Migranten, die sich mit vormals eher seltenen Krankheitsbildern in der hausärztlichen Sprechstunde vorstellen, stetig zu. Auch der arbeitsmedizinisch tätige Arzt muss sich immer öfter mit reisemedizinischen Fragen zu bevorstehenden oder bereits absolvierten Dienstreisen auseinandersetzen. Gerade zu diesen Fragen fand sich bislang kaum hilfreiche Fachliteratur. „Tropenmedizin in Klinik und Praxis“ ist in seiner aktualisierten Auflage das deutschsprachige Standardwerk für den vorgenannten Personenkreis. Doch auch der klinisch tätige Tropenmediziner wird an diesem Buch nicht vorbei kommen, da es in seiner Detailliertheit und Aktualität im deutschsprachigen Raum wohl alternativlos ist.

Die übersichtliche Gliederung in 12 Teile erlaubt gezieltes Nachschlagen. So bietet der Teil Differenzialdiagnostik in der Tropen- und Reisemedizin das Handwerkszeug für ein gezieltes „work-up“ von Leitsymptomen wie z. B. Fieber, Diarrhö oder importierten Dermatosen. Entsprechende Bilder, Tabellen und Flussdiagramme sind eine hilfreiche Unterstützung bei der praktischen Durchführung. Ein Teil zur „Medizin in den Tropen“ beinhaltet tropenmedizinisch relevante Aspekte aus den klinischen Fachgebieten. Eine Übersicht der wichtigsten Erkrankungen und Besonderheiten des jeweiligen Fachgebietes wird durch nützliche Tipps für die Praxis (etwa: „Wie erkennt man ein Masernexanthem bei dunkelhäutigen Kindern?“ oder „Welche Narkosegeräte finden sich in Entwicklungsländern?“) ergänzt. Hervorzuheben sind die auch wegen ihrer Bebilderung sehr hilfreichen Kapitel zur tropischen Onkologie sowie zur Venerologie und Dermatologie und zur tropischen Ophthalmologie. Auch ein Kapitel zur transkulturellen Psychiatrie ist zu finden. Vier Teile widmen sich – nach Erregergruppen geordnet – in der gebotenen Ausführlichkeit der tropenspezifischen Infektiologie. Ein weiterer Teil widmet sich den nicht infektiösen Tropenkrankheiten. Auch hier überzeugt ein ausgewogenes Verhältnis von Detailinformationen und praxisrelevanten Angaben. Der Bereich „Reisemedizin und Arbeitsmedizin“ schließlich bietet in acht Kapiteln eine vollständige Zusammenfassung aller reisemedizinischen Teilaspekte inklusive der reisemedizinischen Beratung besonderer Personengruppen, aktuellen Impfempfehlungen sowie Empfehlungen zur Reiseapotheke und zur Vorsorge- und Reiserückkehreruntersuchung. Ein weiteres Kapitel schließlich widmet sich der Arbeitsmedizin in den Tropen. Schlussendlich findet sich noch ein migrationsmedizinischer Teil, in dem nicht nur auf spezifische Erkrankungen sondern auch auf kulturelle und rechtliche Besonderheiten bei Migranten eingegangen wird. Ein eigener Teil beschreibt alle wichtigen diagnostischen Methoden in der Tropenmedizin und gibt einen Überblick über die relevanten Medikamente und ihre beachtenswerten Besonderheiten.

Das Buch kommt im bewährten Thieme-Layout reich bebildert und mit vielen hilfreichen Tabellen und Grafiken daher. Die ansprechende Illustration und die gut lesbare Schilderung der Sachverhalte macht Lust auf‘s Weiterlesen.

Jedes Buch enthält eine PIN für eine persönliche Online-Lizenz die den Zugriff auf Zusatzmaterial wie Fotos, Filme und ein geografisch-medizinisches Länderverzeichnis ermöglicht. Zum Zeitpunkt der Rezension war der Zugriff jedoch leider noch nicht möglich.

Fazit: „Tropenmedizin in Klinik und Praxis“ ist das deutschsprachige Standardwerk zur Reise- und Tropenmedizin schlechthin. Es gehört nicht nur auf jede infektiologische und tropenmedizinische Station sondern auch in jede Hausarztpraxis, in der reisemedizinische Gesundheitsberatungen durchgeführt oder Migranten – nicht nur aus den Tropen – behandelt werden. Für den in den Tropen tätigen Arzt ist es ein Muss!

T. Löscher / G.-D. Burchard (Hrsg.):

Tropenmedizin in Klinik und Praxis – mit Reise- und Migrationsmedizin.

Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart, New York, 4. komplett überarbeitete und erweiterte Auflage 2010, 1117 Seiten, 547 Abbildungen und 287 Tabellen. Online-Lizenz für Zugriff auf Zusatzmaterial

ISBN 978-3-13-785804-1

Preis: € 199,95

Erhältlich unter www.aerzteverlag.de

Korrespondenzadresse:

Dr. med. Lutz Mittler

Pfarrhausstr. 22

78183 Hüfingen

Tel.: 07651 / 92070

Fax: 01803 / 551889173

E-Mail: mittler@scimedic.de


(Stand: 14.01.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.