Loading...

ZFA-Logo

Arzneimittelzulassung in Frankreich: Nach Skandalen wackelt das System

PDF

Frankreich plant nach Aussagen seines Gesundheitsministers Xavier Bertrand eine „völlige Neustrukturierung“ seines Arzneimittelzulassungssystems. Die Maßnahmen stehen offenbar im Zusammenhang mit dem Skandal um die jahrelang fortgesetzte Vermarktung des Antidiabetikums Benfluorex als Appetitzügler, nachdem das Präparat in anderen Ländern längst vom Markt zurückgezogen war (in Deutschland war es glücklicherweise nie verfügbar). Das von der Firma Servier vertriebene Medikament soll für 500 Todesfälle verantwortlich sein.

„Jeder Euro, der von pharmazeutischen Firmen in das Gesundheitssystem eingeschleust wird, muss deklariert werden – gleichgültig, ob die Empfänger Ärzte, Experten, Fachgesellschaften oder Patienten-Selbsthilfegruppen sind ... Wir werden Alles, aber auch Alles in Erfahrung bringen“ sagte Bertrand und kündigte hohe Strafen bei Zuwiderhandlung an.

Ein Sprecher der französischen Pharmaindustrie sagte – überraschenderweise –, die Reformen gingen zu weit …

Ein ähnlicher Vorfall betrifft die Herausgabe von zwei Leitlinien (zu den Themen Diabetes mellitus Typ 2 und Alzheimer-Demenz) durch die französische Gesundheitsbehörde. Die oberste Aufsichtsbehörde des Landes (Conseil d´Etat) entschied zwei Jahre nach Informationen durch die unabhängige Organisation Formindep (sie erhob den Vorwurf massiver, nicht offen gelegter Interessenkonflikte), dass die Leitlinien zurückgezogen werden müssten und dass alle Leitlinien ab dem Jahre 2005 überprüft werden würden.

Foto: fotolia/moonrun


(Stand: 15.03.2012)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.