Loading...

ZFA-Logo

Allgemeinmedizinische Lehre und Berufswunsch im Berliner Modellstudiengang

DOI: 10.3238.zfa.2019.0032-0036

PDF

Gudrun Bayer, Karen Krüger, Wolfram Herrmann, Sandra Fahrenkrog, Thomas Sturz, Felix Holzinger, Sabine Gehrke-Beck, Christoph Heintze, Susanne Döpfmer

Schlüsselwörter: Allgemeinmedizin Modellstudiengang Studierendenbefragung medizinische Lehre

Hintergrund: An der Berliner Charité sind alle Studierenden im Modellstudiengang immatrikuliert. Erstmalig wurden nun Studierende des 10. Semesters nach ihrer Erfahrung mit der Allgemeinmedizinischen Lehre und den Dozierenden des Instituts für Allgemeinmedizin sowie nach dem Einfluss der Lehre auf das persönliche Bild vom Hausarztberuf und den eigenen Berufswunsch befragt.

Methode: Es wurde ein Fragebogen mit 13 Items entwickelt. Die Fragen waren z.T. offen, z.T. Rating-Fragen mit 5-stufigen Likert-Skalen sowie Eingruppierungsfragen.

Ergebnisse: 192 von 204 Studierenden (94 %) beantworteten die Fragen. 88 % der Studierenden bestätigten, einen Einblick in die hausärztliche Versorgung erhalten zu haben. Die Dozierenden wurden von 87 % als engagiert erlebt, 71 % bewerteten die Veranstaltungen als lehrreich. 40 % konnten sich positiv an Lehrveranstaltungen erinnern, 15 % negativ. 32 % der Studierenden wünschten sich Informationen zur Weiterbildung, 44 % über berufliche Möglichkeiten und 50 % Informationen zur Niederlassung. 58 % bestätigten, dass der Modellstudiengang Einfluss auf ihr Bild vom hausärztlichen Beruf habe. Als wichtige Faktoren für ein positives Bild nannten 46 % den Kontakt zu den Lehrärzten und 23 % eine gute Lehre. Zu Beginn des Studiums hatten 5 % den Facharzt für Allgemeinmedizin als ersten Fachrichtungswunsch. Zum Zeitpunkt der Befragung waren es 12 %. 53 % konnten sich grundsätzlich eine hausärztliche Tätigkeit vorstellen.

Schlussfolgerung: Im Modellstudiengang wird der Einblick in die hausärztliche Versorgung ermöglicht. Besonders geschätzt werden die Veranstaltungen mit direktem Praxisbezug. Es ist daher Aufgabe des Instituts für Allgemeinmedizin, die Lehrärzte gezielt auszuwählen, Schulungen anzubieten und zu re-evaluieren. Um dem Wunsch nach mehr Information zur Weiterbildung gerecht zu werden, wurde eine Veranstaltung mit direktem Austausch mit Niedergelassenen etabliert.

Eine Studierendenbefragung

A Student Survey

Charite Universitatsmedizin Berlin Peer-reviewed article eingereicht: 31.10.2018, akzeptiert: 04.12.2018 DOI 10.3238.zfa.2019.0032–0036

Hintergrund

Seit dem Wintersemester 2010 werden alle Berliner Medizinstudierenden in den Modellstudiengang immatrikuliert. Dozierende aus dem Institut für Allgemeinmedizin unterrichten nun ab dem 1. Semester [1]. Pflichtveranstaltungen wie Seminare und Praktisch-Wissenschaftliches Arbeiten in Kleingruppen (PWA)...


(Stand: 15.01.2019)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.