Loading...

ZFA-Logo

ASS vor OPs absetzen? Dogma wankt erheblich!

PDF

Das lange Zeit bei Chirurgen vorherrschende Dogma, ASS vor Operationen jeglicher Art abzusetzen, ist inzwischen erheblich ins Wanken geraten: In der vielleicht prominentesten Zeitschrift der schneidenden Zunft, den Annals of Surgery, erschien kürzlich eine Arbeit, die eine geradezu revolutionäre Schlussfolgerung zieht:

  • „Auf der Grundlage wissenschaftlicher Belege sollte die empirische Praxis, ASS präoperativ abzusetzen, verlassen werden.
  • Die verfügbare Evidenz unterstützt die fortgesetzte Einnahme von ASS zur sekundären Prophylaxe einer cerebrovaskulären, peripher-arteriellen oder koronaren Gefäßerkrankung auch bei chirurgischen Patienten.
  • Das routinemäßige Absetzen von ASS 7–10 Tage vor einer Operation ist wegen des zu befürchtenden, erheblichen Anstiegs des thromboembolischen Risikos nicht zu rechtfertigen“.

Wenn Sie Ihren nächsten Patienten zum Chirurgen schicken, sollten Sie die Kolleg/innen vielleicht gleich auf diese Arbeit hinweisen.

Gerstein NS, Schulman PM, Gerstein WH, Petersen TR, Tawil I. Should more patients continue aspirin therapy perioperatively? Ann Surg 2012; 255: 811–9

Foto: fotolia/Vladimir


(Stand: 17.10.2012)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.