Loading...

ZFA-Logo

13-jähriges Mädchen mit Fieber, Halsschmerzen und Cäsarenhals

PDF

Ein 13-jähriges Mädchen (Abb. 1) stellte sich in der Notfallaufnahme eines Krankenhauses in Kalkutta vor. Seit acht Tagen klagte sie über Fieber, starke Halsschmerzen, eine heisere Stimme und Atembeschwerden. Im Foto ist eine Verbreiterung des Halses sichtbar, die im Englischen „bull neck“ und im Deutschen „Cäsarenhals“ genannt wird. Der Blutdruck war normal, die Herzfrequenz tachykard.

Beim Blick in den Rachen offenbarte sich der Anblick in Abbildung 2. Bei der Abnahme eines Rachenabstrichs blutete es.

Obwohl die Mehrheit von Ihnen noch nie eine solche Patientin gesehen hat, sind die Bilder doch ziemlich eindeutig und erlauben die Diagnose: Diphtherie

Bleibt noch zu sagen, dass das Mädchen zwar geimpft war, aber lediglich eine der empfohlenen drei Dosen der entsprechenden Vakzine erhalten hatte. Die Patientin wurde mit initial 80.000 IU Antiserum, 10 Tage lang mit 2 x 600.000 IU Penicillin G intramuskulär und anschließend vier Tage lang mit 4 x 250.000 IU Penicillin V oral – erfolgreich – behandelt.

Kole AK, Roy R. Respiratory diphtheria. NEJM 2013; 369: 1544

Abbildungen:

Abbildung 1 13-jähriges Mädchen mit Verbreiterung des Halses [Kole, Roy 2013]

Abbildung 2 Blick in den Rachen [Kole, Roy 2013]


(Stand: 13.05.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.