Loading...

ZFA-Logo

DEGAM-Kongress: Über 600 Teilnehmer treffen sich zum „Drei-Länder-Kongress“ in Bozen –Posterpreise verliehen

PDF

Mit einem derart großen Interesse hatten die SÜGAM, die DEGAM und die ÖGAM nicht gerechnet: Über 600 Hausärztinnen und Hausärzte, Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung, Wissenschaftler anderer Fachrichtungen und Studierende (die insgesamt gut zehn Prozent der Teilnehmer ausmachten) kamen zum 49. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Bozen zusammen. In Workshops, Seminaren und Postersessions ging es vor allem darum, der Bedeutung der Allgemeinmedizin nachzuspüren, und zwar für den einzelnen Patienten, die ganze Familie und die gesamte Gesellschaft. Durch die Ausrichtung als Drei-Länder-Kongress konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel von den Erfahrungen in den jeweiligen Ländern lernen.

Im Rahmen des Kongresses wurden außerdem wieder drei Preise für die besten Poster verliehen: In diesem Jahr teilen sich die Poster der Arbeitsgruppen von Dr. Michael Pentzek (Düsseldorf) zum Thema „Vorhersehen einer Demenz: prognostische Validität der hausärztlichen Einschätzung im Vergleich zu kognitiven Maßen“, von Stefan Bojanowski (Dresden) zum Thema „Zeit für Hausbesuche – wann und wieviel?!“ sowie von Dr. Anna Vögele (Bozen) zum Thema „Erhebung der Arbeitsbelastung der Südtiroler Allgemeinmediziner“ den ersten Preis. Der Posterpreis, der in gleichen Teilen von DEGAM und Deutschem Ärzte-Verlag getragen wird, ist mit 3.000 Euro dotiert. Jede Arbeitsgruppe erhält damit 1.000 Euro.

Auf dem Kongress konnte die DEGAM ihr 6.000 Mitglied begrüßen und entsprechend optimistisch blickt die wissenschaftliche Fachgesellschaft nun in Richtung Jubiläumsjahr 2015: Der 50. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin findet vom 29. September bis 1. Oktober 2016 in Frankfurt am Main statt. Hier erwarten die Teilnehmer Besonderheiten wie die Eröffnungsveranstaltung in der geschichtsträchtigen Frankfurter Paulskirche sowie eine Keynote Lecture der besonderen Art mit Eckart von Hirschhausen. Die Kongresshomepage ist bereits online: www.degam2016.de.

Abbildungen:

Die gut besuchte Eröffnungsveranstaltung des Kongresses


(Stand: 18.11.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.