Loading...

ZFA-Logo

Kein Nutzen von Gliniden

Sowohl zu Repaglinid als auch zu Nateglinid liegen ausschließlich Kurzzeitstudien vor. Aus diesen Studien ergibt sich kein Beleg für einen Nutzen der Glinide. Es ist ebenfalls kein Beleg für einen Zusatznutzen gegenüber anderen Therapieoptionen vorhanden. Es liegen allerdings nur Vergleichsstudien gegenüber Metformin oder Sulfonylharnstoffen vor. Im Vergleich zu diesen Therapieoptionen gibt es auch keinen Beleg für einen höheren oder geringeren Schaden der Glinide.

Daten zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität und zur Therapiezufriedenheit fehlten in den Studien vollständig. Bezogen auf die Gewichtsveränderung zeigte sich ein Hinweis auf eine stärkere Gewichtsabnahme (2 kg) unter Metformin im Vergleich zu Repaglinid. Die Relevanz des Effekts ist unklar.

Weder zu Repaglinid noch zu Nateglinid lagen Langzeitstudien vor, die auf die Untersuchung von mikro- oder makrovaskulären Folgeerkrankungen ausgerichtet waren.

Insgesamt gibt es keinen Beleg für einen Nutzen oder Zusatznutzen der Glinide.

www.iqwig.de/download/A05-05C_Abschlussbericht_Glinide_zur_Behandlung_des_Diabetes_mellitus_Typ_2.pdf


(Stand: 31.05.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.