Loading...

ZFA-Logo

Tennisellbogen: Auf Corticoidinjektionen verzichten!

PDF

Wichtigste Empfehlung einer Übersichtsarbeit zur Behandlung des früher „Epicondylitis humeri lateralis“ genannten Tennisellbogens ist, keine Corticoidinjektionen mehr vorzunehmen.

Sie helfen zwar kurzfristig, bergen aber auf längere Frist das Risiko deutlich häufigerer Rezidive. Chirurgische Eingriffe und die Applikation von Botulinustoxin sollten für sehr stark ausgeprägte Formen reserviert bleiben.

Viele Patienten erleben nach 6–12 Monaten eine spontane Remission.

Orchard J, Kountouris A. The management of tennis elbow. BMJ 2011; 342: d2687

Foto: fotolia/jokatoons


(Stand: 15.11.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.