Loading...

ZFA-Logo

Duchenn´sche Muskeldystrophie 1910: die klassische körperliche Untersuchung

PDF

Die Duchenn´sche Muskeldystrophie ist mit einer Häufigkeit von 1:5000 die häufigste muskuläre Erbkrankheit im Kindesalter. Der X-chromosomale rezessive Erbgang bewirkt, dass fast nur Jungen betroffen sind.

In einem Film aus dem Jahre 1910, den Arthur Van Gehuchten (1861–1914) während eines Vortrages über Myopathien zeigte, wird augenfällig demonstriert, wie betroffene Jungen klinisch untersucht werden – nicht anders als heute. Damals starben die meisten Patienten noch vor Erreichen ihres 20. Geburtstages; heute leben sie Dank Corticosteroiden und orthopädischer wie kardialer Therapieoptionen deutlich länger.

Ein sehenswerter Streifen in einer Zeit, in der die körperliche Untersuchung immer mehr in den Hintergrund tritt.

Die beiden Videos stehen im New England Journal of Medicine frei zur Verfügung unter www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMicm1007790?query=TOC

Servais L Aubert G. Images in clinical medicine. Muscular dystrophy. N Engl J Med 2014; 371: e35


(Stand: 18.11.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.