Loading...

ZFA-Logo

Welche oralen, freiverkäuflichen Analgetika wirken am besten?

PDF

Ein Cochrane-Review britischer Autoren untersuchte diese Frage mit der Maßgabe einer

mindestens 50 % Schmerzfreiheit

innerhalb von sechs Stunden

bei Personen mit akutem Schmerz (meist postoperativ, z.B. nach Entfernung eines Weisheitszahns [Schmerzen bei Migräne, Spannungskopfschmerzen oder Dysmenorrhoe wurden hier nicht abgehandelt])

Die zusammengefassten Ergebnisse sehen Sie in den beiden folgenden Abbildungen (Abbildung 1 zeigt die Number Needed to Treat (NNT; je niedriger desto besser); Abbildung 2 zeigt die Erfolgsrate).

Eine konkrete Empfehlung lässt sich ohne Ansicht des individuellen Patienten nicht gut abgeben, aber ein Blick auf die Evidenzlage kann nicht schaden …

Moore RA, et al. Non-prescription (OTC) oral analgesics for acute pain – an overview of Cochrane reviews. Cochrane Database System Rev 2015, Issue 11. CD010794. Frei einsehbar unter http://on?linelibrary.wiley.com/doi/10.1002/?14651858. CD010794.pub2/abstract

(Cochrane-Volltexte sind für DEGAM-Mitglieder über www.degam.de/degam-intern.html verfügbar)

Abbildungen:

Abbildung 1 Number needed to treat for an additional beneficial outcome (NNT for at least 50 % maximum pain relief over four to six hours compared with placebo). The bars show the 95% confidence interval (CI), and the colour change is the pint estimate [ Moore et al. 2015].

Abbildung 2 Success rate percentage achieving at least 50 % maximum pain relief [ Moore et al. 2015].


(Stand: 15.12.2017)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.