Loading...

ZFA-Logo

Rückblick auf 10 Jahre Workshop „Karriere in der Allgemeinmedizin“

DOI: 10.3238/zfa.2018.0500-0505

PDF

Stephanie Poggenburg, Julia Schirgi, Kambiz Afshar, Beate Müller, Joanna Bouchi-Häfner, Andrea Siebenhofer

Schlüsselwörter: Allgemeinmedizin Coaching Genderungleichheit Karriere- und Lebensplanung Kompetenzzuwachs Nachwuchswissenschaftler

Hintergrund: Der seit 2006 eigeninitiativ organisierte Workshop „Karriere in der Allgemeinmedizin“ dient der individuellen Karriere- und Lebensplanung von Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Methoden: Ehemalige Teilnehmer/innen wurden mittels Fragebogenerhebung bezüglich ihrer Erwartungen an den Workshop befragt. Die durch den Workshop erreichte Wirkung in Bezug auf berufliche und private Veränderungen unter Fokussierung auf die Bedeutung der wissenschaftlichen Karriere wurde evaluiert. Es wurde eine querschnittliche Online-Erhebung von 64 ehemaligen Teilnehmer/innen der Workshops aus den Jahren 2006 bis 2017 mittels eines teilstandardisierten Fragebogens durchgeführt. Die Fragen wurden quantitativ deskriptiv oder inhaltsanalytisch ausgewertet.

Ergebnisse: 34 von 64 angeschriebenen ehemaligen Teilnehmern und Teilnehmerinnen nahmen an der Umfrage teil (Rücklaufquote: 53 %). 67 % der Befragten gaben an, dass durch den Workshop eine Änderung in ihrem privaten und/oder beruflichen Leben eingetreten sei. Ehemalige Teilnehmer/innen qualifizierten sich nach der Teilnahme am Workshop hinsichtlich akademischer Abschlüsse weiter, wobei zum Zeitpunkt der Befragung 66 % der teilnehmenden Männer und 10 % der teilnehmenden Frauen habilitiert waren. Fünf ehemalige Teilnehmende hatten eine Institutsleitungsfunktion inne, von diesen waren vier männlich. Die Erwartungen der Teilnehmenden an den Workshop wurden von 94 % ganz oder teilweise erfüllt; dieselbe Anzahl der Teilnehmenden würde diesen weiterempfehlen.

Schlussfolgerungen: Der Workshop „Karriere in der Allgemeinmedizin“ unterstützt Nachwuchswissenschaftler/innen dabei, ihre individuellen beruflichen und privaten Ziele aufzuzeigen und zu konkretisieren. Die Erwartungen an den Workshop wurden erfüllt. Habilitationen und universitäre Leitungsfunktionen waren überproportional häufiger bei männlichen ehemaligen Teilnehmern zu finden.

Eine Online-Befragung

An Online Survey

1 Institut für Allgemeinmedizin und evidenzbasierte Versorgungsforschung der Medizinischen Universität Graz, Steiermark, Österreich 2 Institut für Allgemeinmedizin, Medizinische Hochschule Hannover 3 Institut für Allgemeinmedizin, Universität Frankfurt am Main 4 TEAMTAB – Training Analysen Beratung/DIALOG-ZENTRUM-Hamburg Peer-reviewed article eingereicht: 14.06.2018, akzeptiert: 26.07.2018 DOI 10.3238/zfa.2018.0500–0505

Hintergrund

Eine Vielfalt an Faktoren...


(Stand: 03.01.2019)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.