Loading...

ZFA-Logo

WONCA-Europe-Konferenz 2012 in Wien

PDF

Barbara Degn

Nach 12 Jahren lädt die Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) wieder zur WONCA-Europe-Konferenz nach Wien ein. Von 4. bis 7. Juli 2012 werden Allgemeinmediziner aus vielen europäischen und außereuropäischen Ländern zusammentreffen.

Die ÖGAM hat diesmal keinen medizinisch-thematischen Schwerpunkt vorgegeben – das Wesen der Allgemeinmedizin ist ja die Vielfalt. Der Titel des Kongresses ist „Art and Science of General Practice“. Die Ergebnisse aus Forschung und solide Evidenz sind zweifellos die Grundlagen allgemeinmedizinischer Tätigkeit. Genaues Wissen über Erkrankungen und über deren Behandlung alleine reicht allerdings nicht aus, um als Allgemeinmediziner erfolgreich und zufriedenstellend mit Patienten unter oft schwierigen Bedingungen zu arbeiten. Kreativität, Mut zu unkonventionellen, individuellen Entscheidungen, Geduld und phantasievoller Umgang mit Menschen sind die „Kunst der Allgemein- und Familienmedizin“.

Als Besonderheit dieser Konferenz werden in Zusammenarbeit mit dem British Medical Journal (BMJ) die Themen der wissenschaftlichen Grundsatzreferate aus Forschungsarbeiten ausgewählt, die vom BMJ in den ersten Monaten des Jahres 2012 zur Publikation angenommen wurden. Die Autoren werden dann eingeladen ihre Arbeiten in den entsprechenden Grundsatzreferaten zu präsentieren. Neu ist bei der WONCA-Europe-Konferenz in Wien auch, dass ganz rezente, noch nicht publizierte Ergebnisse („Last Week Results“) bis zu einem späteren Einreichtermin (15. März 2012) eingereicht werden können.

Wien als eine Stadt mit einer großen medizinischen und kulturellen Tradition, vielen historischen Plätzen und großartigen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten ist der ideale Ort, um unser Kongressthema ausführlich und aus den verschiedensten Blickwinkeln zu erörtern.

Die ÖGAM ladet Sie ein, an einem spannenden Kongress in Wien teilzunehmen. Wir freuen uns Sie in Wien begrüßen zu dürfen!


(Stand: 15.03.2012)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.