Loading...

ZFA-Logo

Ein halbes Jahrhundert wissenschaftliche Allgemeinmedizin in Deutschland

PDF

Philipp Leson

Am 12. Februar 2016 feiert die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) auf den Tag genau ihr 50-jähriges Bestehen. Aber nicht nur die DEGAM hat Geburtstag, sondern auch 17 DEGAM-Mitglieder, denen wir herzlich gratulieren wollen: Sascha Aiche, Sabine Ampadu-Wiafe, Konrad Anneken, Maria Bauer, Holger Bauer, Michael Becker, Markus Bleckwenn, Karlheinz Fürstenberg, Elisabeth Gummersbach, Nicola Gundling, Kai-Uwe Helmers, Thomas Huber, Regina Kläger, Manfred Lohnstein, Maria Mahner, Katrin Schmidt und Sieglind Zehnle.

Anlässlich des Geburtstages enthält die aktuelle Ausgabe der ZFA das folgende Interview-Special. Im Gespräch mit Größen der wissenschaftlichen Allgemeinmedizin sollen Ansichten und Perspektiven zu den vergangenen 50 Jahren der wissenschaftlichen Fachgesellschaft zusammengetragen, aber auch die gegenwärtige Situation des Faches diskutiert und zukünftige Entwicklungen beleuchtet werden.

Den Anfang machen der aktuelle DEGAM-Präsident Prof. Ferdinand M. Gerlach und sein direkter Vorgänger, Prof. Michael M. Kochen. Sie lassen im Gespräch Meilensteine Revue passieren und diskutieren die Lösung des hausärztlichen Nachwuchsproblems mithilfe von Veränderungen in der Aus- und Weiterbildung. Einen besonderen Einblick auf das Gesundheitssystem ermöglicht wiederum Prof. Fritz Beske, der zugleich ältestes wie auch Ehrenmitglied der DEGAM ist. Er blickt mit Sorge auf die derzeitigen Entwicklungen und schlägt als eine Möglichkeit ein reines Hausarztsystem vor.

Drei identische Fragen zur Rolle der DEGAM in den letzten 50 Jahren, zu aktuellen Entwicklungen in der Allgemeinmedizin und zu Wünschen für die Zukunft des Fachs wurden an die ehemaligen DEGAM-Präsidenten Prof. Benno König, Prof. Gernot Lorenz und Prof. Heinz-Harald Abholz gestellt. Die gleichen Fragen beantworten zudem die „Grande Dame der Allgemeinmedizin“, Prof. Waltraut Kruse, sowie die langjährige Direktorin des Instituts für Allgemeinmedizin der Charité, Prof. Vittoria Braun. Am Ende des Specials gewährt uns Prof. Frank H. Mader dann einen exklusiven Ausblick auf die Festschrift zum Jubiläum, die sich derzeit in der finalen Bearbeitung befindet und an der er die letzten vier Jahre gearbeitet hat.

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin


(Stand: 10.02.2016)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.