Loading...

ZFA-Logo

Typ-2-Diabetiker: Kein Nutzen der Blutzucker- bzw. Urinzuckerselbstmessung

PDF

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) hat einen Bericht zur BZ-Selbstmessung (BGSM) erstellt.

Im Rahmen der systematischen Literaturrecherche wurden 15 Publikationen identifiziert, die Daten aus 10 potenziell relevanten Studien berichteten. Von diesen konnten insgesamt 5 Studien aus methodischen Gründen nicht eingeschlossen werden.

Somit gingen in die Bewertung insgesamt 5 Studien ein. Die Datenlage zu Hypoglykämien war insgesamt unzureichend, insbesondere die Angaben zu nicht schweren Hypoglykämien (in die Bewertung konnten daher nur schwere Hypoglykämien eingeschlossen werden – gemessen in 3 Studien).

Fazit des Berichts: Weder für die Blutzuckerselbstmessung noch für die Urinzuckerselbstmessung gibt es einen Beleg des Nutzens bei Patienten mit Typ-2-Diabetes-mellitus, die nicht mit Insulin behandelt werden. Es gibt auch keinen Beleg für einen Zusatznutzen der Blutzuckerselbstmessung gegenüber der Urinzuckerselbstmessung oder umgekehrt. Zur Urinzuckerselbstmessung fanden sich keine relevanten, ausreichend transparent berichteten Studien. Aus den epidemiologischen Studien zur Thematik ergab sich kein Nachweis einer Assoziation der Blut- oder Urinzuckerselbstmessung mit Morbidität und Mortalität.

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (http://www.iqwig.de/)

Foto: AOK-Mediendienst


(Stand: 11.10.2010)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.