Loading...

ZFA-Logo

ZFA – Autorenanleitung (Kurzform)

PDF

Manuskripteinreichung

www.editorialmanager.com/zfa/default.asp

Anleitung für Autoren, Artikel-Checkliste, Informationen für Gutachter

www.online-zfa.de/page/147

Artikeltypen

Die ZFA publiziert folgende Rubriken:

  • Originalarbeiten (Ergebnisse empirischer Forschung; dazu zählen auch Metaanalysen)
  • Übersichten (bevorzugt systematische, aber auch narrative)
  • Kurz-Synopsis (Fortbildungsartikel zur Beantwortung von Fragen aus der hausärztlichen Praxis)
  • Leitlinien
  • Kommentare/Meinungen
  • Fallberichte
  • „Der besondere Artikel“ (z.B. Berichte aus anderen Ländern; Modellprojekte der Versorgung; Konzeptpapiere; Texte über andere [nicht genuin hausärztliche] Themen)
  • Leserbriefe
  • Buchbesprechungen

Begutachtung (peer review)

Eingereichte Arbeiten werden zunächst durch den Verlag auf Einhaltung von Formalia geprüft. Anschließend entscheiden die fünf Herausgeber mit einfacher Mehrheit (aufgrund von Qualität, Originalität und Eignung für den Leserkreis der ZFA), ob ein externes Gutachterverfahren eingeleitet werden soll. Die Herausgeber selbst können nicht als Gutachter tätig werden.

Um zu wissen, wie ein solcher Review abläuft (und wie ggf. Ihr eingereichtes Manuskript behandelt wird), können Sie die Informationen für Gutachter unter www.online-zfa.de/page/147 einsehen.

Die Herausgeber behalten sich das Recht vor, alle begutachteten Manuskripte – nach Rücksprache mit dem Autor – inhaltlich und redaktionell zu bearbeiten.

Umfang des Manuskripts

  • Max. 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Abbildungen, Tabellen und Literaturverzeichnis, aber ohne Zusammenfassung/Abstract / Schlüsselwörter/keywords (max. 2000 Zeichen). Abbildungen und Tabellen werden mit jeweils 2000 Zeichen angerechnet.
  • Word for Windows, Schrifttyp Arial, Schriftgröße 12, Zeilenabstand mind. 1½. Zeilennummerierung einstellen.
  • Alle Abkürzungen im Text bei erster Verwendung erläutern, unnötige Anglizismen und Fremdworte vermeiden
  • Satzlänge geht grundsätzlich nie über max. 3 Zeilen.

Deckblatt

Titel in Deutsch und Englisch (max. 100 Zeichen), Autorennamen, Kontaktdaten des korrespondierenden Autors

Gliederung bei Originalarbeiten/Übersichten/Leitlinien

(bei anderen Rubriken siehe:

www.online-zfa.de/page/147)

  • Zusammenfassung + max. 5 Schlüsselwörter / Abstract + max. 5 keywords (strukturieren in: Hintergrund/Background – Methoden/Methods – Ergebnisse/Results – Schlussfolgerungen/Conclusions)
  • Hintergrund: Was ist das Problem? Warum ist diese Arbeit wichtig?
  • Methoden: Wie wurde die Arbeit gemacht?
  • Ergebnisse: Was wurde gefunden?
  • Diskussion: Was bedeuten die Ergebnisse? Vergleich mit anderen Arbeiten
  • Literaturverzeichnis: nach ZFA-Vorgaben (Vancouver-Stil, Details s. ausführliche Richtlinien im Internet), max. 20 Zitate

Englische Sprache

  • Englisches Abstract bitte möglichst durch native speaker überprüfen lassen.
  • Hausarzt heißt (in der ZFA) „family practitioner“, nicht „general practitioner“
  • Allgemeinmedizin heißt (in der ZFA) „family medicine“, nicht „general practice“

Für alle Manuskripte sind erforderlich

  • „Zur Person“ (Kurzform des beruflichen Lebenslaufs, max. 10 Zeilen)
  • Hochauflösendes Bild (Auflösung 300 dpi, Größe 9 cm x 13 cm)

Ansprechpartner im Deutschen Ärzteverlag

Jürgen Bluhme-Rasmussen

Leiter Content Management

Dieselstr. 2, 50859 Köln

Tel.: 02234 7011-512

Fax: 02234 7011-6512

bluhme-rasmussen@aerzteverlag.de

Geschäftsführender Herausgeber

Prof. Dr. Michael M. Kochen, MPH, FRCGP (E-Mail: mkochen@gwdg.de)


(Stand: 18.03.2013)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.