Loading...

ZFA-Logo

Beendigung der Sondenernährung in einer Pflegeeinrichtung: Eine ethische Falldiskussion

DOI: 10.3238/zfa.2018.0121-0124

PDF

Georg Marckmann, Birgitta Behringer, Jürgen in der Schmitten

Schlüsselwörter: Allgemeinmedizin Altenheim Behandlung im Voraus planen Ethikberatung ambulante Versorgung

Hintergrund: Bei Bewohnern in Senioreneinrichtungen, deren Gesundheitszustand regelmäßig durch hohes Alter, chronische Multimorbidität und resultierende Gebrechlichkeit charakterisiert ist, stellt sich häufig die Frage, welche Zielsetzung die ärztlichen Bemühungen aus Sicht des Betroffenen verfolgen sollen. Zur Unterstützung schwieriger Entscheidungen haben sich in den letzten Jahren zunehmend auch im ambulanten Bereich Angebote der Ethikberatung etabliert.

Fallbericht: Bei einem 85-jährigen Bewohner mit einer mehrjährigen psychiatrischen Krankengeschichte, der Essen und Trinken verweigert, wird kontrovers diskutiert, ob die bereits laufende Zufuhr von Nahrung und Flüssigkeit über eine PEG-Sonde fortgesetzt werden soll. Da der Patientenwille aufgrund der psychiatrischen Erkrankung schwierig zu ermitteln ist und da Pflegepersonal und Angehöriger unterschiedliche Auffassungen über die Fort­setzung der Ernährungstherapie haben, erfolgt die Klärung des Therapieziels im Rahmen einer ethischen Fallbesprechung durch das regional verfügbare ambulante Ethikkomitee.

Schlussfolgerungen: Bei schwierigen Entscheidungssituationen kann eine moderierte ethische Fallbesprechung hilfreich sein, die alle beteiligten Personen(gruppen) einbezieht und dadurch (neben einer bestmöglichen Entscheidung im Sinne des Patienten) nicht zuletzt zu deren Entlastung beiträgt. Der Königsweg zur Vermeidung schwieriger Entscheidungssituationen mit relativ hoher verbleibender Entscheidungsunsicherheit bei fraglicher, eingeschränkter oder fehlender Einwilligungsfähigkeit bleibt eine frühzeitige Ermittlung und Dokumentation des Patientenwillens durch „Vorausplanung der Behandlung“ („Advance Care Planning“).

Georg Marckmann1, Birgitta Behringer2, Jürgen in der Schmitten3

1 Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
2 Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin, Spezielle Palliativmedizin, Hausärztliche Geriatrie; Bochum
3 Institut für Allgemeinmedizin, Forschungsschwerpunkt Advance Care Planning, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Peer-reviewed article eingereicht: 13.12.2017; akzeptiert: 19.02.2018

Hintergrund

Die Betreuung hochbetagter,...


(Stand: 14.03.2018)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.