Loading...

ZFA-Logo

„Empowerment” für Hausärzte - Bericht vom 5. Professionalisierungskurs der DEGAM

DOI: 10.1055/s-2008-1062738

„Empowerment” für Hausärzte - Bericht vom 5. Professionalisierungskurs der DEGAM

148 DEGAM-Nachrichten „Empowerment“ für Hausärzte – Bericht vom 5. Professionalisierungskurs der DEGAM Empowerment for General Practitioners – Report of the 5th DEGAM Academic Training Course Autoren Institute G. Schmiemann1, A. Klement2 1 2 Institut für Allgemeinmedizin, Med Hochschule Hannover, Hannover Institut für Allgemeinmedizin, Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg, Halle Schlüsselwörter Professionalisierungskurs Hausärzte Empowerment Key words general practice empowerment academic training Zusammenfassung & Bericht vom ersten Treffen des 5. Professionalisierungskurses in Salzburg Abstract & Report from ?rst meeting of the 5. Academic training course in Salzburg Peer reviewed article eingereicht: 20.02.2008 akzeptiert: 26.02.2008 Bibliogra?e DOI 10.1055/s-2008-1062738 Online-Publikation: 2008 Z Allg Med 2008; 84: 148 © Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York ISSN 1433-6251 Korrespondenzadresse Dr. G. Schmiemann Institut für Allgemeinmedizin Med Hochschule Hannover Carl Neuberg Str. 1 30625 Hannover schmiemann.guido@mhhannover.de Nach Vorbereitung durch Prof. Andreas Soennichsen traf sich der 5. Professionalisierungskurs („Pro?-Kurs“) der DEGAM vom 8.–10.2.2008 zu seinem ersten Arbeitswochenende in den Räumen der Paracelsus Universität in Salzburg. Die DEGAM hat erstmalig 1999 zu einem Professionalisierungskurs eingeladen. Zielgruppe sind akademisch interessierte Allgemeinmediziner, Lehrärzte und wissenschaftliche Mitarbeiter an Universitätsabteilungen für Allgemeinmedizin. Ausdrücklich soll die Gestaltung des Kurses sich nicht nur auf die Lernenden konzentrieren, sondern von diesen selbst „in die Hand genommen“ werden. Die Idee eines solchen selbstbestimmten Kurses wurde aus Kanada übernommen. Dort wurde schon vor über 20 Jahren gezeigt, dass auf diesem Wege sowohl zusätzliche Kompetenzen für die universitäre Allgemeinmedizin mobilisiert als auch die persönliche Entwicklung der Teilnehmer gefördert werden können. Vor diesem Hintergrund versammelten sich 16 Teilnehmer/-innen mit unterschiedlichen Erwartungen und Vorstellungen. In Bezug auf Vorerfahrung, Alter und akademischen Hintergrund bildet der 5. Pro?-Kurs das von den Initiatoren ursprünglich gewünschte „bunte Bild“: Das Erfahrungs-Spektrum der Teilnehmer/-innen reicht dabei vom Weiterbildungsassistenten bis zu Praktikern mit 25-jähriger Berufserfahrung, vom „ich wollte mal in die Lehre schnuppern“ bis zu langjährigen wissenschaftlichen Mitarbeitern mit eigener Forschungserfahrung. Als „Fackelträger“ des vorangegangenen 4. Pro?Kurses standen Andreas Soennichsen und Clauia Levin bereit und gaben erste Hilfestellung für die Organisation des weiteren Verlaufs sowie wich- tige Hinweise zur Vermeidung von Stolperfallen im selbstbestimmten Miteinander. Der inhaltliche Schwerpunkt des ersten Treffens war „Qualität und Qualitätssicherung in der Allgemeinmedizin“ und führte bereits zu einem sehr produktiven und praxisnahen Informationsaustausch der Teilnehmer mit engagierten Diskussionen um wissenschaftliche und berufspolitische Themen. Erfolgreich wurde die gemeinsame Arbeit nicht zuletzt durch gegenseitiges Lernen auf „Augenhöhe“, Respekt vor den (überraschenden) Kompetenzen der Anderen und Freude am Aufbau eines eigenständigen Netzwerkes. Das Treffen zeigte uns jedoch auch, dass zwischen den akademischen „Leuchttürmen“ der Allgemeinmedizin noch in vielen Regionen kompetente Ansprechpartner und Mentoren fehlen, um akademisch und professionell interessierten Kollegen im Sinne einer ?ächendeckenden Weiterentwicklung und Stärkung unseres Faches zur Seite zu stehen. Unser Kurs hat sich zum Ziel gesetzt durch Entwicklung und Umsetzung gemeinsamer Forschungsideen und Projekte nicht nur die eigene Kompetenz und den Zusammenhalt innerhalb der Allgemeinmedizin zu fördern, sondern mehr zu erreichen: „Empowerment für Hausärzte“. Bei Interesse am Professionalisierungskurs: www.degam.de/alt/faculty/index_fd.htm Guido Schmiemann und Andreas Klement für den 5. Professionalisierungskurs Schmiemann G, Klement A. „Empowerment“ für Hausärzte – Bericht … Z Allg Med 2008; 84: 148


(Stand: 04.04.2008)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.