Loading...

ZFA-Logo

„Darf es noch etwas Professionelles sein?“

Der 5. Professionalisierungskurs der DEGAM sucht seine Nachfolger

Seit 1999 hat die DEGAM alle zwei Jahre akademisch interessierte Allgemeinmediziner, Lehrärzte und wissenschaftliche Mitarbeiter an Universitätsabteilungen für Allgemeinmedizin zu einem von den Teilnehmern „selbstbestimmten“ Kurs eingeladen. Dabei soll durch gegenseitiges Lernen und Lehren die Entwicklung von Kompetenzen für die universitäre Allgemeinmedizin in Forschung und Lehre ebenso gefördert werden, wie die persönliche Entwicklung der Teilnehmer und der Netzwerke innerhalb der Gruppe.

Der 5. Professionalisierungskurs („Profi-Kurs“) der DEGAM traf seit 2008 zu insgesamt fünf Wochenend-Seminaren zusammen; Veranstaltungsorte waren Salzburg, Halle (Saale), Karlsruhe und Essen.

Von den startenden 15 TeilnehmerInnen blieben 12 über zwei Jahre trotz unterschiedlicher Erwartungen und Voraussetzungen in der Gruppe. Mit- und füreinander wurden die Wochenendseminare organisiert und mit Inhalten gefüllt, die zuständigen Landesärztekammern vergaben jeweils 14 CME-Punkte. Fünf Wochenenden standen (wie auch in den Vorgängerkursen) unter den Überschriften Lehre, Forschung, Qualitätsmanagement, Versorgung in der Praxis und Gedeihen an der Hochschule. Darüber hinaus konnten zwei selbst entwickelte Forschungsprojekte als „Roter Faden“ des Kurses durchgeführt werden: Im Projekt „Heißer Stuhl“ wurden mit den Professoren M. Kochen, F. Gerlach, E. Hummers-Pradier und W. Niebling leitfadengestützte Interviews zu ihren Professionalisierungs-Erfahrungen geführt und vom Kurs diskutiert – die Ergebnisse der qualitativen Auswertung werden in der ZFA zur Publikation eingereicht. Ein zweites Projekt betraf den Stand der Umsetzung der DEGAM-Leitlinie „Brennen beim Wasserlassen“ anhand einer Querschnittsstudie in fünf Hausarztpraxen – ein erster Bericht wurde auf dem EbM-Kongress in Salzburg als Poster vorgestellt, eine Aufarbeitung als Artikel ist geplant.

Der 5. Profi-Kurs möchte auf dem DEGAM-Jahreskongress vom 23.09. bis 25.09.2010 in Dresden gerne den „Staffelstab“ an den 6. Kurs übergeben. Dazu wird in Dresden ab Donnerstag, dem 23.09.10, um 14.00 Uhr vom 5. Kurs ein „Pre-Conference-Workshop“ als „Starthilfe“ für den nächsten Kurs zum ersten Kennenlernen, für Erfahrungsberichte sowie „Tipps zu Stolperfallen“, Übergabe von virtuellen Werkzeugkästen und zur Organisation der nächsten Treffen angeboten werden.

Weitere Informationen zum Profi-Kurs auf der DEGAM-Homepage über:

www.degam.de/alt/faculty/ index_fd.htm

Auf Rückfragen zum Profi-Kurs freuen sich:

Andreas Klement: andreas.klement@medizin.uni-halle.de

Guido Schmiemann: schmiemann.guido@mh-hannover.de

Bewerbungen zur Teilnahme am 6. Professionalisierungskurs der DEGAM bitte bis zum 30.06.2010 an Prof. Stefan Wilm: Stefan.Wilm@uni-wh.de

Andreas Klement, Guido Schmiemann

(für den 5. Professionalisierungskurs)


(Stand: 07.09.2010)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.