Loading...

ZFA-Logo

Reisemedizinische Gesundheitsberatung

PDF

Lutz Mittler

Vor allem in der Allgemein- und Kinderärztlichen Praxis muss sich der Arzt häufig mit reisemedizinischen Fragen unterschiedlichster Couleur auseinandersetzen. Reisemedizinische Gesundheitsberatung erfordert neben guter Kenntnis der Eigen-, Sozial- und Familienanamnese des Patienten auch ein fundiertes reise- und geomedizinisches Basiswissen. Diesen Anforderungen wird die 2004 von der Bundesärztekammer unter Mitwirkung der Arbeitsgruppe Reisemedizin verabschiedete Fortbildungsmaßnahme „Reisemedizinische Gesundheitsberatung“ gerecht. Das 32-stündige Curriculum sieht die Vermittlung geomedizinischer und epidemiologischer Grundkenntnisse, aber auch rechtlicher Grundlagen und Kenntnisse über einige wichtige Reiseerkrankungen vor. Nach absolvierter Fortbildung soll der Teilnehmer in der Lage sein, eine umfassende reisemedizinische Beratung durchzuführen und richtig abzurechnen. Dabei versteht sich von selbst, dass in den 32 Stunden keine umfassenden Spezialkenntnisse zu allen denkbaren Reisezielen vermittelt werden können.

Die Autoren des vorliegenden Buches sind selbst seit Jahren als Referenten zur reisemedizinischen Gesundheitsberatung tätig. Der Herausgeber ist in Köln als Facharzt für Allgemeinmedizin niedergelassen und als Reisemediziner und Fliegerarzt „an der Basis“ tätig. Mit diesem Werk richtet er sich auf Augenhöhe in erster Linie an die niedergelassenen Kollegen. So liegt der Schwerpunkt des Buches dem Titel entsprechend in der Gesundheitsberatung vor Antritt einer Reise mit dem Ziel der reisemedizinischen Prävention. Auch der Betreuung von Reiserückkehrern wird in einem gesonderten Abschnitt Rechnung getragen. Die Vermittlung von detailliertem Spezialwissen zur Diagnostik und Therapie von Reise- und Tropenkrankheiten kann und will das Handbuch nicht leisten.

Naturgemäß finden sich in erstmals aufgelegten Büchern wie dem vorliegenden Teilbereiche, die der weiteren Verbesserung oder Ergänzung bedürfen. So entschuldigt sich der Herausgeber bereits vorab im Vorwort für das gelegentliche Fehlen von Quellenangaben zu den im Buch wiedergegebenen Aussagen. Um noch besser als Nachschlagewerk einsetzbar zu werden, sollte auch der Index des Buches erweitert und die Verschlagwortung verbessert werden.

Im Aufbau ist das Handbuch in fünf Teile mit teilweise redundanten Inhalten gegliedert. Dabei orientiert sich das Werk eng am Curriculum „Reisemedizinische Gesundheitsberatung“ der Bundesärztekammer. Dessen Vorgaben werden in sehr ausführlicher und auch für den reisemedizinischen Neuling gut verständlicher Art und Weise erfüllt. Weiter noch: Die Vorgaben des Curriculums werden durch zahlreiche sinnvolle Ergänzungen und zusätzliche Inhalte deutlich übertroffen. Im zwischengeschalteten Abschnitt „Reiseziele“ findet der Leser geomedizinische Details zu Klima, Landesdaten, Reisedaten und Gesundheitswesen von 24 ausgewählten Reisezielen.

Jedoch bedarf letztgenannter Abschnitt weiterer Überarbeitung, um als Nachschlagewerk für die konkrete Situation der reisemedizinischen Beratung dienlich zu sein. So fragt sich der Leser immer wieder nach der reisemedizinischen Relevanz der in diesem Abschnitt zusammengestellten Informationen. Die scheinbar willkürlich zusammengestellte Liste von 24 Reiseländern beinhaltet zwar einerseits eher exotisch anmutende Reiseziele wie Nepal oder Tansania, Länder des Massentourismus mit reisemedizinischer Relevanz wie Australien oder Neuseeland sucht der Leser in der Auflistung jedoch vergeblich. Auch erlaubt die Gliederung der Länderinformationen kein zielgerichtetes Nachschlagen beratungsrelevanter Fakten.

Insgesamt ist das Handbuch im bewährten dreifarbigen Layout des Deutschen Ärzte-Verlages übersichtlich und gut lesbar gestaltet. An vielen Stellen im Buch finden sich Angaben zu Quellen als URL, die es dem Leser ermöglichen, Inhalte im Internet weiter zu vertiefen. Allerdings finden sich hierunter auch Quellen zweifelhafter Verwertbarkeit in einem medizinischen Fachbuch wie z. B. www.wikipedia.org.

Die dem Buch beiliegende CD-ROM enthält einige vorgefertigte Formulare zur Dokumentation, Abrechnung und Information im Microsoft-Word- bzw. Microsoft-Excel-Format, die als Vorlage für den eigenen Gebrauch dienen können. Sie sind für die Anwendung auf einem Windows-PC optimiert. Im Praxistest waren allerdings tiefer gehende Softwarekenntnisse erforderlich, um die Formulare für den eigenen Bedarf funktionell anzupassen.

Fazit: Mit dem Handbuch Reisemedizinische Gesundheitsberatung ist dem Leser die erste Auflage eines umfangreichen und detaillierten Lehrbuches zur Vermittlung wichtiger Basiskenntnisse der reisemedizinischen Beratung an die Hand gegeben. Damit hat der Herausgeber potenziell den Grundstein für ein künftiges Standardwerk für die Ausbildung von niedergelassenen Reisemedizinern in Deutschland gelegt. Es eignet sich optimal zur Vor- und Nachbereitung sowie als Begleitlektüre der gleichnamigen Fortbildung der Bundesärztekammer. Als Nachschlagewerk für länderspezifische Besonderheiten in der konkreten Beratungssituation ist das Werk in der aktuellen Fassung nur eingeschränkt hilfreich.

N. Krappitz

Handbuch Reisemedizinische Gesundheitsberatung

Reiserisiken, Prophylaxe, Geomedizin, Management

Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, Köln 2010, 677 Seiten, 16,5 x 23,8 cm, broschiert, ISBN 978-3-7691-1270-2, Preis: E 89,95

Erhältlich unter www.aerzteverlag.de

Korrespondenzadresse:

Dr. med. Lutz Mittler

Pfarrhausstr. 22

78183 Hüfingen

Tel.: 076 51 / 92 070

Fax: 018 03 / 55 18 89 173

E-Mail: mittler@scimedic.de


(Stand: 07.09.2010)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.