Loading...

ZFA-Logo

AKdÄ: Abhängigkeitspotenzial von Pregabalin (Lyrica®)

PDF

Pregabalin (Lyrica®) ist zugelassen zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen (beispielsweise bei Diabetes mellitus, Gürtelrose [Herpes zoster] oder Rückenmarksverletzungen), als Zusatztherapie bei Epilepsiepatienten mit partiellen Anfällen und bei generalisierten Angststörungen.

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) wurde über den Fall eines 39-jährigen Patienten informiert, der wegen einer generalisierten Angststörung mit Pregabalin behandelt wurde. Mehrfache Versuche des Patienten, sich Rezepte zu erschleichen, und das Eingeständnis, bis zu 3000 mg des Medikaments täglich einzunehmen (empfohlene Tageshöchstdosis 600 mg), lassen auf eine Abhängigkeit schließen. Der meldende Arzt berichtet, dass ihm durch Kollegen weitere Fälle von Abhängigkeit von Pregabalin bekannt seien.

Den kompletten Text können Sie frei herunterladen unter www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/Bekanntgaben/Archiv/2011/ 20110128.html

Foto: fotolia / Ilka Burckhardt


(Stand: 12.04.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.