Loading...

ZFA-Logo

Komplementärmedizin (CAM) – pro und kontra

PDF

Heinz Harald Abholz

Der Internist und Hypertensiologe Prof. M. Anlauf sendete mir, zur Information, einen ausführlichen Leserbrief zur – wie er es sieht – Welle von CAM-Unterstützung auch aus der prominenten Ärzteschaft. Im Begleitbrief fragte er mich: „Ist das nichts für die Allgemeinmedizin?“

So fragte ich zwei CAM-Vertreter aus der DEGAM, ob sie auf die Position von Prof. M. Anlauf reagieren wollten. Dieser hatte, der besseren Lesbarkeit wegen, aus dem Leserbrief inzwischen ein kurzes „Papier“ gemacht. Wichtig zu wissen ist, dass Prof. M. Anlauf nicht nur Universitätsmediziner, sondern auch über Jahre in eigener Praxis tätig war, also etwas von dem anderen Feld der Arbeit im ambulanten Bereich versteht.

Schließlich sah auch ich mich aufgefordert, auf einen Teilaspekt der Argumentation von Prof. M. Anlauf einzugehen.

Entstanden ist damit – so meine Beurteilung – eine sehr faire Auseinandersetzung über ein zentrales Thema der Allgemeinmedizin, nämlich die Dimensionen des Behandelns mit den dabei im Hintergrund stehenden unterschiedlichen Konzepten zu Krankheit und Kranksein.

Alle „Reagierenden“ hatten nur eine Absprache in Bezug auf den Schwerpunkt ihres Beitrages, kannten aber nicht die Texte der jeweils anderen, ausgenommen natürlich den Text von Prof. M. Anlauf. Dies wurde so gehandhabt, weil ansonsten im Vorfeld eine Abstimmung aufeinander zu befürchten war – etwas, was die Lebendigkeit einer Diskussion stört.

Und eine Diskussion hierzu wollen wir entfachen. Wir fordern daher unsere Leser auf, in kurzen oder auch ausführlicheren Leserbriefen das noch zu sagen, was bisher nicht gesagt wurde.


(Stand: 12.04.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.