Loading...

ZFA-Logo

Jetzt die Chancen zur hausärztlichen Fortbildung nutzen

PDF

2014 stehen wieder zahlreiche Möglichkeiten zur Fortbildung für Hausärztinnen und Hausärzte wie auch für Medizinische Fachangestellte (MFA) zur Verfügung. Eine Auswahl wird im Folgenden vorgestellt.

Im Kontext Fortbildung ist besonders der DEGAM-Jahreskongress zu nennen, der vom 18. bis 20. September 2014 am Universitätsklinikum Hamburg stattfindet. Das Leitthema lautet in Anlehnung an die DEGAM-Zukunftspositionen „Allgemeinmedizin: Spezialisiert auf den ganzen Menschen“. Damit wird ein wesentlicher Kern des Fachs Allgemeinmedizin angesprochen; der Generalismus, also eine umfassende medizinische Herangehensweise, die vom konkreten Patienten und seinen Problemen und nicht von einzelnen Organen oder Methoden ausgeht. Inhaltliche Schwerpunkte sind daher klinische Herausforderungen in der Allgemeinmedizin, Kommunikation und klinische Untersuchung von Kopf bis Fuß, innovative und evidenzbasierte Therapie, die Weiterentwicklung der Allgemeinmedizin als Fach sowie das Gewinnen von Nachwuchs durch attraktive Aus- und Weiterbildung.

An vielen universitären Instituten, Abteilungen und Lehrbereichen wird darüber hinaus ein sogenannter Tag der Allgemeinmedizin angeboten. Diese mittlerweile fast flächendeckend vorhandenen Fortbildungsveranstaltungen zeichnen sich durch ihre Unabhängigkeit von Herstellerinteressen, Evidenzbasierung und die Orientierung an der hausärztlichen Praxis aus. Die nächsten Termine: Heidelberg (9./10. Mai) und Frankfurt am Main (10. Mai). Eine ständige aktualisierte Übersicht findet sich online unter:

www.tag-der-allgemeinmedizin.de

Ebenfalls im Mai (17./18.) besteht die Möglichkeit, das 39. Symposium der Gesellschaft der Hochschullehrer für Allgemeinmedizin (GHA) in Baierbrunn bei München zu besuchen. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema „Masterplan Medizinstudium 2020: Vereinbarkeit von Masse und Klasse“. Weitere Informationen zum Programm des Symposiums unter:

www.gha-info.de

Hausärztliche Fortbildung gehört zu den Kernthemen der DEGAM-Arbeit, die in der Sektion Fortbildung unter der Leitung der Sektionssprecher Dr. Günther Egidi und Dr. Armin Mainz (Stellvertreter) gebündelt wird. Alle Informationen zur Sektion und dem gesamten Themenspektrum „Fortbildung“ sind auf der Homepage zusammengestellt unter:

www.degam.de/fortbildung.html


(Stand: 11.05.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.