Loading...

ZFA-Logo

PJ-Wahlfach Allgemeinmedizin – Eine Weichenstellung für die Hausarztkarriere?

PDF

Klaus Böhme, Achim Siegel, Angela Kotterer, Irmgard Streitlein-Böhme, Andy Maun

Schlüsselwörter: Hausarztmangel Nachwuchssicherung ländlicher Raum


Berufswunsch (präferierte Fachrichtung) während ver schiedener Phasen der Ausbildung bzw. nach deren Abschluss
Veränderungen des Berufswunschs (präferierte Fachrichtung) während des PJ – bezogen auf die Allgemeinmedizin (AM) als präferierter Fachrichtung

Hintergrund: Eine flächendeckende hausärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland ist nur sicherzustellen, wenn sich zukünftig mehr Absolventen für eine Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin und auch für eine zukünftige Tätigkeit im ländlichen Raum entscheiden. Ziel dieser Studie war die Frage, wie die Karriereentscheidungen von Absolventen eines geförderten PJ-Tertials Allgemeinmedizin nach Beendigung des Studiums aussehen und wodurch diese Entscheidungen möglicherweise beeinflusst werden.

Methoden: 127 der 142 baden-württembergischen Absolventen des Wahltertials Allgemeinmedizin (zwischen 2011 und 2016) konnten per E-Mail kontaktiert werden und erhielten einen Fragebogen mit 21 Items.

Ergebnisse: 70 Teilnehmer beantworteten den Fragebogen, wovon 60 % (N = 42) eine Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin präferierten. Etwa die Hälfte davon hatte laut Eigenaussage schon zu Beginn des Studiums diese Präferenz, während die andere Hälfte sich im Laufe des Studiums und des PJs dazu entschied. Die Absicht zur Niederlassung im ländlichen oder städtischen Raum war deutlich mit der Herkunft der Absolventen aus demselben assoziiert (r = 0,45, p = 0,004).

Schlussfolgerungen: Diese Erkenntnisse sollten bei zukünftigen Zulassungsverfahren im Medizinstudium und der Gestaltung der allgemeinmedizinischen Lehre berücksichtigt werden.

1 Lehrbereich Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Freiburg 2 Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Tübingen Peer reviewed article eingereicht: 15.03.2018, akzeptiert: 20.03.2018 DOI 10.3238/zfa.2018.0179–0184

3 Diese Kategorisierung folgt der üblichen Einteilung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Raumbeobachtung/Raumabgrenzungen/StadtGemeindetyp/StadtGemeindetyp_node.html; letzter Zugriff...


(Stand: 13.04.2018)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.