Loading...

ZFA-Logo

Der Umgang mit Polypharmazie und die Rolle der Hausärzte

DOI: 10.3238/zfa.2018.0156-0160

PDF

Jochen Schuler

Schlüsselwörter: Deprescribing Medikations-Review Multimedikation inappropriate Polypharmazie


Die gemeinsame Arzneimittelüberprüfung in der Hausarztpraxis („medication review“; eigene Darstellung)
Vorschläge zur Eindämmung der Medikalisierung (eigene Darstellung)

Zusammenfassung: Polypharmazie ist zu einem globalen Gesundheitsproblem geworden und für eine Vielzahl von arzneimittelbedingten Problemen verantwortlich. Für die WHO sind der unsichere Umgang mit Arzneimitteln und Medikationsfehler Hauptursachen für vermeidbare Patientenschädigungen. Ziel der WHO ist eine Verringerung von vermeidbaren Schädigungen durch Arzneimittel um 50 % in den nächsten fünf Jahren.

Die Kontrolle von Polypharmazie wurde als eine von drei vorrangigen Maßnahmen zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit genannt. Hausärzte haben eine Schlüsselposition im Medikationsprozess und im Umgang mit Polypharmazie. Der Artikel beschreibt die Schritte einer hausärztlichen Medikationsprüfung und schlägt generelle Maßnahmen gegen Medikalisierung und Polypharmazie vor.

Institut für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg Peer-reviewed article eingereicht: 05.02.2018, akzeptiert: 28.02.2018 DOI 10.3238/zfa.2018.0156–0160

Der Begriff Polypharmazie ...

... (deutsch: Multimedikation) taucht in der englischsprachigen Fachliteratur erstmals Mitte der 1950er-Jahre auf. In einem auch nach über 60 Jahren immer noch lesenswerten Editorial in den Archives of Internal Medicine beschäftigt sich der Internist und...


(Stand: 13.04.2018)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.