Loading...

ZFA-Logo

Demenzerkrankungen erkennen, behandeln und versorgen

R. Mahlberg, H. Gutzmann (Hrsg.), 342 Seiten mit 18 Abbildungen, 50 Tabellen und 4 Screeningtests. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2009, ISBN 978–3–7691–0563–6, 29,95 Euro

Horst Christian Vollmar

Ein neues Buch zur Demenz, das für sich reklamiert „Das Demenzbuch, das die Versorgung mit einbezieht“ zu sein (Buchdeckel), weckt hohe Erwartungen. Diese Erwartungen können nur zum Teil erfüllt werden. Zunächst fällt auf, dass sich unter den 43 beteiligten Autoren kein einziger Hausarzt oder Allgemeinmediziner befindet und auch die Pflege unterrepräsentiert ist. Dies wird in einzelnen Kapiteln deutlich, z. B. bei der Liquordiagnostik; hier würde ein Hausarzt immer auch die Frage nach der therapeutischen Konsequenz stellen. Die pharmakologische Therapie wird insgesamt relativ unkritisch dargestellt, so fehlt im Kapitel über die Therapie der kognitiven Störungen völlig die kritische Diskussion, die sich an den Cholinesterasehemmern und Memantine entzündet hat. Im Kapitel zum Mild Cognitive Impairment (MCI) wird dem Leser mitgeteilt, dass die „kontrollierten Behandlungsstudien eher ernüchternd“ ausfielen, wobei die Gründe „vielfältig und sicher nicht allein in der mangelnden Wirksamkeit der geprüften Substanzen zu suchen“ seien. Die Übersterblichkeit in den Interventionsarmen zweier Studien wird leider nicht erwähnt.

Bei aller Kritik bleibt hervorzuheben, dass im Versorgungsteil relevante Aspekte detailliert beschrieben werden, die man bei bisherigen Buchveröffentlichungen meist vermisst hat:

Pflegeversicherung

Wohn- und Betreuungsformen

Fragen der Testierfähigkeit und Vollmachten

Sexualität

Zwangsernährung, Gewalt

Suizidalität und Sterben

Die Darstellung ist übersichtlich, viele Tabellen und einige wenige Abbildungen erleichtern das Lesen. Positiv hervorzuheben ist auch, dass die relevanten Demenztests im Anhang des Buches abgedruckt sind.

Fazit: Das Buch eignet sich als Ergänzung zu gängigen Leitlinien, da auch seltenere Demenzformen und aktuelle Entwicklungen beschrieben werden. Mit unter 30 Euro ist das Buch zudem ausgesprochen preiswert.

Interessenkonflikte:

Autor der DEGAM-Leitlinie Demenz (www.degam.de/leitlinien)

Korrespondenzadresse:

Dr. med. Horst Christian Vollmar, MPH

Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Medizinische Informatik

Fraunhofer Institut für System- und

Innovationsforschung

Breslauer Str. 48

76139 Karlsruhe

Tel.: 07 21 / 68 09 388

Fax: 07 21 / 68 09 315

E-Mail: horst.vollmar@isi.fraunhofer.de


(Stand: 07.06.2011)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.