Loading...

ZFA-Logo

Schrittmacher-Recycling hilft Patienten mit lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen in Drittwelt-Ländern

PDF

Hohe Kosten verhindern meist, dass Kranke in Schwellenländern bzw. Staaten der Dritten Welt eine u.U. lebenserhaltende Therapie mit einem Schrittmacher erhalten. Kollegen aus Indien und den USA wollten das nicht hinnehmen und haben untersucht, ob man verstorbenen amerikanischen Patienten (mit Erlaubnis der Patienten oder deren Familien) ihren Schrittmacher entnehmen, reinigen, nach Indien verbringen, vor Ort sterilisieren und bedürftigen Patienten erneut implantieren kann. Man kann ... Insgesamt 121 Geräte wurden im Laufe von sieben Jahren explantiert. 50% hatten noch eine Batteriedauer von mehr als drei Jahren und wurden einer professionellen Reinigung unterzogen. In Indien angekommen, wurden sie sterilisiert und nachgewiesen bedürftigen Patienten eingepflanzt. Innerhalb einer mittleren Nachverfolgungszeit von 661 Tagen traten keine relevanten Nebenwirkungen auf.

Kantharia BK, et al. Reuse of explanted permanent pacemakers donated by funeral homes. Am J Cardiol 2012; 109: 238–40

Foto: fotolia /Marem


(Stand: 13.06.2012)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.