Loading...

ZFA-Logo

Ärztliche Tätigkeit in Großbritannien – für Ausländer nicht ungefährlich!

PDF

Bekanntlicherweise bessern einige Kolleg/innen ihr Salär durch kurz- oder längerfristige ärztliche Tätigkeiten in Großbritannien auf. Falls es zu Problemen kommt (z.B. Behandlungsfehler) und der zuständige General Medical Council (GMC) darüber eine endgültige Entscheidung fällt, werden die Details und der volle Namen des oder der Betreffenden schon mal im British Medical Journal publiziert. Das sollte man als Interessierte/r wissen ...

In einem kürzlich veröffentlichten Fall ging es um einen Arzt aus Deutschland, der z.T. bis zu 24 Tage ohne Unterbrechung je 13 Stunden arbeitete. Er soll als notdiensthabender Arzt am Telefon u.a. eine Präeklampsie mit typischer Symptomatik nicht erkannt und einen sechs Monate alten Säugling mit zweitägigem Erbrechen und fehlenden Darmgeräuschen weder untersucht noch eingewiesen haben.

Im Urteil des GMC steht, der Kollege habe Patienten durch Defizite bei Beratung und medizinischen Kenntnissen einem unvertretbaren Risiko eines schweren Schadens ausgesetzt.

Er muss künftig alle Arbeitgeber im UK über die Entscheidung informieren, dem GMC einen persönlichen Entwicklungsplan zur Korrektur der benannten Defizite einreichen und darf nur unter Aufsicht arbeiten. Der Medical Practitioners Tribunal Service informiert zudem alle Stellen der ärztlichen Selbstverwaltung in Deutschland über das Dekret.

Zum Schluss zitiert das BMJ die (letzte) elektronische Mitteilung des Kollegen an den GMC: „Ich möchte Sie darüber informieren, dass Sie meine Akten schließen können, da ich nicht mehr im UK arbeiten werde. In meinen Augen war das Verfahren von Anfang an unfair und hat nur Kosten verursacht. Bitte stellen sie Ihre Sendungen von Papierkram ein. Ich habe besseres zu tun“.

Foto: fotolia/Bo Valentino


(Stand: 12.05.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.