Loading...

ZFA-Logo

Brustschmerz bei einer 51-jährigen Frau mit ungewöhnlicher – und lehrreicher – Ursache

Michael M. Kochen


EKG
Koronarangiografie
CT
Thorakotomie

Eine bislang gesunde 51-jährige Frau stellt sich in der Notfallstation des Klinikums der Universität Bern mit anhaltendem Brustschmerz und Luftnot vor.

Das EKG (

Abb. 1) zeigte geringfügige ST-Hebungen und PQ-Senkungen in den Extremitätenableitungen mit reziproken Änderungen in aVR, was an eine akute Perikarditis denken lässt.

Nachdem das hochsensitive Troponin erhöht war, wurde eine Koronarangiografie durchgeführt: Die sonst unauffälligen Koronarien zeigten einen nadelförmigen Fremdkörper

(Abb. 2), was sich im CT bestätigte

(Abb. 3). Der Fremdkörper ragte offenbar in den linken Lungen-Unterlappen hinein.

Als die Befunde mit der Patientin besprochen werden, erinnert sich die Frau plötzlich an eine Akupunkturbehandlung, die wenige Tage vorher durch einen guten Freund und medizinischen Laien durchgeführt wurde.

Nach diesem Gespräch war das weitere Vorgehen vorgezeichnet: Bei der Thorakotomie fanden sich ein linksseitiger Hämatothorax und eine dünne Nadel von 0,2 x 75 mm, die ohne Anlage eines kardiopulmonalen Bypasses komplett entfernt werden konnte

(Abb. 4).

Die Patientin erholte sich von dem Eingriff ohne Komplikationen und konnte vier Tage später das Krankenhaus verlassen.

Wigger O, Stortecky S, Most H, Englberger L. Cardiac perforation as a rare complication of acupuncture. Eur Heart J 2016; 37: 1383

Abbildung 1 EKG

Abbildung 2 Koronarangiografie

Abbildung 3 CT

Abbildung 4 D: Thorakotomie

Abbildungen: mit freundlicher Genehmigung von Oxford University Press


(Stand: 14.05.2018)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.