Loading...

ZFA-Logo

Die schweizerische Einzelprüfung Clinical Skills – Vorbild für ein generalistisch geprägtes Examen in Deutschland?

DOI: 10.3238/zfa.2019.0279-0281

PDF

Thomas Kötter, Roger Kropf, Jost Steinhäuser

Schlüsselwörter: Medizinstudium OSCE Prüfung klinische Kompetenz

Zusammenfassung: Mit der Einzelprüfung Clinical Skills (EP CS) ist 2011 in der Schweiz eine klinisch-praktische Prüfung nach dem Format der Objective Structured Clinical Examination (OSCE) als Teil des abschließenden Staatsexamens eingeführt worden. Die Prüfungsfälle decken ein weites Fächerspektrum ab und sind durch primärmedizinische Beratungsanlässe geprägt. In Deutschland steht mit der Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 eine Reform u.a. des abschließenden Staatsexamens (M3) noch bevor. Dabei sollen jede Absolventin und jeder Absolvent im Fach Allgemeinmedizin geprüft werden. Bei einem Zeitaufwand von sechs bis acht Stunden reiner Prüfungszeit für maximal vier Prüflinge im bisherigen M3 dürfte eine Fortführung dieses Formats Herausforderungen an die Ressource Prüfer/in stellen. Im Beschlusstext zum Masterplan wird ein OSCE als Teil des neuen M3 gefordert. Bei entsprechender Gestaltung der Fallvignetten würde jeder Prüfling in Allgemeinmedizin geprüft, ohne das allgemeinmedizinische Lehrpersonal übermäßig durch Prüfungen zu belasten. Ein OSCE nach dem Vorbild der schweizerischen EP CS als Teil des neuen M3 könnte somit aus inhaltlichen und organisatorischen Gründen vorteilhaft gegenüber der bisherigen Prüfungsform sein.

1 Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Lübeck, Deutschland 2 Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Universität zu Lübeck, Lübeck, Deutschland 3 Medizinische Fakultät, Universität Zürich, Zürich, Schweiz Peer-reviewed article eingereicht: 22.01.2019, akzeptiert: 25.03.2019 DOI 10.3238/zfa.2019.0279–0281

Hintergrund

Seit 2011 wird in der Schweiz eine neue Version des medizinischen Staatsexamens durchgeführt [1]. Es besteht wie die Ärztliche...


(Stand: 13.06.2019)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.