Loading...

ZFA-Logo

Trotz lokaler Cortisoninjektion: Die meisten Patienten mit Karpaltunnel-Syndrom (CTS) landen nach erfolglosen konservativen Therapieversuchen beim Chirurgen

PDF

Dass die meisten Patienten mit Karpaltunnel-Syndrom (CTS) nach erfolglosen konservativen Therapieversuchen (meist Handgelenksschiene) beim Chirurgen landen und auch die lokale Injektion von Methylprednisolon daran nur wenig ändert, zeigt eine Doppelblindstudie aus Schweden.

In der Untersuchung erhielten 37 Patienten 80 mg und 37 Patienten 40 mg Methylprednisolon sowie ebenfalls 37 Patienten Placebo. Nach zehn Wochen wiesen die beiden Interventionsgruppen eine signifikante Besserung der Symptomatik auf (80 mg wirkte stärker als 40 mg). Leider verschwanden die Wirkungsunterschiede nach einem Jahr: Bis zu diesem Zeitpunkt lagen bereits drei von vier Patienten unter dem Messer.

Atroshi I, Flondell M, Hofer M, Ranstam J. Methylprednisolone injections for the carpal tunnel syndrome. A randomized, placebo-controlled trial. Ann Intern Med 2013; 159: 309–317

Foto: fotolia/doomu


(Stand: 13.05.2015)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.