Loading...

ZFA-Logo

Vitamin D – wann kommt verlässliche Evidenz zur Wirksamkeit?

Vitamin D – When Can You Expect Reliable Evidence?

PDF

Fast kein Monat vergeht, in dem nicht eine neue Publikation zum Thema Vitamin D3 erscheint. Ein Blick in drei große Register fördert erstaunliche Zahlen über laufende Studien zutage:

clinicaltrials.gov: clinicaltrials. gov/ct2/home: n = 1.664;

ISRCTN (Biomed Central): www.isrctn.com/: n = 144;

Australian and New Zealand Clinical Trials Registry (ANZCTR): www.anzctr.org.au/default.aspx: n = 374.

Die Veröffentlichung der Ergebnisse von vier großen Doppelblindstudien (mit über 10.000 Teilnehmern), deren Endpunkte Sterblichkeit, Malignome oder kardiovaskuläre Erkrankungen betreffen, ist frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2017 zu erwarten. Zwei amerikanische Autoren haben wichtige Details in der Tabelle 1 zusammengefasst. Alleine die hier aufgeführten RCTS umfassen fast 84.000 Personen.

Die zunehmend häufiger werdende Supplementierung mit Vitamin D3-Präparaten birgt das Risiko, dass die Rekrutierung für solche Studien immer schwieriger werden könnte.

Manson JB, Bassuk SS. Vitamin D research and clinical practice. At a crossroad. JAMA 2015; 313: 1311–12

Abbildungen:

Tabelle 1 Ongoing Large Scale Randomized Trials (N ? 10.000 Participants) of Vitamin D Supplementation Worldwide1 [Manson et al. 2015]


(Stand: 15.07.2016)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.