Loading...

ZFA-Logo

CME-Antwortbogen

DOI: 10.1055/s-2004-820291

ZFA Ausgabe 08/2005 - CME-Antwortbogen

GTV Layout Kern, \"129-CME-Antworten_neu\", 10.8.05/Mihr GmbH Bitte kopieren, ausfüllen und an die unten angegebene Adresse senden oder bei der Registrierung unter cme.thieme.de direkt online eingeben. Antworten CME Antwortbogen (Teilnahmehinweise siehe S. 362) A. Angaben zur Person Name, Vorname, akad. Titel: _________________________________________________________ Straße, Hausnr.: _____________________________ PLZ/Ort: _____________________________ Ich bin Mitglied der Ärztekammer: ___________________________________________________ Jahr meiner Approbation: ___________________________________________________________ Ich befinde mich in der Weiterbildung zum: __________________________________________ Ich habe eine abgeschlossene Weiterbildung in/für: ___________________________________ seit/Jahr der Facharztanerkennung: __________________________________________________ Spezialisierung innerhalb des Fachgebiets: & nein & ja, welche? _____________________ Ich möchte folgende Zusatzbezeichnungen erwerben: _________________________________ Ich habe folgende Zusatzbezeichnungen: ____________________ seit: ___________________ Ich bin tätig als: & Assistenzarzt & Oberarzt & Chefarzt in folgender Klinik: ____________________________________________________________________________________ & Niedergelassener Arzt, seit ______________ & im Ballungsraum & im ländlichen Raum & Sonstiges (bitte eintragen): _______________________________________________________ Führen Sie in Ihrer Praxis diagnostische und therapeutische Auftragsleistungen im Bereich des Fortbildungsthemas durch? & nein & ja, welche? _____________________________________________________________ Bieten Sie in der Diagnostik und Therapie im Bereich des Fortbildungsthemas Besonderheiten in Ihrer Praxis/Klinik an? & nein & nein & ja, welche? _____________________________________________________________ & ja, welche? _____________________________________________________________ & Kollegen & der Klinik & Bibliothek & Sonstiges Machen Sie diese ggf. als Praxisbesonderheiten geltend? Ich bin Abonnent: & ja & nein, der Fragebogen ist aus/von: & Zeitschrift & thieme-connect 360 Fortbildung CME Antwortbogen B. Didaktisch-methodische Evaluation 1. Wie viele Patienten diagnostizieren/behandeln Sie im Zusammenhang mit dem Fortbildungsthema pro Jahr? ___________________________________________________________ 2. Bitte benennen Sie die 3 wichtigsten für Sie noch offenen Probleme in der Diagnostik des Fortbildungsthemas: ________________________________________________________ 3. Bitte benennen Sie die 3 wichtigsten für Sie noch offenen Probleme in der Therapie des Fortbildungsthemas: ____________________________________________________________ 4. Bezüglich der Diagnostik/Behandlung im Zusammenhang mit dem Fortbildungsthema & fühle ich mich nach Studium des Beitrages in meiner Strategie bestätigt, & hat sich meine Strategie folgendermaßen verändert – bitte benennen: ____________ 5. Wurden aus der Sicht Ihrer täglichen Praxis wichtige Aspekte des Themas a) außer Acht gelassen? & nein & ja, welche? ___________________________________ b) zu knapp abgehandelt? & nein & ja, welche? _________________________________ c) überbewertet? & nein & ja, welche? _________________________________________ 6. Etwa wieviel Prozent des Beitrages haben Ihnen a) zur Auffrischung bereits bekannten Wissens gedient: & < 10 % & < 25 % & < 10 % & < 25 % & < 50 % & < 50 % & ‡ 50 % & ‡ 50 % b) zur Erweiterung Ihres Spezialwissens gedient: Scherer M, Niebling W. Die Primärversorgung von … Z Allg Med 2005; 81: 360 – 361 GTV Layout Kern, \"129-CME-Antworten_neu\", 10.8.05/Mihr GmbH 7. Die Diagnostik/Therapie im Bereich des Fortbildungsthemas wird & von mir begonnen und vom Hausarzt weitergeführt & von mir begonnen und bis zur endgültigen Diagnosestellung bzw. Therapieeinstellung durchgeführt & Diagnostik, Therapie und Langzeitkontrolle erfolgen durch mich (in Abstimmung mit dem Hausarzt) & von mir überwiegend als Auftrags-/Konsiliarleistung erbracht. 8. Für die Diagnostik/Therapie zum Fortbildungsthema ziehe ich regelmäßig andere Fachgruppen hinzu. & nein & ja, welche? __________________________________________ 9. Ergeben sich für Sie aus wirtschaftlichen Gründen Limitierungen im Einsatz von im Beitrag genannten Diagnose-/Therapieverfahren nicht/nur eingeschränkt zur Verfügung? & nein & ja, welche? ___________________________________________________________ 10. Stehen Ihnen aus logistischen Gründen im Beitrag genannte Diagnose-/Therapieverfahren nicht/nur eingeschränkt zur Verfügung? & nein & ja, welche? __________________________________________________________ 11. Die Fragen lassen sich: & aus dem Studium des Beitrages allein beantworten & nur unter Zuhilfenahme zusätzlicher Literatur beantworten 12. Ich habe für die Bearbeitung des Refreshers (inkl. Antwortbogen) ___________ Minuten benötigt. Fortbildung CME Antwortbogen C. Lernerfolgskontrolle Antworten zum Quiz (nur eine Antwort pro Frage ankreuzen) 1 2 3 4 5 A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& 6 7 8 9 10 A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& A B C D E &&&&& 361 Nicht-Abonennten bitte in dieses Feld die CMEWertmarke kleben (Informationen zu den CME-Wertmarken s. S. 562) oder Ihre Abonnement-Nummer eintragen: (siehe Adressaufkleber der Zeitschrift) ______________________________________________ Ihr Ergebnis (wird vom Verlag ausgefüllt) Sie haben _____ von _____ Fragen richtig beantwortet und somit & bestanden und 3 CME-Punkte erworben & nicht bestanden. Stuttgart, ________________________ (Stempel/Unterschrift) ________________________ Zertifiziert durch die Ärztekammer Nordrhein. D. Erklärung Ich versichere, dass ich die Beantwortung der Fragen selbst und ohne fremde Hilfe durchgeführt habe. Ort/Datum _______________________________________________________________________ Unterschrift ______________________________________________________________________ Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten Antwortbogen (Punkte A–D) und einen an Sie selbst adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag an den Georg Thieme Verlag KG, Stichwort „CME“, z. Hd. J. Ortleb, Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart. Einsendeschluss ist der 30. Februar 2006 (Datum des Poststempels). Die Zertifikate werden spätestens 14 Tage nach Erhalt des Antwortbogens versandt. Von telefonischen Anfragen bitten wir abzusehen. Scherer M, Niebling W. Die Primärversorgung von … Z Allg Med 2005; 81: 360 – 361


(Stand: 08.08.2005)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.