Loading...

ZFA-Logo

Abholz H-H. Tun wir das Richtige? Editorial. Z Allg Med 2013; 89: 289

PDF

Leserbrief von Dr. Norbert Hartmann

Zu Ihrem Editorial in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift ZFA kann ich Ihnen nur gratulieren. Sie haben sehr treffend und lückenlos das Problem der Grundversorger erkannt und dargelegt. Enttäuscht bin ich allerdings über Ihr Fazit, wenn Sie schreiben „ich denke, dass wir als DEGAM – falls es der Berufsverband nicht tut – die Bedrohung des Faches mit den Kassen und der Politik besprechen müssen, um nach tragfähigen Lösungen zu suchen“, ergibt sich bei mir der Verdacht, dass Sie die sehr erfolgreiche Politik des Berufsverbandes der letzten 20 Jahre schlicht und ergreifend ausgeblendet haben.

Alle von Ihnen treffend erkannten und auch angeprangerten Missstände hat der Berufsverband seit Jahren sowohl in die Körperschaften als auch in die Politik hinein getragen und dabei am ehesten durch die Politik Unterstützung erfahren und, wie Sie ja völlig zu Recht bemängeln, am wenigsten Unterstützung durch die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Ärztekammern, insbesondere durch die Bundesärztekammer. Ich warne dringend davor, dass DEGAM und Berufsverband getrennte Wege gehen. Ich plädiere eher dafür, dass der Berufsverband weiterhin die politische Arbeit leistet und die DEGAM sich um die Ausgestaltung von Aus- und Weiterbildung in Absprache mit dem Berufsverband kümmert.

Korrespondenzadresse

Dr. med. Norbert Hartmann

Arzt für Allgemeinmedizin

Bahnhofstraße 42

48477 Hörstel

Antwort von Prof. Heinz-Harald Abholz

Die Einheit von Berufsverband und wissenschaftlicher Gesellschaft war schon immer mein Anliegen und ist es auch heute noch. Nur gibt und gab es manchmal Themen, bei denen die DEGAM dem Berufsverband auf die Sprünge helfen musste und – wie bei der Weiterbildung und deren Inhalten – auch jetzt helfen muss. Und es gilt auch umgekehrt, dass der Berufsverband die DEGAM auf den „Teppich“ zurückholen musste und muss.

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. med. Heinz-Harald Abholz

Direktor i.R.

Institut für Allgemeinmedizin

Heinrich-Heine-Universität

Universitätsklinikum

Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf

abholz@med.uni-duesseldorf.de


(Stand: 11.09.2013)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.