Loading...

ZFA-Logo

Sektionsbericht Forschung 2017

PDF

Am 21.9. haben wir auf dem DEGAM-Kongress in Düsseldorf 2,5 Stunden Zeit für die Sektionssitzung, um die Themen rund um die Forschung in der Allgemeinmedizin zu besprechen. Wir wollen die zeitliche Verlängerung nutzen, um unsere Sektion strategisch besser auszurichten – denn für die Zukunft gibt es einiges zu tun. Aus unserer Sicht ist der Mangel an akademischen Hausärzten ein gravierendes Problem. Der nachlassenden Zahl an Habilitanden steht eine Zunahme von Lehrstühlen für das Fach Allgemeinmedizin gegenüber, die besetzt werden müssen. Die Ursachen hierfür sind sicherlich vielfältig, unter anderem vermutlich auch die tarifliche Schlechterstellung der Forschung (TV-L) gegenüber dem Ärztetarif (TV-Ä). Hier gilt es, die entsprechenden Förderstellen, wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), aber auch politische Entscheidungsträger auf das Defizit aufmerksam zu machen und für eine Verbesserung der Situation zu sorgen.

Weitere wichtige Themen sind die Weiterentwicklung der hausärztlichen Forschungsnetzwerke, kommende Ausschreibungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und im Innovationsfond. Es gibt also einiges zu besprechen! Darüber hinaus möchten wir eine Arbeitsteilung versuchen, vielleicht gelingt es uns in diesem Zusammenhang, konzentrierter und vielseitiger zu arbeiten, um die forschende Allgemeinmedizin zu stärken. Über zahlreiche Teilnehmer an der Sektionssitzung würden wir uns daher sehr freuen.

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. med. Antonius Schneider

Institut für Allgemeinmedizin

Klinikum rechts der Isar der TU München

Orleansstraße 47

81667 München

Tel.: 089 6146589-13

Antonius.Schneider@tum.de


(Stand: 15.09.2017)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.