Loading...

ZFA-Logo

Sektionsbericht Qualitätsförderung 2017

PDF

Im letzten Jahr hat sich die Sektion durch Kommentierungen oder Teilnahme an unterschiedlichen Gremien eingebracht. Dazu gehörten beispielsweise ein Expertenworkshop zur Umsetzung der QM-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) beim Institut für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) und das Memorandum des Deutschen Netzwerkes für Versorgungsforschung zu Methoden der Qualitäts- und Patientensicherheitsforschung. Horst Christian Vollmar leitet die AG Digital Health des DNVF, sodass die Sektion dort intensiv vertreten ist; erstellt werden aktuell zwei Positionspapiere zu den Rahmenbedingungen von digitalen Gesundheitsanwendungen und zu dem Einsatz von Gesundheits-Apps.

In der European Society for Quality and Safety in Family Practice (EQUIP) werden unterschiedliche Themen aus dem Bereich der Qualitätsförderung auf internationaler Ebene diskutiert und vorgestellt. EquiP hat im letzten Jahr sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert (s.a. ZFA 2016; 92: 9). Die letzte Konferenz fand im März dieses Jahres in Dublin statt. Neben Vorlesungen und Workshops zu unterschiedlichen Aspekten der Sicherheitskultur in der hausärztlichen Praxis hat sich eine Arbeitsgruppe zur Bedeutung der ärztlichen Gesundheit in Bezug auf Patientensicherheit gebildet. Eine umfangreiche Dokumentation der Veranstaltung ist auf der neuen Homepage http://equip.woncaeurope.org/ hinterlegt. Neben institutionellen Mitgliedern (wie der DEGAM) können inzwischen auch Einzelpersonen Mitglied bei EquiP werden, Interessierte melden sich bitte in der Sektion.

In den Sektionstreffen diskutieren wir aktuell die Möglichkeiten der Einbindung Medizinischer Fachangestellter bei der Implementierung von Leitlinien. Das kommende Sektionstreffen möchten wir nutzen, um dieses Thema weiter zu bearbeiten. Darüber hinaus werden wir die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements diskutieren. Interessierte Mitglieder laden wir herzlich zur nächsten Sektionssitzung im Rahmen des DEGAM-Kongresses ein.

Korrespondenzadresse

PD Dr. med. Guido Schmiemann, MPH

Institut für Public Health

und Pflegeforschung

Abteilung 1: Versorgungsforschung

Universität Bremen

Grazer Straße 4, 28359 Bremen

Tel.: 0421 218 688–15

schmiemann@uni-bremen.de


(Stand: 15.09.2017)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.