Loading...

Bericht der Arbeitsgruppe KompMed 2019

PDF

,

Auch im zehnten Jahr nach der Gründung wird die AG Komplementärmedizin beim DEGAM-Kongress in Erlangen am 12.9.2018 von 13:45 bis 14:45 tagen. Es werden aktuelle komplementärmedizinische Projekte an den allgemeinmedizinischen universitären Standorten präsentiert und diskutiert. Beispielsweise wird über die aktuelle Entwicklung der AWMF S3-Leitlinie: Komplementärmedizin in der Behandlung von onkologischen Patientinnen und Patienten berichtet.

Beim DEGAM-Kongress wird in einem Workshop, der gemeinsam von Mitgliedern der AG KompMed und der Sektion Fortbildung eingereicht wurde, ein hausärztliches Training zur Beratung onkologischer Patienten im Umgang mit Komplementärmedizin vorgestellt und als mögliche Blaupause für ein Export-Modul für die Weiter- und Fortbildung diskutiert.

Im vergangenen Jahr erreichten die AG Komplementärmedizin mehrere Presseanfragen zum Thema Komplementärmedizin und insbesondere Homöopathie. Der Umgang mit solchen Anfragen im Rahmen der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussionen soll beim Treffen der AG in Erlangen diskutiert werden.

Das Projekt „Kompetenzbasiertes Curriculum für Komplementäre und Integrative Medizin (KIM) für Ärzte in Weiterbildung zum FA Allgemeinmedizin“ geht in die nächste Runde. Nach der Durchführung der ersten Delphi-Befragung folgt derzeit eine zweite umfangreichere Umfrage unter den Kompetenzzentren Weiterbildung, Weiterbildungsbefugten und Ärzten in Weiterbildung. Dabei sollen die bereits ausgearbeiteten Basiskompetenzen im Bereich der KIM bewertet und konsentiert werden. Diese Kompetenzen könnten als Addendum zum Kompetenzbasierten Curriculum Allgemeinmedizin dienen.

Interessierte Teilnehmer sind herzlich zur nächsten AG Sitzung eingeladen.

Jan Valentini, Klaus Linde

Korrespondenzadresse

Dr. med. univ. Jan Valentini

Institut für Allgemeinmedizin &

Interprofessionelle Versorgung

Universitätsklinikum Tübingen

Osianderstraße 5

72076 Tübingen

jan.valentini@med.uni-tuebingen.de


(Stand: 04.09.2019)

Als Abonnent können Sie die vollständigen Artikel gezielt über das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe aufrufen. Jeder Artikel lässt sich dann komplett auf der Webseite anzeigen oder als PDF herunterladen.