Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 01/2014

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Allgemeinmedizin in Dänemark
PDF

Inhaltsverzeichnis (01/2014)

Sonstiges

  • Danksagung an die Gutachter/innen der ZFA

    Die kompetente und zeitaufwendige Arbeit von Gutachterinnen und Gutachtern ist für die wissenschaftliche Qualität und Weiterentwicklung der ZFA – Zeitschrift für Allgemeinmedizin von unschätzbarem Wert. Die...

    PDF

DEGAM-Nachrichten

  • Veränderungen im Team der DEGAM-Bundesgeschäftsstelle

    Pünktlich zum neuen Jahr gibt es in der Geschäftsstelle der DEGAM zwei Veränderungen: Nadja Christner hat die DEGAM nach mehr als vier Jahren verlassen, seit dem 1. Januar ergänzt Michaela Fischer dafür das...

    PDF
  • Auch 2014 wird ein spannendes Jahr für die DEGAM – 48. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Hamburg

    Das erfolgreiche Jahr 2013 mit einer deutlichen Stärkung der wissenschaftlichen Allgemeinmedizin ist zugleich ein Auftrag und Ansporn für das neue Jahr 2014: Die DEGAM wird die begonnenen Projekte fortsetzen und...

    PDF

Editorial

  • Über die Arrodierung des gegliederten Systems durch Patienten unter Anleitung der Politik

    (PDF-Version) Wir haben alle darunter gelitten, dass wir die 10 Euro Praxisgebühr einkassieren mussten, organisatorischen Aufwand erheblichen Ausmaßes hatten. Aber die SPD-Ministerin Ulla Schmidt war weitaus klüger...

    PDF

Originalarbeit

  • Literatur zu Simon B, Sawicki PT: Gruppensprechstunden

    1. Kopetsch T. Dem deutschen Gesundheitswesen gehen die Ärzte aus! Studie zur Altersstruktur und Arztzahlentwicklung. 5. Ausgabe. Berlin: Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung; 20101a. Simon B....

    PDF
  • Gruppensprechstunden – ein neues Instrument in der hausärztlichen Versorgung?

    Hintergrund: Deutsche Hausärzte sehen sich einer stetig wachsenden Anzahl chronisch Kranker gegenüber. Während hieraus bedingt die qualitativen und quantitativen Versorgungsanforderungen an die Ärzteschaft steigen,...

    Peter T. Sawicki

    PDF
  • Evaluation eines Gemeindeschwesterprojekts in einer kleinen, ländlichen Gemeinde

    Hintergrund: Vor dem Hintergrund limitierter Ressourcen für die gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum wurde im Frühjahr 2012 in einem Dorf in Mittelhessen aufgrund einer kommunalen Initiative ein...

    Erika Baum, Jörg Haasenritter, Detlef Kuhn, Johannes Hänel

    PDF

Übersicht-Review

  • Pharmakovigilanz – ein Thema für den Hausarzt!

    Zusammenfassung: Es gibt keinen Wirkstoff, der nicht gleichzeitig auch unerwünschte Wirkungen hervorrufen kann. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) werden oftmals erst nach der Zulassung des Wirkstoffes bzw....

    Sigrid U. Hahn, Kirsten L. Stoffers

    PDF

DEGAM-Benefits

  • „Nicht jeder Wutanfall ist eine Psychose“: Zur Vermarktung psychischer Krankheiten durch den neuen DSM V

    „Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders“ (DSM) heißt das von der American Psychiatric Association herausgegebene Buch, in dem alle fachbezogenen Diagnosen zu finden sind, mit denen klinische...

    PDF
  • Niedrigdosiertes Kolchizin in der Sekundärprophylaxe kardiovaskulärer Erkrankungen

    Wenn Sie einen Patienten mit einem akuten Gichtanfall in der Praxis behandeln, stehen Ihnen i.d.R. drei Optionen zur Verfügung: Kolchizin (1,2 mg, gefolgt von 0,6 mg in 1 Stunde, Therapiedauer 1 Tag, Wartezeit bis...

    PDF
  • Trotz fehlender Wirksamkeitsunterschiede: 19,3% der dänischen Hausärzte bevorzugen Escitalopram vor Citalopram als Erstmedikation

    Dänemark (5,53 Millionen Einwohner) gilt weithin als eine Art Schlaraffenland für die Allgemeinmedizin: Das Gesundheitssystem ist strikt primärärztlich orientiert. Alle Personen tragen sich in Listen ein (auch...

    PDF

Fortbildung

  • Differenzialdiagnostische Überlegungen zur Abklärung von Anämien

    Zusammenfassung: Die Anämie ist nicht nur in Entwicklungsländern, sondern auch in Industrienationen eine weitverbreitete Erkrankung. Für Hausärzte ist es wichtig, die wesentlichen laborchemischen Biomarker für die...

    Dietmar Enko

    PDF
  • Morbus Mondor: Update – Diagnose- und Behandlungspfade der oberflächlichen Venenthrombose

    Zusammenfassung: Venenthrombosen stellen in der hausärztlichen Praxis grundsätzlich einen häufigen Beratungsanlass dar. In diesem Artikel wird der Fall eines ca. 25-jährigen Patienten beschrieben, der sich mit einer...

    Christian Königer, Bettina Kühn, Hans-Peter Lutzenberger, Horst Thiermann, Christian Richter

    PDF

Der besondere Artikel

  • Bericht von einer Teilnahme am Hippokrates-Austauschprogramm

    Allgemeinmedizin in Dänemark

    Hintergrund: Seit dem Jahr 2000 bietet das Hippokrates-Austauschprogramm des Vasco da Gama Movements, der Nachwuchsorganisation der World Organisation of Family Doctors (WONCA), Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung...

    Michael H. Freitag, Konrad Schmidt, Jochen Gensichen

    PDF

Leitlinie

  • Neue S1-Handlungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)

    Behandlung der Gicht

    HintergrundIn der Regel wird die Gicht, welche mit einer Prävalenz von 1–2 % ein häufiges Krankheitsbild in der westlichen Bevölkerung darstellt, durch Hausärzte behandelt und nur bei untypischen Verläufen zum...

    Horst Prautzsch, Bettina Engel

    PDF