Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 01/2016

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Go Viral – Ansteckende Begeisterung
  • Wie man Hoffnung sät in Sierra Leone
  • Tod auf Rezept? Medizinethische Überlegungen zur ärztlichen Suizidassistenz
PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (01/2016)

DEGAM-Benefits

  • Neue Empfehlungen zu Zolpidem: Minimierung des Risikos einerbeeinträchtigten Verkehrstüchtigkeit und geistigen Wachheit am Morgen nach der Anwendung

    Zolpidem ist ein kurzwirksames Hypnotikum aus der Gruppe der Imidazopyridine mit sedierenden und hypnotischen Eigenschaften. Es ist zugelassen zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen mit klinisch bedeutsamem...

    PDF lesen
  • Kußmaul-Zeichen (paradoxer Anstieg des Jugularvenendrucks mit der Einatmung) – auf Video

    Adolf Kußmaul (1822–1902) war Professor der Medizin an den Universitäten Heidelberg, Erlangen, Freiburg und Straßburg. Unter dem Kußmaul-Zeichen versteht man die Dehnung der Jugularvenen ausgelöst durch den paradoxen...

    PDF lesen
  • Infektionen bei zurückkehrenden Touristen – womit Sie (auch in der hausärztlichen Praxis) rechnen müssen

    Die Abbildung zeigt die Infektionen (2008–2012), die 32.136 erkrankte Touristen aus einem Netzwerk europäischer Länder ihren Ärzten präsentierten. Obwohl nichts revolutionär Neues, zeigen diese Zahlen, womit man auch...

    PDF lesen
  • Gesichtstransplantation – eine respektable chirurgische Leistung

    Vor zehn Jahren wurde weltweit die erste Gesichtstransplantation durch einen französischen Kiefer- und Gesichtschirurgen an der Universität Amiens vorgenommen. Inzwischen ist dieser Eingriff 28 Mal bei Patienten mit...

    PDF lesen
  • Diabetiker mit eingeschränkter Nierenfunktion: Keine Angst vor Metformin

    Mittel der Wahl für die Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes bleibt auch 2016 Metformin. Da die Substanz unverändert renal ausgeschieden wird, wurde bereits bei der Zulassung in den USA vor mehr als 20 Jahren...

    PDF lesen
  • Corticosteroide bei ambulant erworbener Pneumonie

    Die ambulant erworbene Lungenentzündung (community-acquired pneumonia; CAP) ist eine häufige, mitunter schwer verlaufende und hausärztlich bedeutsame Erkrankung, wie die nachfolgenden Zahlen aus Großbritannien...

    PDF lesen

Originalarbeit

  • MAAS-Global-D: Instrument zur Messung und Schulung kommunikativer sowie medizinischer Kompetenzen

    Hintergrund: Trotz umfangreicher Evidenz zu positiven Auswirkungen guter Arzt-Patient-Kommunikation erhält die Vermittlung ärztlicher Kommunikationsfähigkeiten wenig Aufmerksamkeit während der Weiterbildung zum...

    Jost Steinhäuser, Friederike Hammersen, Karola Böhmer, Jennifer von der Bey, Sarah Berger

    PDF lesen
  • Wie schätzen Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis (VERAH) den Nutzen ihrer Tätigkeit für die Patienten ein?

    Hintergrund: Der Einsatz von VERAH (Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis) stellt im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) ein Konzept dar, mit dem insbesondere die Versorgung von chronisch kranken...

    Corina Guethlin, Ferdinand Michael Gerlach, Mareike Leifermann, Martin Beyer

    PDF lesen
  • Einsatz der Neuen oralen Antikoagulanzien in Hausarztpraxen

    Hintergrund: Mit Einführung der Neuen oralen Antikoagulanzien (NOAK) im Jahr 2008 stehen für die Prävention von thromboembolischen Erkrankungen Alternativen zu den klassischen Vitamin-K-Antagonisten (VKA) zur...

    Klaus Weckbecker, Markus Bleckwenn, Karoline Dinkel, Martin Mücke

    PDF lesen
  • Eine Erhebung zur Durchführbarkeit

    Kleingruppenunterricht in Hausarztpraxen

    Hintergrund: Die Aufwertung der allgemeinmedizinischen Lehre erfordert eine Erhöhung der Ausbildungskapazitäten in den Hausarztpraxen. Mit dieser Pilotstudie sollen Voraussetzungen (soziodemografisch, strukturell,...

    Jochen Gensichen, Nico Schneider, Sven Schulz

    PDF lesen

Sonstiges

  • Niederlassung? Vielleicht, aber ich hätte da noch so viele Fragen …

    Mit Grauen erinnert sich Claudia Kahle an die Zeit rund um ihre Niederlassung: „Ich fühlte mich allein gelassen, musste mir alle Informationen mühsam zusammensuchen. Die Unterstützung durch Ärztekammer oder...

    PDF lesen
  • Danksagung an die Gutachter/innen der ZFA

    Die kompetente und zeitaufwendige Arbeit von Gutachterinnen und Gutachtern ist für die wissenschaftliche Qualität und Weiterentwicklung der ZFA – Zeitschrift für Allgemeinmedizin von unschätzbarem Wert. Die...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Gründung der Deutschen Forschungsgruppe Pneumologie in der Primärversorgung (DFPP) – die deutsche Sektion der International Primary Care Respiratory Group

    Seit vielen Jahren ist die International Primary Care Respiratory Group (IPCRG) als internationaler Zusammenschluss von Allgemeinärzten aktiv, die sich sowohl im universitären als auch im niedergelassenen Bereich...

    Antonius Schneider, Jörg Schelling, Andreas Hellmann, Michael Weber

    PDF lesen
  • Jubiläumskongress in Frankfurt: Call for Abstracts beginnt

    Am 18. Januar 2016 beginnt die Einreichung von Abstracts für den 50. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, der vom 29. September bis 1. Oktober 2016 in Frankfurt am Main stattfindet. Das Programmkomitee...

    PDF lesen
  • Kongress zur Familienmedizin in Düsseldorf betont die Bedeutung von Hausarztpraxen im Netz der Versorger

    Über 60 Teilnehmende aus Praxis und Wissenschaft trafen sich in Düsseldorf, um über Hausarztpraxen und ihre Rolle in der Versorgung von Familien im Quartier zu diskutieren. In Vorträgen und Workshops wurde zum einen...

    PDF lesen
  • Standpunktpapier der „Freyburger Gruppe Senioren der Allgemeinmedizin“

    Offener Brief: Allgemeinmedizin/Familienmedizin in Deutschland bis zum Jahre 2025

    Vonseiten des DEGAM-Präsidiums besteht weitgehende Übereinstimmung mit den im Folgenden formulierten Anliegen.Einleitung25 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands blicken wir auf ein modernes, hochentwickeltes...

    PDF lesen

Der besondere Artikel

  • Tod auf Rezept? Medizinethische Überlegungen zur ärztlichen Suizidassistenz

    Zusammenfassung: Im Nachgang der Debatte um den ärztlich assistierten Suizid widmet sich unser Beitrag der ärztlichen Handlungspraxis am Lebensende. Die wenigen vorhandenen Daten deuten darauf hin, dass Hausärzte nur...

    Florian Bruns, Sandra Blumenthal, Gerrit Hohendorf

    PDF lesen
  • Ein Bericht vom LOVAH-Austausch und -Kongress 2015

    Go Viral – Ansteckende Begeisterung

    Zusammenfassung: Für die weitere Professionalisierung der Allgemeinmedizin ist eine umfassende Fort- und Weiterbildung essenziell. Helfen könnte dabei das Lernen von europäischen Gesundheitssystemen mit einer starken...

    Konrad Schmidt, Solveig Carmienke, Hannah Haumann

    PDF lesen
  • Oldenburger Privatinitiative seit über 20 Jahren aktiv

    Wie man Hoffnung sät in Sierra Leone

    Als Gisela Bednarek 1994, mitten im Rebellenkrieg, nach Freetown reist, sucht sie für 20 Flüchtlingskinder eine Lehrerin. Gelernt wird unter einem Baum. Das ist die Geburtsstunde des Vereins „Hilfe direkt...

    Nicole Gorris-Vollmer

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Nolte SH. Das „Impfparadogma“ – und mögliche Auswege. Z Allg Med 2015; 91: 463–466

    Leserbrief von Dr. Philipp ConradiDie Zeitschrift für Allgemeinmedizin hat einen bemerkenswerten Artikel veröffentlicht. Stephan Nolte beschreibt Schadwirkungen durch allgemein übliche Immunisierungen. Er stellt...

    PDF lesen

Editorial

  • Neue Herausforderungen für uns Hausärzte

    Vor wenigen Tagen habe ich eine wunderschöne „Spätherbstwanderung“ auf den Salzburger Untersberg gemacht. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen konnte man sein Wiener Schnitzel problemlos im Freien...

    Andreas Sönnichsen

    PDF lesen