Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 1/2019

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Die Resultate von sechs Jahren Weiterbildung für die hausärztliche Versorgung in Deutschland
  • Umsetzung der Datenschutzanforderungen in der allgemeinmedizinischen Lehre
  • Organspende – Was sollen Hausärztinnen mit ratsuchenden Patienten besprechen?
PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (1/2019)

Editorial

  • Learn it, do it, teach it

    Auch dieses Heft der ZFA widmet sich intensiv dem Lehren und Lernen: Gummersbach et al. stellen das Elektronische Logbuch und das E-Tutorium im Düsseldorfer Modellstudiengang vor, Bayer et al. untersuchen die...

    Hanna Kaduszkiewicz

    PDF lesen

EBM

  • Topische NSAR bei muskuloskelettalen Schmerzen – mehr als ein Placebo?

    FragePatienten wünschen sich bei muskuloskelettalen Schmerzen nicht selten die Verordnung von „Schmerzsalben“ wie z.B. Diclofenac-Gel oder anderen topischen NSAR, die als Selbstmedikation in Deutschland nicht auf...

    Andreas Sönnichsen

    PDF lesen
  • Hereditäre Hämochromatose – ist ein Screening sinnvoll?

    FrageDie hereditäre Hämochromatose ist eine der häufigsten rezessiv vererbten Erbkrankheiten, vor allem im nördlichen Europa, und kann zu einer schwerwiegenden Eisenüberladung mit Leberzirrhose, „Bronze-Diabetes“,...

    Andreas Sönnichsen

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Die Resultate von sechs Jahren Weiterbildung für die hausärztliche Versorgung in Deutschland – Ergebnisse der KarMed-Studie (Teil 2)

    Hintergrund: Hintergrund der KarMed-Studie ist der drohende Nachwuchsmangel im hausärztlichen Bereich. Das Ziel ist die längsschnittliche Untersuchung der Berufsvorstellungen von Absolventinnen und Absolventen des...

    Hendrik van den Bussche, Sigrid Boczor, Stephanie Siegert, Sarah Nehls, Susan Selch, Rüja-Daniela Kocalevent, Martin Scherer

    PDF lesen
  • Wer profitiert vom Mentoring?

    Hintergrund: Aufgrund des zunehmenden Mangels an Hausärztinnen und Hausärzten, insbesondere in ländlichen Gebieten, werden Lösungsansätze gesucht, die Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin strukturierter und...

    Marischa Broermann, Anne Messemaker, Heike Schnoor, Ferdinand M. Gerlach, Monika Sennekamp

    PDF lesen
  • Elektronisches (E-)Logbuch mit E-Tutorium im Düsseldorfer Modellstudiengang

    Hintergrund: Die Verbindung von elektronischem (E-)Logbuch mit einem E-Tutorium ist ein international etabliertes, bisher im deutschen Sprachraum noch wenig beschriebenes didaktisches Instrument. E-Logbuch und...

    Elisabeth Gummersbach, Cornelia Schürer-Maly, Christoph Hager, Stefan Wilm, Jürgen in der Schmitten

    PDF lesen
  • Allgemeinmedizinische Lehre und Berufswunsch im Berliner Modellstudiengang

    Hintergrund: An der Berliner Charité sind alle Studierenden im Modellstudiengang immatrikuliert. Erstmalig wurden nun Studierende des 10. Semesters nach ihrer Erfahrung mit der Allgemeinmedizinischen Lehre und den...

    Gudrun Bayer, Karen Krüger, Wolfram Herrmann, Sandra Fahrenkrog, Thomas Sturz, Felix Holzinger, Sabine Gehrke-Beck, Christoph Heintze, Susanne Döpfmer

    PDF lesen

Der besondere Artikel

  • Verpasste Chance – die Überarbeitung der GU-Richtlinie aus Sicht der DEGAM

    Zusammenfassung: Seit 1989 existiert in Deutschland die Gesundheitsuntersuchung (GU) nach §25 SGB V. Die im Rahmen dieser Vorsorgemaßnahme durchzuführenden Untersuchungen sind in der...

    Günther Egidi, Guido Schmiemann

    PDF lesen
  • Umsetzung der Datenschutzanforderungen in der allgemeinmedizinischen Lehre

    Zusammenfassung: Das Medizinstudium im Fach Allgemeinmedizin ist geprägt von einer fallbezogenen Ausbildung und Prüfung (Blockpraktikum, Vorlesungen, Seminare, Praktisches Jahr, M3-Prüfung). Bei Fallbeispielen aus der...

    Iris Demmer, Falk Schlegelmilch, Eva Hummers

    PDF lesen

Kommentar_Meinung

  • Organspende – Was sollen Hausärztinnen mit ratsuchenden Patienten besprechen?

    Niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin in Arendsee/Altmark DOI 10.3238/zfa.2019.0042–0042Hausärztinnen und Hausärzte sind erste Ansprechpartner bei Fragen zur Organspende. Vor dem Hintergrund der verfügbaren...

    Ilja Karl

    PDF lesen

Kongresse

  • WONCA Europe Konferenz 2018 in Krakau

    Hamburg DOI 10.3238/zfa.2019.0043–0044 *geteilte ErstautorenschaftDie Weltorganisation der Nationalen Colleges und der akademischen Gesellschaften von Allgemeinärzten (WONCA) begreift sich als Dachverband für die...

    Madeleine Kiderle, Sarah Romberg

    PDF lesen

Sonstiges

  • Danksagung an die Gutachter/innen der ZFA

    Die kompetente und zeitaufwendige Arbeit von Gutachterinnen und Gutachtern ist für die wissenschaftliche Qualität und Weiterentwicklung der ZFA – Zeitschrift für Allgemeinmedizin von unschätzbarem Wert. Die...

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Koneczny N, Sönnichsen A. Vorbeugende Maßnahmen bei chronischer, unkomplizierter Divertikulose/Divertikelkrankheit. Z Allg Med 2018; 94: 439–442

    Leserbrief von Dr. Henning HarderIn der Einleitung werden typische Symptome einer unkomplizierten Divertikulitis beschrieben, darunter auch „Peritonitis mit Fieber“. Die Aussage sollte so nicht unkommentiert stehen...

    Henning Harder, Andreas Sönnichsen

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Neues Positionspapier zu digitalen Technologien im Gesundheitswesen

    Die Sektion Qualitätsförderung hat ein Positionspapier zum Themengebiet Digitalisierung erarbeitet. Darin werden sowohl Chancen für die unmittelbare, individuelle Versorgung von Patientinnen und Patienten als auch...

    Philipp Leson

    PDF lesen

Hausärzte-Seite

  • Eine App kann den Arzt nicht ersetzen

    Der Patient trägt Alter, Geschlecht und die aktuellen Beschwerden in das System ein – und schon spuckt es Diagnosevorschläge aus. Tausende Krankheitsbilder kennt die künstliche Intelligenz, die hinter solchen...

    PDF lesen