Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 10/2009

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Oh Holy Toledo - Erfahrungen über das amerikanische Aus- und Weiterbildungssystem an der Allgemeinmedizinischen Abteilung der Universität von Toledo
  • Zwei Tage mit Jacolyne – Weiterbildung Allgemeinmedizin in den Niederlanden
PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (10/2009)

Der besondere Artikel

  • Oh Holy Toledo - Erfahrungen über das amerikanische Aus- und Weiterbildungssystem an der Allgemeinmedizinischen Abteilung der Universität von Toledo

    Zusammenfassung: Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) bietet ihren Mitgliedern im Rahmen eines Professionalisierungskurses die Möglichkeit, ihre akademischen Kenntnisse und...

    Stefan Claus

    PDF lesen
  • Ein Erfahrungsbericht

    Zwei Tage mit Jacolyne – Weiterbildung Allgemeinmedizin in den Niederlanden

    Zusammenfassung: Im Rahmen einer Hospitation konnte ich einen Eindruck von der strukturierten und an Universitäten angegliederten Weiterbildung unseres Nachbarlandes gewinnen, deren primäres Ziel die Qualifizierung...

    Marcus Schmidt

    PDF lesen

Sonstiges

  • ThuJA

    Seit Juli dieses Jahres gibt es in Thüringen eine Arbeitsgemeinschaft junger Allgemeinmediziner. ThuJA, der immergrüne Lebensbaum, steht dabei als Abkürzung für „Thüringer Junge Allgemeinmedizin“.Wie schon auf...

    PDF lesen
  • infomed-screen 10/2009

    Der infomed-screen steht Ihnen lediglich als PDF und EPaper zur Verfügung.

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Kochen MM. DEGAM-Benefits: OSG-Distorsion: Immoblisieren oder nicht? Z Allg Med 2009; 85: 271–272

    Leserbrief von Dr. med. Günther EgidiProfessor Kochen hat in den DEGAM-Benefits eine Zusammenfassung eines Lancet-Artikels über das hausärztlich sehr wichtige Thema der Behandlung der OSG-Distorsion verfasst.Der...

    Günther Egidi, Waldemar Streich

    PDF lesen
  • Diekwisch H, Schaaber J. Direktwerbung für rezeptpflichtige Arzneimittel – Verbraucheraufklärung oder Beitrag zur Medikalisierung? Z Allg Med 2009; 85: 329–334

    Leserbrief von Kurt LeidnerDer Artikel „Direktwerbung für rezeptpflichtige Arzneimittel – Verbraucheraufklärung oder Beitrag zur Medikalisierung?“ in der Zeitschrift für Allgemeinmedizin vom August 2009 von Hedwig...

    PDF lesen
  • Stellungnahme zum Schreiben der Fa. MSD, PR Direktor Kurt Leidner, vom 24. August 2009:

    Die Ausführungen der Firma MSD vom 24. August 2009 scheinen, soweit sie trotz fehlender Quellenangaben nachprüfbar sind, nicht den Tatsachen zu entsprechen und sind irreführend.MSD behauptet, dass die während der...

    PDF lesen
  • Scherer M, Niebling W, Szecsenyi J. Qualitätsdiskussion in Deutschland – ein Gemisch aus Ängsten, Partikularinteressen und unterschiedlichen Perspektiven. Z Allg Med 2009; 85: 340–344

    Leserbrief von Dr. med. Stefan SachtlebenProf. Martin Scherer stellt zu Recht fest, dass die Heftigkeit der Diskussion über Qualtitätsindikatoren (QI) wohl durch die unterschiedlichen Blickwinkel zu erklären ist. Ohne...

    PDF lesen
  • Abholz HH. Faszination der Organisationsstruktur – Gefahr für die Versorgten. Z Allg Med 2009; 85: 302–303

    Leserbrief von Prof. Dr. Hendrik van den Bussche und Dr. med. Norbert LübkeWessen Faszination? Welche Gefahr? Wir haben im Juni- und Juli-Heft versucht, eine Bilanz der aktuellen Lage der ärztlichen Versorgung von...

    PDF lesen

Kongresse

  • 2. Symposium Forum Medizin 21 der PMU und 11. Jahrestagung des DNebM

    Evidenzbasierte Medizin – ein Gewinn für die Arzt-Patient-Beziehung?

    Das „Forum Medizin 21“ der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) fand im Frühjahr 2009 zum ersten Mal statt. Die zentralen Themen waren der Umgang mit der medizinischen Informationsflut, der ökonomische...

    PDF lesen
  • Bericht von der WONCA-Europe 2009 in Basel/Schweiz, 16.–19.9.2009

    Die Faszination der Komplexität – Umgang mit Individuen im Bereich von Ungewissheit

    Die europäische Jahrestagung für Allgemein- und Familienmedizin war in diesem Jahr der Problematik der Komplexität gewidmet. Die traditionelle, naturwissenschaftlich ausgerichtete medizinische Wissenschaft wird dieser...

    Andreas Sönnichsen

    PDF lesen

Editorial

  • Blick über den Tellerrand…

    Liebe Kolleginnen,liebe Kollegen,im vorliegenden Heft der ZFA finden Sie viel Internationales. Ich persönlich finde das spannend und anregend. Allzu oft lassen wir uns im Alltag der täglichen Praxis von...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Vom 3. bis 4. September 2008 fand im Vorfeld der europäischen WONCA Konferenz in Istanbul das Treffen der Vasco da Gama Bewegung der jungen und zukünftigen Allgemeinärzte statt. Dieses bestand aus zwei Teilen:

    Bericht von der Vasco da Gama Vorkonferenz an der Marmara Universität, Istanbul, 3. bis 4. September 2008

    1.) Arbeitsgruppen für erstmalige TeilnehmerNach der Eröffnung des Kongresses wurden die neuen Teilnehmer in kleine Gruppen aufgeteilt, die von je einem Moderator der EURACT (European Academy of Teachers in General...

    PDF lesen

Übersicht-Review

  • AGnES, EVA, VerAH und Co – Wer kann den Hausarzt unterstützen und wie?Experten diskutieren die Zukunft der Medizinische Fachangestellten in der hausärztlichen Versorgung

    Zusammenfassung: Im Mai 2009 fand an der Universität Witten/Herdecke, veranstaltet von der Arbeitsgruppe der wissenschaftlich interessierten MFAs in der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin...

    Stefan Wilm, Vera Kalitzkus, Iris Schluckebier

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Zur Gesundheitsuntersuchung in deutschen Hausarztpraxen – eine sekundäre Analyse von Versorgungsdaten 1996 bis 2006

    Hintergrund und Methode: Um die Häufigkeit der durchgeführten Gesundheitsuntersuchung gemäß § 25 Absatz (1) SGB V bei den Anspruchsberechtigen der GKV seit 1996 zu ermitteln, wurden hausärztliche Behandlungs- und...

    Eva Hummers-Pradier, Markus Kersting, Ulrike Junius-Walker, Johannes Hauswaldt

    PDF lesen
  • Die Veröffentlichungen der deutschen wissenschaftlichen Allgemeinmedizin 2008

    Zusammenfassung: Die bibliometrische Analyse der Zeitschriften-Publikationen der deutschen akademischen Allgemeinmedizin für das Jahr 2008 mit Hilfe des Scopus-Systems ergibt folgende Resultate: 215 Veröffentlichungen...

    Dieter Borgers

    PDF lesen
  • Nutzung und Nutzen des Tests auf der Basis einer Befragung bayerischer Hausärzte

    Anwendung des Troponin-T-Schnelltests in der Hausarztpraxis

    Hintergrund: Seit 1994 steht der Troponin-T-Schnelltest für die Diagnostik eines Myokardinfarktes zur Verfügung. Er zeichnet sich durch eine hohe Sensitivität und Spezifität bereits wenige Stunden nach Eintreten eines...

    Antonius Schneider, Roland Schmidt, Wolfgang A. Blank

    PDF lesen

Kommentar / Meinung

  • Kommentar zum Artikel von Kalitzkus V. et al. (S. 403 – 405):AGnES, EVA, VerAH und Co – Wer kann den Hausarzt unterstützen und wie?

    Ich möchte am Anfang meiner Gedanken feststellen, dass ich diese Anmerkung aus der Sicht eines österreichischen Hausarztes schreibe. In Österreich ist die Situation der hausärztlichen Versorgung auch in abgelegenen...

    PDF lesen

Buchbesprechungen

  • Bahs O, Matthiessen PF (Hrsg.): Gesundheitsfördernde Praxen – Die Chance einer salutogenetischen Orientierung in der hausärztlichen Praxis. Huber, Bern 2007, brosch. 400 S. 39,95 Euro

    Gesundheitsfördernde Praxen – Die Chance einer salutogenetischen Orientierung in der hausärztlichen Praxis

    Es handelt sich um einen Arbeitsbericht über ein 3-jähriges Projekt zur Nutzung des Salutogenese-Konzeptes in der hausärztlichen Arbeit, der jetzt in Buchform vorliegt. Es ist ein sozialwissenschaftliches Projekt mit...

    Heinz Harald Abholz

    PDF lesen
  • Hausärztliche Krankheitskonzepte. Analyse ärztlicher Vorstellungen zu Kopfschmerzen, akutem Husten, Ulcus cruris und Schizophrenie. Huber, Bern 2008, 224 S., broschiert. 34,95 Euro

    Hausärztliche Krankheitskonzepte

    Welcher Rationalität folgt hausärztliches Handeln? Im öffentlichen Bewusstsein scheinen Abrechnungsfragen und organisatorische Aspekte im Vordergrund zu stehen – so als sei der Hausarzt ein homo oeconomicus und seine...

    Martin Sielk, Stefan Wilm, Anja Wollny, S. Brockmann, S. Kreher

    PDF lesen