Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 3/2013

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (03/2013)

Kongresse

  • 6. Diskussionsforum zur Nutzenbewertung im Gesundheitswesen: Therapeutische Behandlungen mit nicht-medikamentösen, nicht-technischen Ansätzen – Evidenz, Evaluation und Nutzenbewertung

    Gedanken zur quantitativen Erforschung des Nutzens kommunikativer Interventionen

    Am 31. 1. 2013 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) zusammen mit dem Gesundheitsforschungsrat GFR des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMFT) in Berlin das 6....

    Theodor Dierk Petzold

    PDF lesen

Sonstiges

  • „Forschung für Qualität in der Praxis“3. Internationale EQuiP Summer School19.–22. Juli 2013, Berlin / Wannsee

    Ihr Projekt für Qualität in der Praxis! Die internationale „EQuiP Summer School“ unterstützt Kollegen und bringt Projektideen auf den Weg. EQuiP ist die Europäische Fachgesellschaft zur Förderung der Qualität in der...

    PDF lesen
  • ZFA – Autorenanleitung (Kurzform)

    Manuskripteinreichunghttp://www.editorialmanager.com/zfa/default.aspAnleitung für Autoren, Artikel-Checkliste, Informationen für Gutachterhttp://www.online-zfa.de/page/147ArtikeltypenDie ZFA publiziert folgende...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Erinnerung: EbM-Guidelines als Online-Version für Mitglieder ein Jahr kostenlos

    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten funktioniert der Zugang zur Online-Version der EbM-Guidelines nun einwandfrei. Das DEGAM-Präsidium und der Deutsche Ärzte-Verlag hatten einen kostenlosen Zugang für alle...

    PDF lesen
  • 47. Jahreskongress in der bayerischen Landeshauptstadt

    „München mag Dich“ – mit diesem Slogan wirbt die bayerische Landeshauptstadt derzeit. Da fühlt sich die DEGAM mit ihrem diesjährigen Jahreskongress vom 12.–14. September besonders willkommen. Die Veranstaltung am...

    PDF lesen
  • Kompetenzbasiertes Musterlogbuch für das Wahltertial Allgemeinmedizin

    In einer gemeinsamen Arbeitsgruppe haben die DEGAM und die GHA unter Leitung von Dr. Maren Ehrhardt und Dr. Bert Huenges ein kompetenzbasiertes Musterlogbuch für das Wahltertial Allgemeinmedizin erarbeitet. Es ist als...

    PDF lesen
  • DEGAM-Präsident im Hessischen Rundfunk

    Prof. Ferdinand M. Gerlach war zu Gast in der Sendung „Doppel-Kopf“ auf hr2-kultur. Der DEGAM-Präsident und Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen sprach über das...

    PDF lesen

Editorial

  • NSARs – Zeit zum Umdenken

    Können Sie sich noch an den „Vioxx-Skandal“ erinnern? Am 30. September 2004 zog das amerikanische Pharmaunternehmen Merck sein Arzneimittel Rofecoxib/Vioxx® weltweit vom Markt.Grundlage seiner Zulassung war 1999...

    Michael M. Kochen

    PDF lesen

Ausbildung

DEGAM-Benefits

  • Hört, hört: „Jüngste Hochrechnungen“ der europäischen Neurologengesellschaft zur Häufigkeit und zu den Kosten neuropsychiatrischer Erkrankungen in Europa

    Etliche Fach- und Laienmedien melden „jüngste Hochrechnungen“ des europäischen Neurologengesellschaft ENS zur Häufigkeit und zu den Kosten neuropsychiatrischer Erkrankungen in Europa.Im Folgenden wird – ohne...

    PDF lesen
  • IGeL: Glaukomscreening durch Augenärzte nach wie vor unbelegt

    Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) hat – nicht zum ersten Mal, aber in eindeutiger Weise – zum Problem Glaukomscreening durch Augenärzte Stellung bezogen.Am 20. September...

    PDF lesen
  • Akute Niereninsuffizienz: Steigendes Risiko auch bei elektiven Operationen

    Dass auch elektive Operationen nicht unerhebliche Risiken bergen, zeigt eine Publikation aus der kanadischen Provinz Ontario, die über 552.000 Patienten (ab dem Alter von 18 Jahren) aus 118 Krankenhäusern zwischen...

    PDF lesen
  • Schon einmal vom Usher-Syndrom gehört?

    Das Usher-Syndrom ist eine erblich bedingte Taubblindheit, also eine Kombination von langsam fortschreitender Netzhautdegeneration – Retinitis pigmentosa (RP) – und bereits früh einsetzender Innenohrschwerhörigkeit...

    PDF lesen
  • Hausärzte mit Forderungen nach wissenschaftlich unbelegten Untersuchungen unter Druck gesetzt

    Hausärzte werden nicht selten mit wissenschaftlich unbelegten Forderungen nach merkwürdigen Untersuchungen bedrängt. Hierzu das folgende Beispiel.Am 7. August 2012 schrieb Dr. Markus Beck (Mitglied der DEGAM und des...

    PDF lesen

Originalarbeit

EBM

  • Was tun bei Therapieversagen einer Eradikation des Helicobacter pylori?

    FrageGibt es Empfehlungen zur Therapie bei HP (Helicobacter pylori) positiven Patienten nach erfolglosem erstem Eradikationsversuch?AntwortEs gibt mehrere Therapieoptionen in der Zweitlinientherapie der...

    Christoph Gögele

    PDF lesen
  • Magenschutz mit PPI bei NSAR-Therapie

    FrageBei einer Therapie mit nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAR) oder einer Thrombozytenaggregationshemmung mit Acetylsalicylsäure (ASS) verschreiben Ärzte immer öfter zum Magenschutz Protonenpumpenhemmer (PPI)....

    Simon Kostner

    PDF lesen
  • Malignitätsrisiko bei Hashimoto-Thyroiditis

    FrageGenügt bei der Nachsorge von PatientInnen, die unter einer Hashimoto-Thyroiditis leiden, die klinische Betreuung durch den Hausarzt, oder sollten diese PatientInnen aufgrund eines möglicherweise erhöhten...

    Simon Kostner

    PDF lesen

Fallbericht

  • Fremdkörper im Ductus choledochus – eine ungewöhnliche Ursache für Bauchschmerzen

    Hintergrund: Über Häufigkeit von Bauchschmerzen im allgemeinmedizinischen Alltag wird in der Literatur regelmäßig berichtet. Dabei werden die zahlreichen und verschiedenen Ursachen immer wieder benannt. Hier berichten...

    Christoph Bideau, Peter Obermann, Rolf Neuser

    PDF lesen
  • 41-jähriger Mann mit Penisschmerz

    Hintergrund: Patienten mit Penisschmerzen können für die allgemeinärztliche Praxis eine Herausforderung darstellen.Fallbericht: Nach der hausärztlichen Vorstellung eines 41-jährigen Patienten erfolgt die zusätzliche...

    Sibylla Krane

    PDF lesen

Kommentar / Meinung

  • Warum es Hospizen nicht gestattet sein sollte, betriebswirtschaftlich zu arbeiten

    Inseln der Humanität

    Zusammenfassung: Kosteneffizienz und betriebswirtschaftliche Optimierung halten zunehmend Einzug in das Gesundheitswesen. Bislang ausgenommen war der Prozess des Sterbens. Ein Plädoyer für die Aufrechterhaltung dieser...

    Thomas Joist

    PDF lesen