Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 6/2013

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Die Zukunft der Allgemeinmedizin in Deutschland – Potenziale für eine angemessene Versorgung
  • Die neue Bremer Gesundheitsuntersuchung – Entwicklung und Konzept eines altersadaptierten Modells
Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (06/2013)

Editorial

  • Gesundheit und Gerechtigkeit

    Sollten Sie heuer wiedermal nach Griechenland in Urlaub fahren, und bei der Durchreise durch Athen Menschen mit kleinen Säckchen eilig auf dem Fahrrad treten sehen, handelt es sich möglicherweise um Apotheker auf der...

    Susanne Rabady

    PDF lesen

Sonstiges

  • Nachbericht TGAM-Experten-Meeting PSA (April 2013, Innsbruck)

    Im Spannungsfeld informierter Entscheidungsfindung und entsprechender Patientenaufklärung durch den Hausarzt organisierte die Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin im April ein Experten-Meeting zum PSA-Screening....

    Christoph Fischer, Herbert Bachler

    PDF lesen
  • Einladung zur Mitgliederversammlung der DEGAM

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,wir möchten Sie ganz herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung der DEGAM einladen(entspr. § 6, Abs. 1 der DEGAM-Satzung).Diese findet statt am...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Jetzt bewerben: Dr. Lothar Beyer-Preis ist offiziell ausgeschrieben

    Bis zum 15. Juli sind Einreichungen für den renommierten Deutschen Forschungspreis Allgemeinmedizin (Dr. Lothar Beyer-Preis) möglich. In diesem Jahr lautet das Thema „Spezifisch hausärztliche Versorgungsaufgaben“. Die...

    PDF lesen
  • KBV-Kampagne sorgt für kontroverse Diskussion auf Facebook-Seite der DEGAM – auch die Fachgesellschaft arbeitet für ein positives Image der Hausärztinnen und Hausärzte

    „Wir arbeiten für Ihr Leben gern“ – mit diesem markigen Spruch wirbt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) neuerdings im Namen niedergelassener Ärzte und Psychotherapeuten, sowohl auf Plakaten, im Internet als...

    PDF lesen

Kommentar / Meinung

  • Kommentar zu „Die neue Bremer Gesundheitsuntersuchung“ von Schmiemann et al.

    Deutsche Naivität in Sachen Gesundheitserhaltung?

    Deutschland fiel in Sachen Früherkennung schon in den 70er und 80er Jahren auf: Es wurden Dinge von der deutschen Ärzteschaft eingeführt, die plausibel „gesundheitsbringend“ waren – ohne dass man hierfür einen Beleg...

    Heinz Harald Abholz

    PDF lesen
  • Wie viel (Haus-)Arzt braucht der Mensch im Heim?

    Versorgung in Alten- und PflegeheimenKein Zweifel, das Thema „Versorgung in Alten- und Pflegeheimen“ weckt Neugierde beim Leser2. Es ist spannend und aktuell zugleich. Denn immer mehr Menschen verbringen ihre letzte...

    PDF lesen

DEGAM-Benefits

  • Oral antikoagulierte Patienten: Wie hoch ist die Adhärenz?

    Wie viele Ihrer antikoagulierten Patienten nehmen ihr Medikament auch noch nach Jahren brav ein? Weniger als Sie vielleicht denken …Eine kanadische Studie untersuchte 13 Jahre lang 125.195 Patienten im Alter 66...

    PDF lesen
  • Ethinylestradiol plus Cyproteronacetat (Diane®, Generika) in Frankreich vom Markt – was nun? blitz-at

    Seit Jahren und Jahrzehnten stehen vor allem Kontrazeptiva der dritten bzw. der sogenannten vierten Generation mit Ethinylestradiol und den Gestagenen Gestoden (in Femovan, Minulet, Generika; z.B. a-t 2001; 32: 104),...

    PDF lesen
  • Beagles auf der Jagd nach gefährlichen Darmkeimen

    Wikipedia entnehme ich, dass Beagles Jagdhunde sind, die ursprünglich in England als lauffreudige Meutehunde speziell für die selbstständige Treibjagd auf Feldhasen und Wildkaninchen gezüchtet wurden.Der zwei Jahre...

    PDF lesen
  • Adipositas-Risiko im späteren Leben: Risikorechner für Säuglinge

    Wer mit wenigen Eingaben das Risiko eines Säuglings berechnen will, später adipös zu werden, kann jetzt im Internet auf einen kostenlosen Rechner zurückgreifen:http://files-good.ibl.fr/childhood-obesity/Der...

    PDF lesen
  • Helfen Tampons gegen Nasenbluten?

    Ein hausärztlicher Kollege aus Interlaken, der auch noch humorvolle Bücher verfasst (dreifuss.ch), schreibt in einem Leserbrief an das Schweizer Medizinische Forum, dass „die meisten Laien und auch viele Ärzte starkem...

    PDF lesen
  • Röntgen-Thorax: Zufallsbefunde bei hausärztlichen Patienten mit akutem Husten

    Wenn akut hustende Patienten in die hausärztliche Praxis kommen, ist kaum jemals eine Bildgebung indiziert, weil die Ursache fast immer durch Anamnese und ggf. körperliche Untersuchung evident ist. Zudem ergeben sich...

    PDF lesen
  • Welche Medikamente helfen bei Nierenkolik?

    Ich weiß nicht, welche Maßnahmen Sie bei Patienten mit einer Nierenkolik ergreifen. Ich habe Manschetten vor der parenteralen Applikation von Metamizol. Nicht etwa wegen einer Agranulozytose (deren Auftreten – nicht...

    PDF lesen
  • Tödliche Hautschäden unter Tetrazepam (Musaril®, Generika) – blitz-at

    Aufgrund schwerer zum Teil tödlich endender Hautschäden empfiehlt der französische nationale Pharmakovigilanzausschuss die Suspendierung der Zulassung von Tetrazepam (Musaril®, Generika) [1]. Bis Juni 2012 sind in...

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Abwägungssache: der hausärztliche Umgang mit gesetzlich empfohlenen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen

    Hintergrund: Hausärzte agieren bei der Empfehlung und Durchführung von Krebsfrüherkennungsuntersuchungen zwischen gesetzlichen Empfehlungen, einer teils unklaren Evidenz, ihren täglichen Erfahrungen und den...

    Corina Guethlin, Andrea Siebenhofer-Kroitzsch, Johanna Behrend, Claudia Herrler, Erika Kojima

    PDF lesen
  • Ein Workshop mit Hausärzten, Medizinischen Fachangestellten und wissenschaftlichen Mitarbeitern der universitären Allgemeinmedizin

    Das hausärztliche Team in der Forschung

    Hintergrund: Die Hausarztpraxis steht im Mittelpunkt der Forschung im primärärztlichen Bereich. Das Spektrum der Forschungsbeteiligung des hausärztlichen Teams reicht dabei von der Patientenrekrutierung bis zur...

    Martin Scherer, Karola Mergenthal, Ferdinand Michael Gerlach, Anne Barzel

    PDF lesen
  • Handlungsbedarf und Gestaltungsmöglichkeiten hausärztlicher Versorgung in Alten- und Pflegeheimen

    Hintergrund: Höhere Morbidität bei gleichzeitig eingeschränkter Mobilität von Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen (APH) bedingen veränderte Anforderungen und Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte hausärztliche...

    Johannes Kriegel, Nanni Reckwitz, Margit Mayr, Fritz Hemedinger

    PDF lesen

Der besondere Artikel

  • Teil 1: Die Frage nach dem Bedarf an Ärztinnen und Ärzten

    Die Zukunft der Allgemeinmedizin in Deutschland – Potenziale für eine angemessene Versorgung

    Zusammenfassung: Die öffentliche Debatte um den Ärztemangel findet ihre ordnungspolitische Entsprechung in der Richtlinie zur ärztlichen Bedarfsplanung. Dort wird unterstellt, es sei möglich, die für die medizinische...

    Norbert Schmacke

    PDF lesen
  • Die neue Bremer Gesundheitsuntersuchung – Entwicklung und Konzept eines altersadaptierten Modells

    Hintergrund: Versicherte haben ab dem 35. Lebensjahr Anspruch auf regelmäßige Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen. Die Evidenz für den Nutzen dieses Untersuchungskonzeptes wird kontrovers beurteilt. Aus Sicht der...

    Guido Schmiemann, Günther Egidi, Jürgen Biesewig-Siebenmorgen

    PDF lesen

Ausbildung

  • Die Lehre im Fach Palliativmedizin an den medizinischen Fakultäten in Deutschland – eine Analyse des Status quo

    Hintergrund: Die Palliativmedizin wird in den letzten Jahren zunehmend als ein sehr wichtiger Bestandteil ärztlichen Handelns wahrgenommen und wurde 2009 als 13. Querschnittsfach bzw. -bereich (Q13 bzw. QB 13)...

    Peter Maisel

    PDF lesen