Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 6/2014

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (06/2014)

DEGAM-Nachrichten

  • 13. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung im Rheinland

    Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin zahlen den ermäßigten Kongressbeitrag für den Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, weil die DEGAM selbst Mitglied im DNVF ist. Der...

    PDF lesen
  • „Ich bin Studentin – und da bin i dahoam“

    Ein geradezu auffallender Trend in der Szene der umtriebigen Medizin-Studentenschaft ist der Arbeitsurlaub in der Ferne, also die Famulatur an paradiesisch klingenden Orten oder an solchen, von deren Existenz wir...

    Victoria Reitmeier

    PDF lesen
  • 23. Jahreskongress der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) e.V. vom 27.–28. Juni 2014

    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,im Namen des Präsidiums der Sächsische Gesellschaft für Allgemeinmedizin möchte ich Sie ganz herzlich zu unserem 23. Jahreskongress nach Lichtenwalde einladen. Als Schwerpunkte...

    PDF lesen
  • Einzug des DEGAM-Mitgliedsbeitrages mit der neuen SEPA-Basis-Lastschrift

    Ab 2014 und dann weiterhin jährlich werden wir den DEGAM-Mitgliedsbeitrag im Rahmen des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraumes SEPA mit der neuen SEPA-Basis-Lastschrift einziehen. Die bisherige Einzugsermächtigung...

    PDF lesen
  • 8. Professionalisierungskurs der DEGAM startet: Bewerbungen noch bis 30. Juni möglich

    Zur Förderung des akademischen Nachwuchses wurde bereits 1999 der sogenannte Professionalisierungskurs eingerichtet: „Akademisch interessierte Hausärztinnen und Hausärzte, die als Lehrbeauftragte, Lehrärzte oder...

    PDF lesen

Buchbesprechungen

  • Die Pflegeversicherung

    Der Allgemeinarzt wird in seiner Praxis häufig mit der Problematik der Hilfsbedürftigkeit, des Hilfebedarfs, der Pflegebedürftigkeit und der Klassifizierung in Pflegestufen seiner chronisch kranken und multimorbiden...

    Paul Kokott

    PDF lesen

Übersicht-Review

  • Überlegungen zu Sinn und Unsinn eines Screenings auf Typ-2-Diabetes

    Hintergrund: Immer wieder wird vermutet, dass eine frühere Diagnosestellung eines Typ-2-Diabetes bzw. einer gestörten Glukosetoleranz später auftretende Diabetes-assoziierte Morbidität und Mortalität reduzieren...

    Günther Egidi

    PDF lesen
  • Autonomie gewähren genügt nicht – Patienten-Selbstbestimmung bedarf aktiver Förderung durch Ärzte*

    Einleitung: Durch die Entwicklung unseres Rechtssystems ist das Selbstbestimmungsrecht des Patienten weithin etabliert worden. Doch welche Anforderungen stellt das Ideal einer autonomen Entscheidung an die...

    Jürgen in der Schmitten

    PDF lesen
  • Ärztegesundheit – eine Einführung anhand eines narrativen Reviews

    Einleitung: Ärztegesundheit wird international seit einigen Jahren untersucht und findet auch in Deutschland zunehmend Beachtung. Bezüglich der Aspekte Arzt als Patient und Arzt als Arzt-Behandler soll dargestellt...

    Jochen Gensichen, Sven Schulz, Katja Stengler, Marianne Großmann, Franziska Einsle, Andreé Rochfort

    PDF lesen

Editorial

  • Zum Umgang mit der Autonomie des Patienten

    Die Berücksichtigung des Patientenwillens, Aufklärung über alle Vor- und Nachteile jeder ärztlichen Handlung etc., also die Wahrung der Autonomie des Patienten, sind seit Jahren gesellschaftlich vorgegebene...

    Heinz Harald Abholz

    PDF lesen

Sonstiges

  • Delegierte stimmen Kodex-Antrag zu

    Der Deutsche Hausärzteverband vertritt die Interessen nicht nur der niedergelassenen, sondern auch die der angestellten Hausärztinnen und Hausärzte, die sich noch in der Weiterbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin...

    Klaus-Dieter Kossow

    PDF lesen

Leitlinie

  • Leitlinien: vom „Kann“ zum „Soll“ und zurück – Auswirkungen auf ärztliches Tun

    Zusammenfassung: 20 Jahre Leitlinien-Geschichte werden aus eigener Erfahrung und Beteiligung reflektiert. Es wird eine Entwicklung zu immer verbindlicheren Vorgaben in den Leitlinien-Empfehlungen („soll“, „sollte“)...

    Heinz Harald Abholz

    PDF lesen

EBM

  • Unkomplizierter Harnwegsinfekt: Antibiotika ja oder nein? Und wenn ja, welches?

    FrageEine 25-jährige Patientin stellt sich mit Brennen beim Wasserlassen, Pollakisurie und krampfartigen Unterbauchschmerzen bei der Miktion in der Praxis vor. Nach Ausschluss von Warnsymptomen kann man von einem...

    Andreas Sönnichsen

    PDF lesen

Versorgung

  • Ergebnisse einer Befragung in NRW

    Wie behandeln Hausärzte eine Gicht?

    Einführung: Die Gicht ist eine häufige Erkrankung in Deutschland. Zum Zeitpunkt der Untersuchung war keine deutschsprachige Handlungsempfehlung oder Leitlinie für Hausärzte publiziert. Um einen Überblick über das...

    Klaus Weckbecker, Markus Bleckwenn

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Gehört, gesehen und verstanden werden: Überlegungen zu den Lehren aus der Homöopathieforschung

    Zusammenfassung: Forschung zur Homöopathie fokussiert herkömmlich die Frage der spezifischen Wirksamkeit der homöopathischen Arzneimittel. Die Ermittlung der Patienten- und Patientinnenperspektive auf dem Boden von...

    Norbert Schmacke, Maren Stamer, Veronika Müller

    PDF lesen
  • Unterrichtskonzepte für die Berufsfelderkundung: Bewertung durch Studierende des ersten Semesters

    Einführung: Für die Gestaltung des Pflichtpraktikums „Berufsfelderkundung“ (BFE) gibt es keine einheitlichen Vorgaben. Daraus lassen sich Lehrkonzepte mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung ableiten, die z.B. auf...

    Heinz Harald Abholz, Stefan Wilm, Michael Pentzek, Achim Mortsiefer, Simone Weyers, Thomas Rotthoff

    PDF lesen