Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 06/2015

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (06/2015)

Originalarbeit

  • Verwendung komplementärer Therapien und Einsatz von Placebos durch niedergelassene Ärzte in Deutschland

    Supplement 1 / Supplement 2Hintergrund: Ziel der vorliegenden Studie war es, zu erfassen, wie niedergelassene Allgemeinmediziner, Internisten und Orthopäden in Deutschland die Wirksamkeit von komplementären...

    PDF lesen
  • Ein internationaler Vergleich

    Wie zufrieden sind Ärztinnen und Ärzte der Primärversorgung und wie sehen sie ihr Gesundheitswesen?

    Hintergrund: Seit 1999 führt der US-amerikanische Commonwealth Fund in dreijährigem Abstand eine internationale Befragung von in der Primärversorgung tätigen Ärztinnen und Ärzten durch. Ziel der Befragung ist es,...

    Stephanie Stock, Dagmar Hertle

    PDF lesen
  • Landpartie Fulda – ein Projekt zur Förderung des hausärztlichen Nachwuchses im ländlichen Raum

    Hintergrund: In Deutschland zeichnet sich ein Hausärztemangel besonders in ländlichen Regionen ab. Zur Förderung des allgemeinmedizinischen Nachwuchses auf dem Land wurde daher im Jahr 2011 das Projekt „Landpartie...

    Benita Mangold, Ferdinand Michael Gerlach, Michael Paulitsch

    PDF lesen
  • Sächsische Hausarztpraxen auf dem Weg zur Teampraxis?

    Hintergrund: Die Delegation hausärztlicher Leistungen an nichtärztliche medizinische Angestellte (MFA) ist in Deutschland ein Thema, um Antworten auf die Frage zur Sicherstellung der Primärversorgung zu finden. Im...

    Karen Voigt, Karola Mergenthal, Jeannine Schübel, Grit Hübsch, Mandy Gottschall, Antje Bergmann

    PDF lesen

DEGAM-Benefits

  • Hüftfraktur: Welche Rolle spielen Patientenfaktoren und Qualifikation des Chirurgen?

    Welche z.T. katastrophalen Auswirkungen eine Hüftfraktur für ältere Menschen haben kann, beleuchtet eine retrospektive Untersuchung aus den USA. Erfasst wurden 60.111 Bewohner von Altenheimen, die zwischen 2005 und...

    PDF lesen
  • „Verbluten oder sterben“

    In den DEGAM Benefits wurde in der Vergangenheit bereits des Öfteren zum Thema Thrombozytenaggregationshemmer in der Zahnheilkunde Stellung bezogen; neue, von Zahnärzten publizierte Arbeiten zeigen, dass auch bei...

    PDF lesen
  • Praxisadresse: Tankstelle Döbling

    Wenn sich einige von Ihnen noch nicht sicher sind, wo genau sie ihre künftige Praxis eröffnen wollen, könnte der Einfall des österreichischen Kollegen Dieter Zakel vielleicht ideengebend wirken: Seit 1. Mai...

    PDF lesen
  • Primärprävention des Schlaganfalls: Die Wiedergeburt der Folsäure

    In Deutschland ereignen sich mehr als 122.000 Schlaganfälle; knapp 43.000 Menschen sterben daran (Daten aus 2013).Laut dem Robert-Koch-Institut ist in Deutschland der Schlaganfall nach der koronaren Herzkrankheit...

    PDF lesen
  • MSD setzt italienischen Gesundheitsbeamten unter Druck

    Alberto Donizelli, in der Mailänder Behörde für öffentliches Gesundheitswesen u.a. für evidenzbasierte Medizin verantwortlich, staunte nicht schlecht, als er im Februar einen Brief von MSD Italien erhielt. In dem von...

    PDF lesen
  • Diagnostik des Vorhofflimmerns: Welche Rolle spielt das „Langzeit“-EKG?

    Vor sechs Jahren hat der kanadische Neurologe David J. Gladstone in einem Artikel über die EKG-Diagnostik bei Patienten mit ätiologisch ungeklärtem „kryptogenem“ Schlaganfall bzw. TIA wörtlich gesagt: „Wer nicht...

    PDF lesen
  • Wann kann ein operierter Patient mit genähter Wunde wieder schwimmen gehen?

    Belastbare wissenschaftliche Belege zur Beantwortung dieser Frage ... gibt es offenbar nicht, wie drei irische Autoren im BMJ („uncertainties page“) schreiben. Ihr Rat, die Entfernung der Nähte üblicherweise nach 7–10...

    PDF lesen

Editorial

  • An Apple a Day Keeps the Doctor Away

    Auch wenn ein Sprichwort so bekannt ist, dass es in aller Herren Länder in der Originalsprache weiterverbreitet wird und seine Aussage als unwiderruflich gilt, beginnen manche Leute irgendwann, den Wahrheitsgehalt zu...

    Michael M. Kochen

    PDF lesen

Buchbesprechungen

  • EbM-Guidelines in 6. Auflage – zwei Rezensionen

    Für jeden Hausarzt sinnvollIn der mittlerweile 6. Auflage liegt mit den EbM-Guidelines ein sehr interessantes, in der Praxis bewährtes Konzept vor. So gibt es neben der gedruckten Buchversion eine Internetversion der...

    Christian Lüdicke, Lutz Besch

    PDF lesen
  • Praxishandbuch Altersmedizin

    Das interdisziplinäre Herausgebergremium (zwei Gerontopsychiater, zwei Geriater, ein Gerontologe) legt gemeinsam mit 62 Autorinnen und Autoren dieses umfassende Handbuch vor.Aus Teil I („Grundlagen“, fünf Kapitel) ist...

    Walter Hewer

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • DEGAM-Nachwuchsakademie: Allgemeinmedizinischer Nachwuchs zeigt Optimismus und Zusammenhalt

    Medizinstudierende für die Hausarztmedizin zu begeistern ist eine zentrale Aufgabe für die Sicherstellung der zukünftigen hausärztlichen Versorgung. Die DEGAM möchte dies durch die positive Vermittlung...

    PDF lesen

Übersicht-Review

  • Sinnvoller Umgang mit dem Thema Vitamin D im ärztlichen Alltag

    Hintergrund: In der Öffentlichkeit werden mögliche Effekte und Einsatzbereiche für Vitamin D breit diskutiert. Dennoch herrscht auch innerhalb der Ärzteschaft weitgehende Unsicherheit in Bezug auf eine sinnvolle...

    Markus Bleckwenn

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Vögele A, Dubis W. Primärprävention von osteoporotischen Frakturen mit Calcium und Vitamin D. Z Allg Med 2015; 91, 196–198

    Leserbrief von Dr. Martin van SoestGerade für den Pflegeheimbereich wird eine standardisierte Primärprävention mit Vitamin D und/oder Calcium auch international viel diskutiert [1]. Die von Vögele und Dubis...

    PDF lesen
  • Streich W. Über das Herunterwirtschaften des Vertrauens in Ärzte. Z Allg Med 2015; 91: 207–210

    Leserbrief von Stefan E. BreitEine Hausarztpraxis ohne IGeL ist nicht denkbarMit dem Verdammen der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) als Faktor der Zerstörung des Vertrauens in Ärzte wird seitens des Autors...

    PDF lesen
  • Dubis W, Abholz H-H. Thrombosierte schmerzhafte Hämorrhoidalknoten: Konservativ oder operativ behandeln? Z Allg Med 2015; 91: 199–200

    Leserbrief von Dr. Frederik M. MaderHerzlichen Dank an die beiden Autoren für ihren Übersichtsartikel. Es freut mich, in der ZFA auch Themen auf gegriffen zu sehen, die nicht immer im Scheinwerferlicht der Medizin...

    PDF lesen

Sonstiges

  • Pädiatrie in der Hausarztpraxis

    Die Kinderheilkunde ist seit jeher integraler Bestandteil der Hausarzttätigkeit. Daran hat sich auch in Zeiten einer zunehmenden Spezialisierung nichts geändert. Das duale Versorgungssystem aus Pädiatern und...

    Rolf Thelen

    PDF lesen
  • Informationen im Rahmen des Dreiländer-Kongresses der DEGAM, SÜGAM und ÖGAM

    Das italienische Gesundheitssystem

    Italien hat ein staatliches, steuerfinanziertes Gesundheitswesen mit einem nationalen Gesundheitsdienst (SSN – Servizio Sanitario Nazionale). Der SSN, 1978 eingeführt, stellt für alle Bürger medizinische...

    Giuliano Piccoliori

    PDF lesen