Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 07+08/2017

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Dementia Recognition and Cognitive Performance in Relation to Elderly Patients’ Social Integration
  • Ethik in der Hausarztmedizin: „Wer bin ich eigentlich, eine solche Entscheidung zu fällen?“
  • Vergleich der ambulanten Versorgungskosten bei Patienten mit und ohne hausärztliche Steuerung*
  • Dementia Recognition and Cognitive Performance in Relation to Elderly Patients’ Social Integration
PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (07+08/2017)

  • Editorial - Editorial

    Die Relevanz von Betreuungskoordination und Kontinuität für Versorgungs- und Behandlungsqualität ist in der Literatur gut belegt. Dass sie auch Kosten senken kann, zeigt ein Vergleich der Versorgungskosten für...

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Voigt K, Bergmann A, Bründel K-H, Schübel J. Erhöhter TSH-Wert bei erwachsenen Patienten in der Hausarztpraxis. Vorstellung der neuen DEGAM-Leitlinie (S2k). Z Allg Med 2017; 93: 150–155

    Leserbrief von Dr. Klaus MantelDie Leitlinie zum Umgang mit erhöhten TSH-Werten ist gut begründet und übersichtlich gestaltet und trägt zur Reduktion der allgegenwärtigen Überdiagnostik und Übertherapie bei. Der...

    PDF lesen
  • Tobert V, Popert U. „Multitasking“ and complex patient encounters in family medicine. Z Allg Med 2017; 93: 222–226

    Leserbrief von Prof. Dr. Heinz-Harald AbholzEs ist noch komplexer!Danke für die interessante Arbeit, die einen Teil des Besonderen der Allgemeinmedizin im Visier hat. Und dennoch denke ich beim Lesen: Na, mit...

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Ergebnisse einer Routinedatenanalyse aus Bayern

    Vergleich der ambulanten Versorgungskosten bei Patienten mit und ohne hausärztliche Steuerung*

    Hintergrund: Die Bedeutung einer Versorgungskoordination durch Überweisung, also eines Gatekeepings, ist für das deutsche Gesundheitssystem im Wesentlichen unklar. Dies ist vor dem Hintergrund der freien...

    PDF lesen
  • Neue DEGAM-S3 Leitlinie „Hausärztliche Beratung zur kardiovaskulären Prävention“

    Zusammenfassung: Kardiovaskuläre Erkrankungen sind trotz fallender Tendenz weiterhin die häufigste Todesursache in Deutschland. Bei der Entstehung wirken meist mehrere Risikofaktoren zusammen. Durch eine gemeinsame...

    PDF lesen
  • Ergebnisse einer hessenweiten Befragung von Prüfungsabsolventen/innen

    Spät entschieden und jetzt Allgemeinmedizin: Über Umwege zur gemeinschaftlichen Hausarztpraxis

    Hintergrund: Insbesondere in ländlichen Regionen zeichnet sich bereits jetzt ein prekärer Mangel an Hausärzten/innen ab. Eine strukturierte Weiterbildung ist ein Faktor, um mehr Ärzte/innen für die Allgemeinmedizin zu...

    PDF lesen
  • Demenzerkennung und kognitive Leistung in Abhängigkeit von der sozialen Integration älterer Patienten/innen

    Hintergrund: Eine deutsche Demenzstudie (Ageing, Cognition and Dementia in Primary Care Patients, AgeCoDe) weist darauf hin, dass eine leichte Demenz bei Patienten/innen ohne Partner/in seltener von Hausärzten/innen...

    Michael Pentzek, Angela Fuchs, Birgitt Wiese, Wolfgang Maier, Martin Scherer, Tobias Luck, Steffi G. Riedel-Heller, Heinz-Harald Abholz

    PDF lesen

Buchbesprechungen

  • Reflexionen eines Landarztes und Lehrenden

    Die Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung beschäftigt zurzeit viele Menschen: Patientinnen und Patienten, die sich um die Nachfolge ihrer alternden Hausärzte sorgen, Verantwortliche der Kassenärztlichen...

    PDF lesen
  • Über das Herstellen von Wissen

    Dieses Buch ist nicht unbedingt eine allgemeinmedizinische Pflichtlektüre; die Ehrenrettung des Praktikers gegenüber dem Theoretiker ist jedoch eine Stoßrichtung, die Interesse und Sympathie weckt. Die...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Frühbuchertarif für den Jahreskongress noch bis 31. Juli

    „Keine Atempause – es geht voran!“: Noch bis zum 31. Juli gilt der Frühbuchertarif für den 51. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in Düsseldorf. Mitglieder zahlen hier 220 statt 280 Euro und...

    PDF lesen

Der besondere Artikel

  • Ethik in der Hausarztmedizin: „Wer bin ich eigentlich, eine solche Entscheidung zu fällen?“

    Zusammenfassung: Eine derzeit noch laufende qualitative Studie an der Berliner Charité geht der Frage nach, welche ethischen Konflikte Hausärzte erleben und welchen Beratungsbedarf sie haben. In einem der...

    PDF lesen

EBM

  • Statintherapie in der Primärprävention bei Diabetes mellitus Typ 2

    FrageSollen alle Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 in der kardiovaskulären Primärprävention mit einem Statin behandelt werden? Die Nationale Versorgungsleitlinie „Therapie des Typ-2-Diabetes“ bleibt hier vage....

    PDF lesen
  • Spät entschieden und jetzt Allgemeinmedizin: Über Umwege zur gemeinschaftlichen Hausarztpraxis

    Hintergrund: Insbesondere in ländlichen Regionen zeichnet sich bereits jetzt ein prekärer Mangel an Hausärzten/innen ab. Eine strukturierte Weiterbildung ist ein Faktor, um mehr Ärzte/innen für die Allgemeinmedizin zu...

    PDF lesen