Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 09/2013

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

  • Die Zukunft der Allgemeinmedizin in Deutschland – Potenziale für eine angemessene Versorgung
PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (09/2013)

DEGAM-Nachrichten

  • Sektionsbericht Studium und Hochschule 2013

    Aufgaben der SektionWesentliche Aufgabe der Sektion Studium und Hochschule ist es, das Fach Allgemeinmedizin an den Fakultäten vor allem in der Lehre zu stärken. Im Jahresabstand erfolgt eine Erhebung der Daten der...

    Maren Ehrhardt

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Versorgungsaufgaben 2013

    Die Sektion Versorgungsaufgaben traf sich im vergangenen Jahr auf dem Kongress der DEGAM 2012 in Rostock und mehrfach in der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung in Heidelberg.Infoblatt zum Wegfall der...

    Uwe Popert

    PDF lesen
  • Gedruckte Leitlinien nur noch bis Jahresende verfügbar

    Die DEGAM stellt die Ausrichtung Ihrer Leitlinienarbeit auf interaktive Medien um. Dies ist eine strategische Entscheidung, die mit der zu beobachtenden Änderung der Mediengewohnheiten in der Gegenwart und der weiter...

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Fortbildung 2013

    Die DEGAM-Sektion Fortbildung ist inzwischen auf 232 Mitglieder angewachsen. Wie die DEGAM im Allgemeinen hat sich die Sektion auf dem Feld der Fortbildungen von und für hausärztliche Praxisteams für die Mitarbeit von...

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Weiterbildung 2013

    Die Sektionsarbeit im vergangenen Jahr war von zwei großen Themen dominiert: der Arbeit an dem DEGAM-Konzept Verbundweiterbildungplus und unserem Beitrag an der zukünftigen Musterweiterbildungsordnung.Neue...

    Jost Steinhäuser

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Forschung 2013

    Der DEGAM-Jahreskongress konnte mit fast 450 Teilnehmern, darunter ca. 50 Medizinstudierende, einen erneuten Besucherrekord verzeichnen. In über 150 Workshops und Vorträgen wurde das Kongressthema „die Zukunft der...

    Antonius Schneider

    PDF lesen
  • „Ein schlafender Riese ist erwacht“ – die DEGAM freut sich über das 5000. Mitglied

    Im Vorfeld des 47. Kongresses für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in München gibt es Positives über die Mitgliederentwicklung zu vermelden: Mit Svenja Rehsöft aus Siegenburg (Landkreis Kelheim) begrüßt die DEGAM...

    PDF lesen
  • Famulaturbörse bietet ab sofort noch mehr Informationen und Dokumente

    Um sowohl den Studierenden als auch den Hausärztinnen und Hausärzten ein breites Informationsangebot zu bieten, hat die AG Famulatur der DEGAM unter der Leitung von Prof. Reinhold Klein mehrere Materialien entwickelt,...

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Abholz H-H. Tun wir das Richtige? Editorial. Z Allg Med 2013; 89: 289

    Leserbrief von Dr. Norbert HartmannZu Ihrem Editorial in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift ZFA kann ich Ihnen nur gratulieren. Sie haben sehr treffend und lückenlos das Problem der Grundversorger erkannt und...

    PDF lesen
  • Haffner C, Donner-Banzhoff N. Weiterbildung Allgemeinmedizin in Deutschland – Urteil einer internationalen Kommission. Z Allg Med 2013; 89: 308–310

    Leserbrief von Stefan KrögerAls Arzt in Weiterbildung (AiW) im Fach Allgemeinmedizin in Berlin hat mich der Artikel zur Weiterbildungssituation sehr gefreut. Aus meinen eigenen Erfahrungen möchte ich von den im...

    PDF lesen

Kommentar / Meinung

  • Frau und BerufEin Signal zum Handeln!Noch keine Problemlösung, aber ernsthaftes BemühenWeiterbildung Allgemeinmedizin: Finanzierung im Rucksack

    Kommentare zum Beitrag von Sigrid Lochmann

    Das von Frau Lochmann geschilderte Problem vieler junger Frauen (nämlich Beruf und Familie zusammenzubringen) ist alles andere als neu. Warum also trotzdem ein Kommentar, wenn alles scheinbar schon gesagt wurde?Die...

    Ferdinand Michael Gerlach, Wilhelm Niebling, Susanne Rabady, Jürgen in der Schmitten

    PDF lesen
  • Kommentar zum Editorial „Tun wir das Richtige?“ (ZFA 7-8/2013)

    Zusammenfassung: Nein, wir gehen nicht den richtigen Weg. Schon allein deshalb nicht, weil die Feminisierung des Arztberufes zwar überall festgestellt wird, aber keine Maßnahmen ergriffen werden, um diesem Umstand...

    Sigrid Lochmann

    PDF lesen

Editorial

  • Allgemeinmedizin an deutschen Hochschulen: Herzlichen Glückwunsch!

    „Durch die wachsenden primärärztlichen Aufgaben kann die allgemeinmedizinische Forschung zu einer Vermittlung der Ergebnisse der medizinischen Grundlagenforschung in patientennahe Forschung beitragen. Voraussetzung...

    Michael M. Kochen

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Geschlechtsspezifische Unterschiede bei Patienten/innen mit Polypharmazie in der Allgemeinmedizin

    Hintergrund: Bei steigendem Medikamentenkonsum sind je nach Definition 25–50 % der älteren Personen einer Polypharmazie ausgesetzt, was das Risiko von Interaktionen und unerwünschten Arzneimittelwirkungen erhöht. Wir...

    Andreas Sönnichsen, Maria Flamm, Dara Koper, Gustav Kamenski, Birgit Böhmdorfer

    PDF lesen

DEGAM-Benefits

  • Metformin-assoziierte Laktatazidosen: Erhöhte Aufmerksamkeit angebracht

    Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) berichtet über eine Zunahme von Spontanberichten über Metformin-assoziierte Laktatazidosen in ihrer Datenbank zu unerwünschten Wirkungen.Konkret heißt es,...

    PDF lesen
  • Betablocker bei Herzinsuffizienz – keiner besser als der andere

    Betablocker zählen zu den etablierten Behandlungsprinzipien bei Patienten mit Herzinsuffizienz; sie wirken symptomatisch und verbessern die Prognose. In den aktuellen Leitlinien wird aber ausschließlich bestimmten...

    PDF lesen
  • Subklinische Hyperthyreose: Wie hoch ist das Risiko eines neu auftretenden Vorhofflimmerns?

    Eine klinisch und laborchemisch eindeutige Überfunktion der Schilddrüse ist bekanntlich ein klarer Risikofaktor für die Entwicklung von Vorhofflimmern (VF): Nach vorliegenden Studien entwickeln hyperthyreote Patienten...

    PDF lesen

Der besondere Artikel

  • Teil 3: Die Kernpotenziale eines Systemwandels

    Die Zukunft der Allgemeinmedizin in Deutschland – Potenziale für eine angemessene Versorgung

    Zusammenfassung: Zwei Kernthemen werden die Zukunft der Allgemeinmedizin in Deutschland bestimmen: zum einen die Debatte um eine gendergerechte Versorgung, zum anderen die Bereitschaft zu einem ernsthaften Einstieg in...

    Norbert Schmacke

    PDF lesen

Übersicht-Review

  • Die Harninkontinenz der Frau – unterschätzt und unterbehandelt

    Zusammenfassung: Die Harninkontinenz der Frau ist ein häufiges und unterschätztes Leiden. Sie ist ein zunehmendes, altersabhängiges Problem, das sich am häufigsten als Belastungsinkontinenz, hyperaktive Blase oder...

    Jörg Humburg

    PDF lesen