Loading...

ZFA-Logo

Ausgabe 9/2015

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:

PDF Alle ZFA-Ausgaben anzeigen

Inhaltsverzeichnis (09/2015)

Fortbildung

  • Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg – die Initiativeplattform für den allgemeinmedizinischen Nachwuchs

    Die Initiative Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg versteht sich als integraler Ansatz zur Förderung des hausärztlichen Nachwuchses. Vom Hausärzteverband Baden-Württemberg 2012 ins Leben gerufen, richtet sich die...

    PDF lesen
  • 2. Schwarzwälder Winterschool Allgemeinmedizin in Hinterzarten

    Höhentraining Allgemeinmedizin

    „Vor der Winterschool war ich an der Allgemeinmedizin interessiert – jetzt nach der Winterschool kann ich behaupten, mir fast sicher zu sein, dass die Allgemeinmedizin die richtige Fachrichtung für mich ist.“...

    Antonia Bien

    PDF lesen

Editorial

  • William Osler (1849–1919)

    „Medicine is a science of uncertainty and an art of probability”

    William Osler war einer der berühmtesten Ärzte des ausgehenden 19. Jahrhunderts und in Vielem, was er dachte und forderte, seiner Zeit weit voraus. Nach seinem Medizinstudium in Toronto und Montreal ging Osler nach...

    W. Niebling

    PDF lesen

DEGAM-Benefits

  • Alternative Heilmethoden im Tierreich

    Die Schweizerische Ärztezeitung wird von vielen ihrer Leser von hinten aufgeschlagen. Der Grund ist, dass sich auf der letzten Seite immer eine Karikatur befindet – viele Jahre lang ausschließlich aus der Feder der...

    PDF lesen
  • Selten, aber lebensbedrohlich: Meningokokkensepsis mit Nebennierenbeteiligung (Waterhouse-Friderichsen-Syndrom)

    Will man die hausärztliche Tätigkeit epidemiologisch kennzeichnen, kommen unweigerlich die Kriterien Häufigkeit und Bedrohlichkeit in den Blick. In der alltäglichen Konsequenz heißt das, dass Hausärzt/innen wie...

    PDF lesen
  • Kontrazeptivum mit Vornamen Uli?

    Kennen Sie ein (Notfall)Kontrazeptivum mit Vornamen Uli? Sie haben richtig geraten, es geht um Ulipristal, das in Österreich, der Schweiz und Deutschland unter dem Handelsnamen EllaOne® (auch für die präoperative...

    PDF lesen
  • Domperidon: Neue Empfehlungen zur Minimierung kardialer Risiken

    Domperidon ist ein Dopaminantagonist mit antiemetischen Eigenschaften, der jedoch die Blut-Hirn-Schranke praktisch nicht durchdringt. Der antiemetische Effekt beruht möglicherweise auf einer Kombination von peripheren...

    PDF lesen
  • Ambulante Behandlung eines großen Spontanpneumothorax: Geht das?

    Trotz zunehmend häufig durchgeführter, oft aber nicht indizierter Bildgebung, sind viele Erkrankungen nach wie vor durch eine einfache körperliche Untersuchung zu diagnostizieren. Nehmen Sie einmal an, dass sich ein...

    PDF lesen
  • Dosisreduktion bei chronischer Protonenpumpeninhibitor-Therapie: Wirksame Strategien?

    Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit nehmen die Verordnungen von Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) ungebremst zu. Laut Arzneiverordnungsreport 2014, der die Daten aus 2013 auflistet, wurden im Jahre 2003 700...

    PDF lesen

DEGAM-Nachrichten

  • Sektionsbericht Qualitätsförderung 2015

    Implementierungsstrategien von LeitlinienIm letzten Jahr wurden in der Sektion Kompaktmodule bestehender Leitlinien entwickelt, um damit die Arbeit in Qualitätszirkeln zu erleichtern und gleichzeitig zu einer...

    Hans-Otto Wagner

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Weiterbildung 2015

    Novelle der MusterweiterbildungsordnungDer DEGAM-Vorschlag für die Musterweiterbildungsordnung (MWBO) wird immer noch in den Landesärztekammern beraten [1]. Es ist weiterhin unklar, wann der Entwurf der neuen MWBO...

    Jost Steinhäuser

    PDF lesen
  • Bericht der Arbeitsgruppe Famulatur 2015

    Seit 2013 ist die „DEGAM-Famulaturbörse“ online. Sie vermittelt Famulaturstellen und stellt Studierenden und Famulaturärzten Informationsmaterial zu formalen und inhaltlichen Fragestellungen, die mit der Famulatur...

    Reinhold Klein

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Versorgungsaufgaben 2015

    Die Sektion Versorgungsaufgaben traf sich 2015 mehrfach zu Skype-Konferenzen.AG DiabetesSiehe separaten Bericht.AG PflegeBuchprojekt zu Hausarzt und Pflege; ein Positionspapier zum Überleitungsmanagement wird derzeit...

    Tobias Freund

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Forschung 2015

    Symposium „DFG-Netzwerk Klinische Studien in der Allgemeinmedizin“Ein Highlight des Jahres war das Symposium „DFG-Netzwerk Klinische Studien in der Allgemeinmedizin“, das am 4. März 2015 in Berlin stattfand. In einem...

    Stefanie Joos

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Studium und Hochschule 2015

    Aufgaben der SektionSchwerpunkt der Sektionsarbeit ist die Vernetzung auf regionaler und überregionaler Ebene. Neben der beratenden Funktion für das DEGAM-Präsidium für alle Anfragen bezüglich Studium und Fakultäten...

    Maren Ehrhardt

    PDF lesen
  • Sektionsbericht Fortbildung 2015

    Zur DEGAM-Sektion Fortbildung gehören mittlerweile 322 Mitglieder. Wie in der DEGAM allgemein haben sich auch in der Fortbildungs-Sektion Medizinische Fachangestellte organisiert (Wissenschaftliches Forum für...

    PDF lesen
  • Bericht der Arbeitsgruppe Psychosomatik 2015

    Das wichtige Ergebnis unserer Arbeit ist die Erstellung des Positionspapiers der DEGAM Psychosomatische Grundversorgung in der Allgemeinmedizin – Ziele, Kompetenzen, Methoden. Es ist in der ZFA veröffentlicht und auf...

    Iris Veit

    PDF lesen
  • Bericht der Arbeitsgruppe Diabetes 2015

    In 2014/2015 ist unter tatkräftiger Mitarbeit der DEGAM die neue Nationale Versorgungsleitlinie „Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen bei Diabetes“ publiziert worden. Eher im Hintergrund wurden eine...

    Til Uebel

    PDF lesen

Originalarbeit

  • Facharztprüfungsthemen: Professionalisierungsgrad und Prüfungsqualität

    Hintergrund: Facharztprüfungsthemen in Allgemeinmedizin wurden auf Professionalisierung des Fachs und Prüfungsqualität untersucht.Methoden: Den Bezugsrahmen bilden ein professionstheoretischer Ansatz und ein...

    PDF lesen

Leserbriefe

  • Tacke J. Das deutsche Hautkrebsscreening: Vom Ende einer Illusion. Z Allg Med 2015; 91: 299–303

    Leserbrief von Dr. Dietmar KühnWenn ein Dermatologe sich gegen das Hautkrebsscreening ausspricht und dieses selbst nur auf Wunsch der Patienten, dann aber gegen Rechnung privat liquidiert (obwohl dies doch eine...

    PDF lesen
  • Hoffmann T, et al. Wie fit fühlen sich Dresdner Medizinstudierende, alkoholbezogene Störungen behandeln zu können? Z Allg Med 2015; 91: 315–320

    Leserbrief von Dr. Walter DreschVielen Dank für diese wichtige Untersuchung mit dem Hinweis auf Defizite in der Ausbildung unserer Studierenden zum Thema Erkennen und Behandeln von alkoholbezogenen Störungen. Die...

    PDF lesen
  • Hertle D, Stock S. Wie zufrieden sind Ärztinnen und Ärzte der Primarversorgung und wie sehen sie ihr Gesundheitswesen? Ein internationaler Vergleich. Z Allg Med 2015; 91: 269–274

    Leserbrief von Dr. Armin MainzVielen Dank für den interessanten Artikel. Augenfällig ist ein Widerspruch bei den Ergebnissen: Können Sie erklären, warum über die Hälfte der befragten niederländischen Kollegen – etwas...

    PDF lesen
  • Leserbrief von H. Diederichs-Egidi, G. Egidi zur Veröffentlichung der Anzeigen der Bundeswehr und zum DGIM Onlinekongress in der ZFA 5/2015

    Leserbrief von Stefan MeyerLiebe Familie Egidi, die DGIM ist keine Konkurrenzorganisation zur DEGAM, sondern eine wissenschaftliche Fachgesellschaft für Internisten, so wie die DEGAM eine solche für Allgemeinmediziner...

    PDF lesen

Fallbericht

  • „Nur ein Virusinfekt“ – schicksalhafter oder abwendbar gefährlicher Verlauf?

    Hintergrund: Für mögliche Zusammenhänge zwischen ambulant auftretenden, respiratorischen Infekten ohne Fieber und der drohenden Entwicklung einer Sepsis besteht bislang keine publizierte Evidenz.Fallberichte: Es...

    Michael M. Kochen, Matthias Stratmann, Stefan Lodders

    PDF lesen

Sonstiges

  • Angestellte Ärzte in der hausärztlichen Versorgung

    In den letzten Jahren hat die Anzahl angestellter Ärzte unter den Hausärzten deutlich zugenommen. Waren 2012 noch knapp 3.200 Allgemeinmediziner in Angestelltenverhältnissen tätig, hat sich diese Zahl bis 2014 auf...

    PDF lesen
  • Gesellschaft der Hochschullehrer für Allgemeinmedizin

    Einladung zur Mitgliederversammlung

    Zeit: Freitag den 20.11.2015 um 18:00 UhrOrt: Best Western Hotel Am Papenberg, Hermann-Rein-Straße 2, 37075 GöttingenEin Bettenkontingent für GHA Mitglieder ist abrufbar.Tagesordnung: TOP 1: Begrüßung, Feststellung...

    PDF lesen
  • Abschied

    Liebe Leser, heute möchte ich mich von Ihnen nach genau 24 Jahren Tätigkeit als Herausgeber der ZFA verabschieden. Diese Arbeit machte mir bis zum Schluss viel Spaß und Sie wissen, dass ich sie mit Leidenschaft...

    Heinz Harald Abholz

    PDF lesen
  • Wer schreibt eigentlich unsere hausärztlichen Leitlinien?

    Die DEGAM erarbeitet und aktualisiert aktuell 39 eigene Leitlinien und ist an 51 S3-Leitlinien (in Worten: einundfünfzig!) anderer Fachgesellschaften, Nationalen Versorgungsleitlinien und Leitlinien aus dem...

    PDF lesen

Übersicht-Review

  • Behandlung von Miktionsbeschwerden bei alternden Männern

    Hintergrund: Miktionsbeschwerden bei alternden Männern sind ein häufiges Problem. Der vorliegende Überblick über die aktuellen Behandlungsmethoden legt seinen Fokus auf eine kritisch betrachtete und evidenzbasierte...

    Alexandra Röllin Odermatt

    PDF lesen

Ausbildung

  • Ein Lernformat für den patientenorientierten Unterricht in der Kleingruppe

    PPI – PatientenProbleme Interaktiv

    Hintergrund: Bedingt durch curriculare Veränderungen im Studiengang Humanmedizin wurde vom Lehrbereich Allgemeinmedizin der Uniklinik Freiburg ein Teil der einleitenden Unterrichtsveranstaltungen des Blockpraktikums...

    PDF lesen