Loading...

ZFA-Logo

Martin Scherer

  • Originalarbeit

    Einsatz von Videodolmetschen in der ambulanten Versorgung in Hamburg – eine Bedarfsanalyse

    Hintergrund: Eine entscheidende Zugangsbarriere in der medizinischen Versorgung von Asylsuchenden und Geflüchteten ist die Sprachbarriere. In 10 Erstaufnahmeeinrichtungen in Hamburg wird in den ärztlichen Sprechstunden neben dem Einsatz von Face-to-face-Dolmetschenden ein internetbasiertes...

    Ausgabe 11/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Demenzerkennung und kognitive Leistung in Abhängigkeit von der sozialen Integration älterer Patienten/innen

    Hintergrund: Eine deutsche Demenzstudie (Ageing, Cognition and Dementia in Primary Care Patients, AgeCoDe) weist darauf hin, dass eine leichte Demenz bei Patienten/innen ohne Partner/in seltener von Hausärzten/innen erkannt wird. Woran das liegt, ist nicht bekannt. Im vorliegenden Artikel werden zwei...

    Ausgabe 7/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Kann man Über- und Unterversorgung messen?

    Zusammenfassung: Es gibt Bestrebungen, durch Empfehlungen einer Überversorgung entgegen zu wirken. Bestehende oder dadurch entstehende Unterversorgung sollte dabei beachtet werden. Sachgemäße und einleuchtende Metadefinitionen von Über- und Unterversorgung liefern nicht unbedingt eine direkt umsetzbare...

    Ausgabe 10/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Ändert sich die Einstellung zur hausärztlichen Tätigkeit im Laufe der Weiterbildung im Krankenhaus?

    Einführung: Hintergrund der Studie ist der drohende Nachwuchsmangel im hausärztlichen Bereich. Das Ziel ist die längsschnittliche Untersuchung der langfristigen Berufsvorstellungen von Absolventinnen und Absolventen des Medizinstudiums (Jahrgang 2009) während der Weiterbildung. Der Fokus lag auf der...

    Ausgabe 7/2016

    PDFlesen
  • Eine systematische Übersicht mit MetaanalyseÜbersicht-Review

    Metamizol-assoziierte unerwünschte Arzneimittelwirkungen*

    Hintergrund: Metamizol ist ein Analgetikum, das weltweit eingesetzt wird. Bisherige Untersuchungen zur Sicherheit von Metamizol kommen zu stark unterschiedlichen Ergebnissen, Studien mit hohem Evidenzlevel fehlen.Methodik: Wir durchsuchten CENTRAL, MEDLINE, EMBASE und CINAHL sowie mehrere Register für...

    Ausgabe 2/2016

    PDFlesen
  • Programm einer niedrigschwelligen, komplexen, psychosozialen Intervention durch Pflegekräfte in der HausarztpraxisDer besondere Artikel

    Selbstmanagementförderung in der ambulanten Versorgung

    Zusammenfassung: Angststörungen, depressive und somatoforme Störungen (ADSom) kommen in der hausärztlichen Versorgung häufig vor. Patienten mit diesen Störungen zu begleiten und zu steuern, erfordert erheblichen zeitlichen und menschlichen Einsatz auf Seiten der Allgemeinärzte. Die Ressourcen für das...

    Ausgabe 11/2015

    PDFlesen
  • Kommentar / Meinung

    Knacken oder nicht? Das ist hier die Frage

    Chirotherapie hat ihren Zauber, das ist nicht zu bestreiten. Gestritten aber wird darüber, ob sie denn Hokuspokus sei. Hier scheiden sich die Geister.Pro: Befürworter freuen sich über die Möglichkeit einer raschen Beschwerdelinderung ohne weitere technische Hilfsmittel bei recht überschaubaren Risiken....

    Ausgabe 7/2012

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Sind Hausarztpraxen Forschungsinfrastruktur?

    Zusammenfassung: Die allgemeinmedizinische Forschung hat sich erfreulich gut entwickelt. Hausärztliche Praxen werden zunehmend interessant als Setting oder Rekrutierungsplattform für Forschungsprojekte – sowohl solche, die von allgemeinmedizinischen Universitätsinstituten initiiert bzw. koordiniert werden...

    Ausgabe 7/2014

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Allgemeinmedizin in einer Universitätsklinik – Ergebnisse eines Pilotprojekts

    Hintergrund: Die Hausarztpraxis ist in Deutschland das reguläre Setting der klinischen Allgemeinmedizin. Es gibt wenige Versuche, Krankenversorgung in Verbindung mit einem Institut für Allgemeinmedizin (IfA) an einer Uniklinik zu etablieren. Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) wurde von Oktober...

    Ausgabe 4/2014

    PDFlesen
  • Leitlinie

    Aktualisierte DEGAM-Leitlinie Schlaganfall – Was ist neu?

    Hintergrund: Bei der Aktualisierung der DEGAM-Leitlinie Schlaganfall sollten in der Praxis besonders wichtige oder bislang nicht ausreichend bearbeitete Versorgungsaspekte vertieft werden. Für den Status einer S3-Leitlinie bei der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen Medizinischen...

    Ausgabe 4/2014

    PDFlesen
  • Ergebnisse einer multizentrischen längsschnittlichen Untersuchung mit zweijährigem IntervallOriginalarbeit

    Verändert sich das vertragsärztliche Berufsziel Hausarzt oder spezialisierter Internist im Verlauf der Weiterbildung?

    Hintergrund: Drohender Nachwuchsmangel im hausärztlichen Bereich.Methoden: Längsschnittliche Untersuchung der langfristigen Berufsvorstellungen von Absolventinnen und Absolventen des Medizinstudiums des Jahrgangs 2009 während der Weiterbildung. Fokus auf die Präferenz der vertragsärztlichen Tätigkeit und...

    Ausgabe 12/2014

    PDFlesen
  • Leitlinie

    S1-Handlungsempfehlungen – ein neues Leitlinienformat der DEGAM

    Zusammenfassung: Hochwertige Leitlinien auf dem AWMF-S3-Niveau für die hausärztliche Praxis zu erstellen, ist ein mehrjähriger, sehr aufwendiger Prozess. Die DEGAM stellte fest, dass zu zahlreichen weiteren Themen – auch kurzfristig – hausärztliche Entscheidungsgrundlagen benötigt werden. Im Fall der...

    Ausgabe 11/2013

    PDFlesen
  • Ein Workshop mit Hausärzten, Medizinischen Fachangestellten und wissenschaftlichen Mitarbeitern der universitären AllgemeinmedizinOriginalarbeit

    Das hausärztliche Team in der Forschung

    Hintergrund: Die Hausarztpraxis steht im Mittelpunkt der Forschung im primärärztlichen Bereich. Das Spektrum der Forschungsbeteiligung des hausärztlichen Teams reicht dabei von der Patientenrekrutierung bis zur Durchführung von Interventionen. Unklar ist aber die Aufgabenverteilung in der Praxis im Rahmen...

    Ausgabe 6/2013

    PDFlesen
  • Eine empirische Untersuchung der Sichtweise von Pflegediensten und HausärztenOriginalarbeit

    Ambulante Versorgung zuhause lebender Patienten mit Demenz: Reichen die Versorgungsleistungen aus?

    Hintergrund: Die Frage, ob Leistungen der ambulanten Versorgung von Demenzpatienten aus Sicht der Hausärzte und der Mitarbeiterinnen ambulanter Pflegedienste für eine gute Versorgung von Demenzpatienten ausreichen, ist wissenschaftlich noch nicht hinreichend geklärt.Methodik: Schriftliche standardisierte...

    Ausgabe 12/2012

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Mit konkreten Antworten für Aufbruchstimmung sorgen: Die 24 Zukunftspositionen der DEGAM

    Die Allgemeinmedizin und mit ihr die hausärztliche Praxis stehen in Deutschland vor großen Herausforderungen: Wie begegnet man dem Hausärztemangel auf dem Land? Wie lassen sich Medizinstudierende frühzeitig für das Fach begeistern? Mit den Zukunftspositionen wird die DEGAM diese und andere drängende Fragen...

    Ausgabe 11/2012

    PDFlesen
  • Eine Analyse auf der Basis von Abrechnungsdaten der Gesetzlichen KrankenversicherungOriginalarbeit

    Multimorbidität in der älteren Bevölkerung – Teil 2: Inanspruchnahme der vertragsärztlichen Versorgung

    Hintergrund: Auf der Basis von vertragsärztlichen Abrechnungsdaten wurde der Umfang der Inanspruchnahme vertragsärztlicher Versorgung bei Multimorbidität untersucht.Methoden: Die Untersuchungspopulation umfasst alle Versicherten der Gmünder ErsatzKasse mit einem Alter ? 65 im Jahr 2004 (n=123.224). Eine...

    Ausgabe 11/2012

    PDFlesen
  • Eine Analyse auf der Basis von Abrechnungsdaten der Gesetzlichen KrankenversicherungOriginalarbeit

    Multimorbidität in der älteren Bevölkerung – Teil 1: Prävalenz in der vertragsärztlichen Versorgung

    Hintergrund: Auf der Basis von vertragsärztlichen Abrechnungsdaten wurden die Prävalenz der Multimorbidität sowie die dahinter liegenden Kombinationen und Muster von Krankheiten in der älteren Bevölkerung untersucht.Methoden: Die Untersuchungspopulation umfasst alle Versicherten der Gmünder ErsatzKasse...

    Ausgabe 9/2012

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Bericht 2011 – Ständige Leitlinienkommission (SLK) der DEGAM

    Neue DEGAM-Leitlinie und Updates bereits bestehender LeitlinienIn diesem Jahr wurde die Leitlinie Brustschmerz (DEGAM-Leitlinie Nr. 15) fertig gestellt. Diese kann wie die anderen Leitlinien der DEGAM unter http://leitlinien.degam.de heruntergeladen werden. Die DEGAM hat mit dem Omikronverlag vereinbart,...

    Ausgabe 9/2011

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Qualitätsdiskussion in Deutschland – ein Gemisch aus Ängsten, Partikularinteressen und unterschiedlichen Perspektiven

    Zusammenfassung: Das Thema Qualitätsindikatoren wird in Deutschland und innerhalb der DEGAM zunehmend intensiver diskutiert. Wir möchten mit dem vorliegenden Artikel einen Diskussionsbeitrag leisten, indem wir einen Überblick über die Begriffe Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität geben und dann in das...

    Ausgabe 8/2009

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Qualitätsförderung 2008/2009

    Die Arbeit der Sektion Qualitätsförderung der DEGAM umfasste in den Jahren 2008 und 2009 im Wesentlichen zwei Bereiche: (1) Leitlinien und (2) Qualitätsindikatoren.(1) Leitlinien(1.1) DEGAM-LeitlinienIm Jahr 2008 konnten drei neue Leitlinien fertiggestellt werden: DEGAM-Leitlinie 10:...

    Ausgabe 9/2009

    PDFlesen
  • DEGAM-Guideline Number 13 – Diagnosis and Therapy of Neck PainLeitlinie

    DEGAM-Leitlinie Nr. 13 – Diagnostik und Therapie von Nackenschmerzen

    Zusammenfassung: Bei der Behandlung von Patienten mit Nackenschmerzen folgen hausärztliche Behandlungsoptionen zumeist dem Modell einer monokausalen Pathophysiologie. Da die Wirksamkeit der meisten Behandlungsmaßnahmen jedoch häufig fraglich und unzureichend durch klinische Studien gestützt ist, fehlte es...

    Ausgabe 12/2009

    PDFlesen
  • Leitlinie

    Die Aktualisierung des Zehnstufenplans zur Leitlinienentwicklung der DEGAM

    Zusammenfassung: Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an die methodische Qualität von Leitlinien sowie der zunehmenden Entwicklung hochwertiger interdisziplinärer Leitlinien in Deutschland hat die DEGAM ihr Entwicklungsprogramm hausärztlicher Leitlinien aktualisiert. Unter Berücksichtigung der...

    Ausgabe 1/2010

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht 2010 – Ständige Leitlinienkommission der DEGAM

    Leitlinienentwicklungsstelle Lübeck neu besetztAuf Grundlage des Beschlusses der DEGAM-Mitgliederversammlung, die Leitlinienarbeit strukturell zu fördern, wurde im April dieses Jahres die DEGAM-Leitlinienentwicklungsstelle mit Dr. Michaela Hänsel, MPH, Fachärztin für Allgemeinmedizin, besetzt. Die...

    Ausgabe 9/2010

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Qualitätsförderung 2010

    Im Hinblick auf die Positionierung der DEGAM zum Thema Qualitätsindikatoren gab es im vergangenen Jahr eine Diskussion innerhalb des DEGAM-Präsidiums, die, um die ganze Bandbreite der Argumente für alle Mitglieder darzustellen, in Form von zwei getrennten Positionspapieren (Abholz / Egidi, Juni-Ausgabe und...

    Ausgabe 9/2010

    PDFlesen