Loading...

ZFA-Logo

Andreas Sönnichsen

  • Leserbriefe

    Sönnichsen A. Die Crux mit der randomisierten kontrollierten Studie. Editorial ZFA 4/2018. Z Allg Med 2018; 94: 145–146

    Leserbrief von Dr. Felix S. WickeDie Crux mit der SignifikanzDie Übertragung von Studienergebnissen auf individuelle Patient*Innen ist eine der großen Herausforderungen der „evidence“-basierten praktischen Allgemeinmedizin. Ich möchte daher einige Anmerkungen zu Andreas Sönnichsens kritischer...

    Ausgabe 7/2018

    PDFlesen
  • Leserbriefe

    Sönnichsen A. GLP-1-Rezeptoragonisten – neues Wundermittel zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2? Z Allg Med 2018; 94: 54–56Sönnichsen A. SGLT-2-Inhibitoren – neues Wundermittel zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2? Z Allg Med 2018; 94:

    Leserbrief von Dr. Günther EgidiIch halte die Darstellung von GLP-1-Agonisten und SLGT-2-Hemmern durch Andreas Sönnichsen in der ZFA für hochgradig einseitig. In der ZFA vom Februar hieß es: „Im Gegensatz zu praktisch allen anderen Antidiabetika außer Metformin gibt es für die GLP-1-RA deutliche...

    Ausgabe 7/2018

    PDFlesen
  • Leserbriefe

    Sönnichsen A. L-Thyroxin-Substitution bei subklinischer Hypothyreose. Z Allg Med 2018; 94: 51–53

    Leserbrief von Dr. Günther EgidiIn der ZFA 2/2018 freute ich mich wie immer über die stets sauber recherchierten und gut geschriebenen EbM-Artikel von Andreas Sönnichsen. Allerdings war ich leicht irritiert darüber, dass die DEGAM-S2k-Leitlinie „Erhöhter TSH-Wert“ [1] im Artikel nicht erwähnt war....

    Ausgabe 4/2018

    PDFlesen
  • Editorial

    Die Crux mit der randomisierten kontrollierten Studie

    Die randomisierte kontrollierte Studie (randomized controlled trial – RCT) gilt ohne Zweifel als der Goldstandard klinischer Forschung. Doch die aus RCTs gewonnenen Erkenntnisse lassen leider sehr häufig viele Fragen offen und nur selten lässt sich aus ihnen eine konkrete Behandlungsentscheidung mit...

    Ausgabe 4/2018

    PDFlesen
  • EBM

    SGLT-2-Inhibitoren – neues Wundermittel zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2?

    FrageIn den vergangenen Jahren sind zahlreiche randomisiert kontrollierte Studien zur Effektivität von SGLT-2-Inhibitoren (SGLT-2-I, Gliflozine) in der Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 publiziert worden. Nur wenige Studien erfassten kardiovaskuläre Endpunkte über einen längeren Zeitraum. Ist es...

    Ausgabe 4/2018

    PDFlesen
  • EBM

    EbM: GLP-1-Rezeptoragonisten – neues Wundermittel zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2?

    FrageIn den vergangenen zwei Jahren sind mehrere randomisiert-kontrollierte Endpunktstudien zu injizierbaren GLP-1-Rezeptoragonisten (GLP-1-RA oder auch GLP-1-Analoga) publiziert worden. Ist es empfehlenswert, diese Präparate routinemäßig zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 einzusetzen, wenn...

    Ausgabe 2/2018

    PDFlesen
  • EBM

    EbM: L-Thyroxin-Substitution bei subklinischer Hypothyreose

    FrageEs wird immer wieder behauptet, dass auch die subklinische Hypothyreose mit L-Thyroxin substituiert werden soll, weil diese mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden ist. Aus diesem Grunde sollte ein TSH-Screening und eine entsprechende Behandlung bei TSH-Werten > 4 mU/l erfolgen. Gibt es...

    Ausgabe 2/2018

    PDFlesen
  • Editorial

    Der Mensch im Mittelpunkt!

    Das Thema des diesjährigen DEGAM-Kongresses setzte ein Fragezeichen hinter diese Worte: Der Mensch im Mittelpunkt? Aber warum denn dieses Fragezeichen? Das ist doch eigentlich klar und ist unser Credo, die Definition unseres Fachs, nicht Wegzudenken aus hausärztlichem Selbstverständnis. Harald Abholz hat...

    Ausgabe 11/2017

    PDFlesen
  • EBM

    Prävention des kolorektalen Karzinoms mit Acetylsalicylsäure (ASS)

    FrageSoll ein 52-jähriger Mann mit einer positiven Familienanamnese ersten Grades für ein kolorektales Karzinom (KRK) niedrigdosiertes ASS als Krebsprophylaxe täglich einnehmen?AntwortASS reduziert das Erkrankungs- und Mortalitätsrisiko an kolorektalem Krebs. Es erhöht aber zugleich das Risiko an...

    Ausgabe 11/2017

    PDFlesen
  • EBM

    Cranberry zur Therapie und Prophylaxe von Harnwegsinfekten – was bringt es wirklich?

    FrageBesonders zur Rezidivprophylaxe bei rezidivierenden Harnwegsinfekten werden immer wieder Cranberry-Produkte als natürliche, pflanzliche Heilmittel angepriesen. Gibt es Studien zu Wirkungen und Risiken dieser Therapie?AntwortDie Studienlage zur Effektivität von Cranberry-Präparaten in der...

    Ausgabe 11/2017

    PDFlesen
  • Editorial

    ZFA auf Englisch?

    In dieser Ausgabe der ZFA wagen wir ein Experiment: Zum ersten Mal erscheint eine Originalpublikation in der ZFA in englischer Sprache (S. 222). Es handelt sich um eine Studie zur Komplexität der hausärztlichen Beratungsanlässe, die im Rahmen einer Bachelor-Arbeit in dem zweisprachigen Studiengang...

    Ausgabe 5/2017

    PDFlesen
  • Sonstiges

    EbM-Guidelines mit neuen Partnern

    Seit einem guten Jahrzehnt stellen die „EbM-Guidelines für Klinik und Praxis“ dem praktizierenden Arzt evidenzbasierte Informationen und Leitlinien in kompakter Form und deutscher Sprache am „Point of Care“ – also unmittelbar in der Praxis oder auf der Station im Krankenhaus – bereit. Die Wurzeln der...

    Ausgabe 3/2017

    PDFlesen
  • EBM

    E-Zigaretten: Schaden oder Nutzen bei der Raucherentwöhnung?

    FrageRaucher suchen immer wieder ärztlichen Rat bei der Frage, ob sie vielleicht auf E-Zigaretten umsteigen sollten. Gibt es Evidenz zum gesundheitlichen Risiko dieser Geräte? Können sie die Zigarettenabstinenz unterstützen?AntwortDie Datenlage ist noch nicht ausreichend, um tragfähige Evidenz...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • EBM

    Asthma-Akuttherapie: Stellenwert der inhalativen Anticholinergika

    FrageInhalativen Anticholinergika wird eine „Renaissance“ in der Therapie des Asthmaanfalls nachgesagt. Gibt es dafür Evidenz?AntwortTatsächlich belegen mehrere aktuelle Publikationen den Nutzen der inhalativen Anticholinergika in der Asthma-Notfall-Therapie. Laut aktuellen Leitlinien-Empfehlungen...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • Editorial

    Der feine Unterschied zwischen Theorie und Praxis ...

    Die DEGAM-Praxisempfehlung „Hausärztliche Beratung zum PSA-Screening“ macht deutlich, dass auf der Bevölkerungsebene die Krebsfrüherkennungsuntersuchung des Prostatakarzinoms mittels PSA-Screening wenig bis keinen Nutzen bringt und durch Überdiagnostik und Übertherapie eine Menge Schaden anrichtet....

    Ausgabe 12/2016

    PDFlesen
  • Editorial

    Polypharmazie – bitte lebenslänglich!

    Das Thema Polypharmazie ist wahrscheinlich eines der am meisten beforschten Themen in der Versorgungsforschung, doch noch hat keiner ein wirklich erfolgreiches Konzept entwickelt, um diesem Phänomen zu begegnen, und es ist nach wie vor unklar, ob Polypharmazie per se schädlich ist oder nur die Kombination...

    Ausgabe 6/2016

    PDFlesen
  • EBM

    Pneumokokken-Impfung für Senioren: Immer, nie, manchmal?

    FrageEin 62-jähriger Gesunder fragt in der Sprechstunde nach einer Impfung gegen Pneumokokken. Obwohl eine Impfempfehlung durch die STIKO besteht, ist der Hausarzt im Zweifel, ob er dem Patientenwunsch in diesem Fall folgen soll. Gibt es neue Evidenz zu Nutzen und Risiken der Pneumokokken-Impfung für...

    Ausgabe 4/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Qualität der Arzt-Patienten-Beziehung – Evaluation der deutschen Version des Patient Reactions Assessment Instruments (PRA-D)

    Hintergrund: Patient Reactions Assessment (PRA) ist ein im englischen Sprachraum etabliertes Befragungsinstrument zur differenzierten Erhebung der patientenseitig wahrgenommenen Qualität der Arzt-Patienten-Beziehung. Ziel der Studie war es, den 15 Items umfassenden Fragebogen mit den Subskalen:...

    Ausgabe 3/2016

    PDFlesen
  • Editorial

    Neue Herausforderungen für uns Hausärzte

    Vor wenigen Tagen habe ich eine wunderschöne „Spätherbstwanderung“ auf den Salzburger Untersberg gemacht. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen konnte man sein Wiener Schnitzel problemlos im Freien auf der Sonnenterrasse der etwa auf 1800 m Seehöhe gelegenen Hütte verzehren. Bis auf...

    Ausgabe 1/2016

    PDFlesen
  • EBM

    Hilft Massage gegen Rückenschmerzen?

    FrageHilft Massage bei Rückenschmerzen? Gibt es neue Erkenntnisse zum Nutzen von Massagebehandlungen bei LWS-Beschwerden?AntwortDie Evidenz für einen solchen Nutzen ist schwach. Vor allem für die Behandlung von akuten Kreuzschmerzen durch Massage gibt es nur eine einzige, qualitativ nicht...

    Ausgabe 12/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Asymptomatische Hyperurikämie: Gibt es einen Grenzwert, ab dem doch behandelt werden soll?

    FrageEin 67-jähriger Patient mit Diabetes mellitus Typ 2, Z.n. Myokardinfarkt und Stenting des Ramus interventricularis anterior (RIVA, engl.: LAD), arterieller Hypertonie und Hypertriglyzeridämie stellt sich zur Kontrolluntersuchung in der hausärztlichen Praxis vor. Die Harnsäure im Serum liegt bei 11,6...

    Ausgabe 12/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Dapagliflozin und Krebsrisiko

    FrageEine 73-jährige Patientin mit Diabetes mellitus Typ 2 erhielt im Oktober 2014 vom mitbehandelnden Diabetologen eine Verordnung von Forxiga® (Dapagliflozin) 10 mg einmal täglich, obwohl der HbA1c-Wert unter der Kombinationsbehandlung mit Levemir® (Insulin detemir) 12 IE morgens und 16 IE zur Nacht...

    Ausgabe 10/2015

    PDFlesen
  • Editorial

    Empfehlungen und Leitlinien

    In dieser Ausgabe der ZFA geht es einmal mehr um die Uneinheitlichkeit von Empfehlungen in der Medizin. Ganz entgegen den Bemühungen der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen Fachgesellschaften (AWMF) ist der Versuch, eine einheitliche und verbindliche S3-Leitlinie zur Sekundärprophylaxe des...

    Ausgabe 7/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Wie soll man vulgäre Warzen behandeln?

    FrageVulgäre Warzen (Verrucae vulgares) stellen in der hausärztlichen Praxis einen häufigen Behandlungsanlass dar, da sie trotz ihrer Harmlosigkeit als störend und vor allem kosmetisch unerwünscht empfunden werden. Es werden zahlreiche Therapiemöglichkeiten angeboten, teilweise verschreibungspflichtig,...

    Ausgabe 7/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Probiotika bei akuter Diarrhö?

    FrageHäufig werden akut durchfallerkrankten Menschen Probiotika empfohlen. Sie sollen laut Herstellerangaben und verbreiteter „Expertenmeinung“ bei Kindern wie bei Erwachsenen die Dauer und Schwere einer akuten Diarrhö vermindern. Liegen für diese Annahme mittlerweile belastbare Daten vor?AntwortDie...

    Ausgabe 7/2015

    PDFlesen
  • EBM

    EbM-SERVICE: eine neue Serie

    Liebe Leser,in der ZFA werden zukünftig in jedem zweiten Heft 6 bis 8 Seiten evidenzbasierte Antworten zu Fragen aus der Praxis erscheinen. Es handelt sich hierbei um das Ergebnis von kurzen evidenzbasierten Literaturrecherchen zur jeweils gestellten Frage, die in Salzburg oder in Südtirol von den beiden...

    Ausgabe 1/2011

    PDFlesen
  • Editorial

    Polypharmazie: alles auf einmal oder vielleicht doch lieber weglassen?

    Ein „besonderer Artikel“ in dieser Ausgabe der ZFA beschäftigt sich mit der Polypill und insbesondere mit dem in Indien verfügbaren Präparat „Polycap“, das mit fünf Inhaltsstoffen (ASS, Atenolol, Hydrochlorothiazid, Ramipril und Simvastatin) die gängige Definition von Polypharmazie (? 5 Substanzen)...

    Ausgabe 9/2014

    PDFlesen
  • EBM

    Unkomplizierter Harnwegsinfekt: Antibiotika ja oder nein? Und wenn ja, welches?

    FrageEine 25-jährige Patientin stellt sich mit Brennen beim Wasserlassen, Pollakisurie und krampfartigen Unterbauchschmerzen bei der Miktion in der Praxis vor. Nach Ausschluss von Warnsymptomen kann man von einem unkomplizierten Harnwegsinfekt ausgehen. Die Leitlinien zur Behandlung in dieser Situation...

    Ausgabe 6/2014

    PDFlesen
  • Editorial

    Welche Behandlung ist die richtige?

    Das Treffen von Entscheidungen ist in der Praxis unser täglich Brot, und oft bleibt nicht genug Zeit, Entscheidungen zu reflektieren, geschweige denn, die PatientInnen ehrlich und umfassend aufzuklären und in einen partizipativen Entscheidungsprozess mit einzubeziehen. Aber genau das ist es, was eine...

    Ausgabe 3/2014

    PDFlesen
  • Bericht über ein Experten-Meeting der Tiroler Gesellschaft für AllgemeinmedizinKongresse

    Mammografie-Screening: Vorteile versus Nachteile – Aktueller Stand der evidenzbasierten Forschung

    Das zum 1. Januar 2014 eingeführte nationale österreichische Mammografie-Screening-Programm sieht ein zweijährliches Screening für alle Frauen von 40 bis 74 Jahren vor, wobei Frauen zwischen 45 und 69 Jahren automatisch alle zwei Jahre schriftlich eingeladen werden, und Frauen von 40–44 bzw. 70–74 Jahren...

    Ausgabe 3/2014

    PDFlesen
  • EBM

    Wie soll eine akute unkomplizierte Divertikulitis behandelt werden?

    FrageEine 67-jährige Patientin kommt mit seit einem Tag bestehenden linksseitigen Unterbauchschmerzen in die Praxis. Aus einer vorangegangenen Vorsorgekoloskopie ist eine Sigmadivertikulose bereits bekannt. Im Untersuchungsbefund findet sich ein Druckschmerz im linken Unterbauch, aber kein Hinweis auf...

    Ausgabe 2/2014

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Eine ungeplant außergewöhnliche Famulatur: Aufbau einer Ebola-Isolationsstation in Sierra Leone

    Zusammenfassung: Drei Medizinstudenten der Universität Witten/Herdecke berichten über persönliche Erfahrungen, die sie im Sommer 2014 im Rahmen einer Famulatur während des aktuellen Ebola-Ausbruchs in Sierra Leone gemacht haben. Ziel ihrer Arbeit ist es, ein besseres Verständnis sowohl der Erkrankung...

    Ausgabe 3/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Neuraminidasehemmer gegen Influenza: was ist gesichert?

    FrageSoeben wurde eine neue Metaanalyse zu Wirksamkeit und Nebenwirkungen von Oseltamivir publiziert, diesmal in dem hochrangigen Fachjournal Lancet. Es zeigte sich eine deutliche Krankheitsverkürzung und Reduktion der Komplikationsrate. Sollte nun jeder Patient mit typischer Influenza-Symptomatik einen...

    Ausgabe 3/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Diät-Empfehlungen bei akuter Gastroenteritis

    FrageSind belastbare Studien bekannt zu der Frage, welche Lebensmittel bei einer akuten Gastroenteritis empfehlenswert sind und von welchen eher abgeraten werden sollte?AntwortDie Frage nach dem Nutzen einer Diät bei Gastroenteritis ist anhand der Studienlage nicht zu beantworten. Es existieren...

    Ausgabe 3/2015

    PDFlesen
  • Editorial

    Wem sollen wir noch glauben?

    Wenn man das in dieser Ausgabe der ZFA besprochene Buch von Peter Gøtzsche liest, kann man das Vertrauen in unsere Medizin verlieren. Und selbst wenn man sich damit beruhigt, dass hier wohl nur die schlimmsten Skandale herausgegriffen wurden, machen gerade auch Beiträge in der ZFA immer wieder deutlich,...

    Ausgabe 2/2015

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Chlortalidon versus Hydrochlorothiazid zur Behandlung der primären arteriellen Hypertonie

    Zusammenfassung: In einer pragmatischen Literaturrecherche in der größten medizinischen Datenbank Medline (PubMed; US National Library of Medicine, National Institutes of Health) wurden direkte Vergleichsstudien zwischen Hydrochlorothiazid (HCT) und Chlortalidon (CTDN) sowie Metaanalysen, systematische...

    Ausgabe 1/2015

    PDFlesen
  • EBM

    Influenza-Impfung für alle?

    FrageDie Grippesaison steht vor der Tür. Welchen meiner Patienten soll ich die Influenza-Impfung empfehlen?AntwortDie Influenza-Impfung hat bei gesunden Erwachsenen nur eine mäßiggradige Effektivität im Hinblick auf die Verhinderung von Influenza-ähnlichen Erkrankungen bzw. einer mikrobiologisch...

    Ausgabe 11/2014

    PDFlesen
  • EBM

    Sollen alle Erwachsenen auf HIV gescreent werden?

    FrageVor kurzem hat die eher als besonnen und kritisch bekannte United States Preventive Services Task Force (USPSTF) ihre Screening-Empfehlung für HIV vom gezielten Screening von Personen mit erhöhtem Risiko zum Routinescreening der erwachsenen (15–65 Jahre) Bevölkerung geändert. Sollen wir in der...

    Ausgabe 11/2014

    PDFlesen
  • Editorial

    „Ersatzteillager“ Nabelschnurblut

    „Stammzellen aus Nabelschnurblut – das Notfallpaket für’s Leben“. So wirbt die Fa. Vita34, Deutschlands größte private Nabelschnurblutbank auf ihrer Webseite (http://www.vita34.de/). Die Vorstellung, krankes, defektes oder abgestorbenes Organgewebe aus pluripotenten Stammzellen zu regenerieren, ist...

    Ausgabe 10/2013

    PDFlesen
  • EBM

    Effektivität und Sicherheit der HPV-Impfung

    FrageVor einigen Jahren wurde als erste „Impfung gegen Krebs“ die Impfung gegen das Humane Papilloma Virus (HPV-Impfung) in der Europäischen Union zugelassen. Wie ist die aktuelle Datenlage zur Effektivität und Sicherheit der HPV-Impfung? Kann die Impfung generell empfohlen werden? Wer soll geimpft...

    Ausgabe 10/2013

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Geschlechtsspezifische Unterschiede bei Patienten/innen mit Polypharmazie in der Allgemeinmedizin

    Hintergrund: Bei steigendem Medikamentenkonsum sind je nach Definition 25–50 % der älteren Personen einer Polypharmazie ausgesetzt, was das Risiko von Interaktionen und unerwünschten Arzneimittelwirkungen erhöht. Wir analysierten geschlechtsspezifische Unterschiede in der Häufigkeit von Medikationsfehlern...

    Ausgabe 9/2013

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Die Effektivität der Melanom-Früherkennungsuntersuchung

    Zusammenfassung: Im Jahre 2008 wurde in Deutschland das Hautkrebsscreening durch qualifizierte Hausärzte als Kassenleistung eingeführt (alle zwei Jahre für Personen ab 35 Jahren). Trotz geringer Akzeptanz in der Bevölkerung hat dies zu einem sprunghaften Anstieg der Melanom-Inzidenz geführt, während die...

    Ausgabe 5/2013

    PDFlesen
  • EBM

    PSA-Screening: endgültig aus?

    FrageBereits im vergangenen Jahr hat sich die US Preventive Services Task Force eindeutig und generell gegen das Prostatakrebs-Screening ausgesprochen. Jetzt hat auch das American College of Physicians eine Empfehlung gegen das Screening abgegeben. Soll die Krebsvorsorge auf Prostatakrebs nun in der...

    Ausgabe 5/2013

    PDFlesen
  • EBM

    Sind ACE-Hemmer den Angiotensin-II-Rezeptor-Blockern in der Hypertoniebehandlung hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte überlegen?

    FrageIn einer kürzlich im European Heart Journal publizierten Metaanalyse scheint sich abzuzeichnen, dass Angiotensin-II-Rezeptorblocker (ARB, Sartane) den ACE-Inhibitoren (ACEI) in der Hypertoniebehandlung unterlegen sind. Wie ist die entsprechende Evidenzlage zu bewerten?AntwortIn einer Metaanalyse...

    Ausgabe 5/2013

    PDFlesen
  • Editorial

    „Überversorgung“ – Medizin als Ware in einem kommerzialisierten Gesundheitssystem

    „In Deutschland wird zu viel operiert“ – so titelten die Schlagzeilen vor wenigen Monaten, als der AOK-Krankenhausreport 2013 veröffentlicht wurde. Mit Vehemenz wehrten sich die Deutsche Krankenhausgesellschaft und die Facharztverbände gegen die Vorwürfe, dass aus kommerziellen Gründen zu oft und zu viel...

    Ausgabe 4/2013

    PDFlesen
  • Editorial

    Was tun mit all den Multimorbiden …

    Schon heute sind etwa 20% der in Deutschland lebenden Menschen über 65 Jahre alt. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes werden wir die 30%-Marke in den nächsten 25 Jahren überschreiten. H. van den Bussche und seine Arbeitsgruppe konnten zeigen, dass bei etwa zwei Drittel der über 65-Jährigen...

    Ausgabe 11/2012

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Endlich eine Ausbildung für Allgemeinmedizin in Sicht!

    In den Bemühungen um eine Neugestaltung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung hat die SAGAM zusammen mit der Salzburger Ärztekammer und dem Gesundheitsressort des Landes Salzburg mit Landesrätin C. Schmidjell einen deutlichen Fortschritt erzielt. Am 24.4.2012 wurde die Umsetzung des Projektentwurfs des...

    Ausgabe 5/2012

    PDFlesen
  • Bericht vom 45. Kongress für Allgemeinmedizin der DEGAM in SalzburgKongresse

    Polypharmakotherapie im Spannungsfeld zwischen Klinik und Hausarzt

    Vom 22.–24. September 2011 fand in Salzburg der 45. Kongress für Allgemeinmedizin der DEGAM statt. Die Tagung wurde in diesem Jahr mit dem 3. Forum Medizin 21 verbunden, dem wissenschaftlichen Jahreskongress der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, und hieraus wurde ein Dreiländerkongress für...

    Ausgabe 12/2011

    PDFlesen
  • Kommentar / Meinung

    CAM und Allgemeinmedizin

    Wir meinen, dass nun durch die Vielzahl der Beiträge das Themenfeld klarer als zuvor ist, Schwachpunkte bzw. Nicht-zu-Ende-Gedachtes in unserem Verständnis des Behandelns in der Allgemeinmedizin deutlicher geworden sind – aber auch sich schon konzeptionelle Lösungen abzeichnen. Der nächste Schritt wäre...

    Ausgabe 6/2011

    PDFlesen
  • Editorial

    Die ZFA wechselt den Verlag

    Die ZFA – Zeitschrift für Allgemeinmedizin, hat eine lange Geschichte. Seit 1924 unter dem Namen „Der Landarzt“ und seit 1976 als ZFA erschien sie zunächst im Hippokrates-Verlag und seit 2004 im Thieme-Verlag. Ab dem 1. Januar 2009 wird sie nun beim Deutschen Ärzte-Verlag erscheinen.Der Thieme-Verlag hat...

    Ausgabe 1/2009

    PDFlesen
  • Tagungsbericht

    Zusammenarbeit zwischen Pharmaindustrie und Ärzteschaft – Ist das möglich?

    Zusammenfassung: Das Thema Einfluss der Pharmaindustrie auf medizinische Forschung und ärztliche Tätigkeit wurde in letzter Zeit in den österreichischen Medien wiederholt aufgegriffen. Anlässlich des Buchs „Korrupte Medizin“ von Hans Weiss veranstalteten das Institut für Allgemeinmedizin der Paracelsus...

    Ausgabe 5/2009

    PDFlesen
  • Editorial

    Versorgungsqualität und „individuelle Gesundheitsleistungen“ – Was ist für unsere Patienten wirklich gut?

    In diesem Heft ist wiederholt von Qualität die Rede. Die Kollegen Egidi und Schelp haben in ihrer Praxis versucht, die Qualität der eigenen Tätigkeit zu dokumentieren und zu messen, und haben dabei nicht unerhebliche Anstrengungen unternommen, vor denen man nur den Hut ziehen kann. Wer von uns macht sich...

    Ausgabe 5/2009

    PDFlesen
  • Tagungsbericht

    Medizin und Armut – Ärztliches Engagement für Eine Welt

    Zusammenfassung:Im März fand in Salzburg anlässlich der 25-Jahr-Feier der Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“ ein Symposium zum Thema „Medizin und Armut“ statt, auf dem verschiedene Hilfsprojekte aus Indien, Bangladesch, Bolivien, Venezuela und den Philippinen vorgestellt wurden. Allen Projekten...

    Ausgabe 5/2009

    PDFlesen
  • Bericht von der WONCA-Europe 2009 in Basel/Schweiz, 16.–19.9.2009Kongresse

    Die Faszination der Komplexität – Umgang mit Individuen im Bereich von Ungewissheit

    Die europäische Jahrestagung für Allgemein- und Familienmedizin war in diesem Jahr der Problematik der Komplexität gewidmet. Die traditionelle, naturwissenschaftlich ausgerichtete medizinische Wissenschaft wird dieser Problematik nur unzureichend gerecht. Studien, in denen (meist große) Gruppen von...

    Ausgabe 10/2009

    PDFlesen
  • Ein Ausblick auf den gemeinsamen Kongress von DEGAM, ÖGAM und SÜGAM in Salzburg 2011Kongresse

    Polypharmakotherapie – mehr Medikamente, weniger Gesundheit?

    In der kürzlich erschienenen aktuellen Ausgabe des Österreichischen Gesundheitsberichts wird mitgeteilt, dass im Jahr 2008 in Österreich 227 Millionen Packungen Arzneimittel verkauft wurden [1]. Dies entspricht umgelegt auf die Bevölkerung der Alpenrepublik von ca. 8 Millionen einem Konsum von etwa 28...

    Ausgabe 3/2011

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Effektivität des österreichischen Disease-Management-Programms „Therapie Aktiv“ für Diabetes mellitus Typ 2

    Hintergrund: Bei steigender Prävalenz chronischer Krankheiten sollen Disease-Management-Programme (DMPs) helfen, die Versorgung chronisch Kranker zu verbessern. Ein schlüssiger Beweis für die Effektivität der kosten- und arbeitsintensiven Programme wurde bisher nicht erbracht. Aus diesem Grund evaluierten...

    Ausgabe 3/2011

    PDFlesen
  • Fortbildung

    Diagnostik, Behandlung und wirtschaftliche Verordnung bei Patienten mit Fettstoffwechselstörungen

    Zusammenfassung: Die häufigste Fettstoffwechselstörung in Deutschland ist die Hypercholesterinämie. Die Therapieindikation richtet sich in erster Linie nach dem kardiovaskulären Gesamtrisiko (u. a. abhängig von Alter, arterieller Hypertonie, HDL-Cholesterin, Nikotinkonsum, Diabetes mellitus, positiver...

    Ausgabe 3/2010

    PDFlesen
  • Leserbriefe

    Infomed-screen. Verlauf von Prostatakrebs ohne kurative Therapie. Z Allgem Med 2010; 14: 5

    Leserbrief von Dr. med. C.J. CarstensenSehr geehrter Herr Professor Sönnichsen,es ist schon eigentümlich, wenn in einem Heft, das eine kritische Haltung gegenüber den Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen entwickelt, pauschal in einem Referat berichtet wird, die Bestimmung des PSA würde die Krebsdiagnostik...

    Ausgabe 4/2010

    PDFlesen
  • Kongresse

    Evidenzbasierte Medizin – ein Gewinn für die Arzt-Patient-Beziehung

    Unter diesem Thema stand die diesjährige Tagung der Salzburger Gesellschaft für Allgemeinmedizin, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität vom 25.–27. Februar 2010 in Salzburg stattfand.Nach unserem 1. SAGAM Kongress, den...

    Ausgabe 4/2010

    PDFlesen