Loading...

ZFA-Logo

Jost Steinhäuser

  • Der besondere Artikel

    Weiterbildung Allgemeinmedizin? Eine Entscheidungshilfe 2.0

    Zusammenfassung: Dieser Artikel aktualisiert einen Beitrag in der Zeitschrift für Allgemeinmedizin aus dem Jahr 2008 und vermittelt aktuelle Informationen an Studierende, Ärzte in Weiterbildung, Weiterbildungsbefugte sowie Quereinsteiger, die sich für die Weiterbildung im Bereich Allgemeinmedizin...

    Ausgabe 2/2018

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    DEGAM-Leitlinie „Multimorbidität“ im Praxistest

    Hintergrund: Bisherige Leitlinien berücksichtigen spezifische Erkrankungen und Symptome, jedoch kaum die besondere Situation von multimorbiden Patienten. Ziel des vorliegenden Praxistests war es, die Akzeptanz und Praktikabilität des Leitlinienentwurfs „Multimorbidität“ der Deutschen Gesellschaft für...

    Ausgabe 2/2018

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Praxismanagement spielerisch lernen – welche Inhalte sollen unbedingt vermittelt werden?

    Hintergrund: Zu den notwendigen Strategien gegen den Mangel an niedergelassenen Ärzten gehört auch das Vermitteln von Praxismanagementkompetenzen. Diese könnten vorzugsweise spielerisch über ein „Serious Game“ in Form eines E-Learning-basierten Planspiels vermittelt werden. Ziel eines entsprechenden...

    Ausgabe 1/2018

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Telemedizin in der Hausarztpraxis – Aspekte der Kommunikation

    Zusammenfassung: Im Bereich der Telemedizin haben viele Hausärzte Bedenken bei der Entscheidungsfindung, ob sich Telemedizin für den Praxisalltag eignet und somit implementiert werden sollte. Zu diesem Thema wurde ein Workshop auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und...

    Ausgabe 1/2018

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Wie stehen Bürgermeister und Hausärzte eines schwäbischen Landkreises zum Konzept einer Primärversorgerpraxis?

    Hintergrund: Mit dem Konzept der Primärversorgerpraxis wurde 2009 ein Praxismodell vorgestellt, das die Erfüllung der Wünsche junger Hausärzte für ihre zukünftige Berufsausübung, wie z.B. Teilzeitbeschäftigung und Arbeiten in einem Team, ermöglicht. Da solche Praxen nicht flächendeckend existieren, war...

    Ausgabe 10/2017

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Strukturierte Arzneimitteltherapie für multimorbide Senioren (SAmS) – ein Pilotprojekt

    Hintergrund: Patienten, die aufgrund Ihrer multiplen Erkrankungen mehr als fünf Wirkstoffe einnehmen, sind täglich in der hausärztlichen Praxis anzutreffen. Neben den Empfehlungen der Leitlinie Multimedikation existierten bisher keine Empfehlungen für diese Patientengruppe. Ärzte aus Norddeutschland haben...

    Ausgabe 6/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Akkreditierung von Weiterbildungsverbünden: Entwicklung von Qualitätsindikatoren für die DEGAM-Verbundweiterbildungplus

    Hintergrund: International ist die Akkreditierung von Weiterbildungsstätten in vielen Ländern Standard. Für Deutschland existiert hierzu bisher noch keine Methodik. Ziel des hier vorgestellten Projektes war es, Qualitätsindikatoren für eine zukünftige Akkreditierung von Weiterbildungsverbünden der...

    Ausgabe 3/2017

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    DEGAM-Verbundweiterbildungplus: Etablierung einer gemeinsamen Sprache

    Zusammenfassung: Um die Qualität der Weiterbildung innerhalb eines Weiterbildungsverbundes beurteilen zu können, wurden seit 2014 in einem mehrstufigen Verfahren Qualitätsindikatoren für die DEGAM (Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin)-Verbundweiterbildungplus entwickelt. Dabei...

    Ausgabe 2/2017

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Aktueller Stand der Seminarprogramme für die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin*

    Hintergrund: Im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin bieten verschiedene Institutionen in Deutschland auf freiwilliger Basis ein berufsbegleitendes Seminarprogramm (SP) für Ärzte in Weiterbildung (ÄiW) an. Ein SP ist für die Schaffung einer allgemeinmedizinischen Identität und zum...

    Ausgabe 12/2016

    lesen
  • Originalarbeit

    Das hausärztliche Gespräch – ein qualitativer Blick auf die Erlebniswelt von Arzt und Patient

    Hintergrund: Der unmittelbare, persönliche Kontakt insbesondere in der kommunikativen Begegnung zwischen Arzt und Patient in der Hausarztpraxis ist von großer Bedeutung. Mit dem aus den Niederlanden stammenden MAAS-Global-D steht ein Instrument zur Bewertung von kommunikativen Fähigkeiten zur Verfügung....

    Ausgabe 11/2016

    PDFlesen
  • Fortbildung

    Versorgung von Familien im Wochenbett – was ein Hausarzt wissen sollte

    Zusammenfassung: Die Zeit des Wochenbetts spielt eine zentrale Rolle bei der Findung junger Familien. Der Hausarzt – als niederschwelliger ärztlicher Spezialist für die gesamte Familie – sollte als kompetenter Ansprechpartner für Familien in dieser Zeit zur Verfügung stehen. Aufgrund der voraussichtlich...

    Ausgabe 10/2016

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2016

    Wir blicken auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück. Vor allem die Themen „Kompetenzzentren Allgemeinmedizin“ und „Novelle der Musterweiterbildungsordnung“ prägten die Sektionsarbeit. Im Februar traf sich die Sektion in Berlin, um sich zu den Themen Train-the-Trainer-Kurse, Mentoring, Seminartage und...

    Ausgabe 9/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    MAAS-Global-D: Instrument zur Messung und Schulung kommunikativer sowie medizinischer Kompetenzen

    Hintergrund: Trotz umfangreicher Evidenz zu positiven Auswirkungen guter Arzt-Patient-Kommunikation erhält die Vermittlung ärztlicher Kommunikationsfähigkeiten wenig Aufmerksamkeit während der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Deutschland. Um hier zukünftig ein gezieltes Feedback zu...

    Ausgabe 1/2016

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Weiterentwicklung des Kompetenzbasierten Curriculums Allgemeinmedizin: Ergebnisse aus dem Praxistest

    Hintergrund: Die zukünftige Musterweiterbildung in Deutschland soll kompetenzbasiert sein, die Facharztweiterbildung ist es bisher jedoch nicht. Von internationalen Experten wurde 2009 unter anderem ein Curriculum mit kompetenzbasierter, präziser Definition der zu erreichenden Inhalte für Deutschland...

    Ausgabe 11/2015

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2015

    Novelle der MusterweiterbildungsordnungDer DEGAM-Vorschlag für die Musterweiterbildungsordnung (MWBO) wird immer noch in den Landesärztekammern beraten [1]. Es ist weiterhin unklar, wann der Entwurf der neuen MWBO öffentlich zur Diskussion gestellt wird.Finanzierung der Weiterbildung AllgemeinmedizinIm...

    Ausgabe 9/2015

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Herausforderung komplexe Wunde – eine Übersicht über Wundauflagen

    Hintergrund: Komplexe Wunden sind häufige Beratungsanlässe in der hausärztlichen Praxis. Die Vielzahl der zur lokalen Wundbehandlung angebotenen Produkte bei gleichzeitiger stark limitierter externer Evidenz für deren Wirksamkeit führt im Praxisalltag zu Verwirrung bei der Auswahl von Wundauflagen. Ziel...

    Ausgabe 7/2012

    PDFlesen
  • Übersicht-Review

    Beratungsanlass „Fragen zum Stillen“ – was jeder Hausarzt wissen sollte

    Zusammenfassung: Beratungsanlässe rund um das Thema Stillen gehören in den Kompetenzbereich der Allgemeinmedizin. Das Stillen, ein natürliches Gesundheitsverhalten, fördert Infektionsschutz und Gedeihen des Säuglings. Kompetente Stillberatung durch Ärzte fördert die Stillrate und Stilldauer. Zur Beratung...

    Ausgabe 10/2014

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2014

    Novelle der Muster- weiterbildungsordnungBereits im letzten Jahr wurde der Entwurf der DEGAM für die neue Musterweiterbildungsordnung (MWBO) vorgestellt. Unser Entwurf und ein Kommentar dazu sind auf den Webseiten der Sektion öffentlich einsehbar [1, 2]. Der Entwurf und die Erläuterung wurden in der...

    Ausgabe 9/2014

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2013

    Die Sektionsarbeit im vergangenen Jahr war von zwei großen Themen dominiert: der Arbeit an dem DEGAM-Konzept Verbundweiterbildungplus und unserem Beitrag an der zukünftigen Musterweiterbildungsordnung.Neue MusterweiterbildungsordnungDie DEGAM wurde erstmals im Rahmen der Novellierung der...

    Ausgabe 9/2013

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2012

    Das vergangene Jahr war erneut von einer Reihe von Aktivitäten der Sektion Weiterbildung geprägt. Obwohl es uns leider nicht gelungen ist, ein Sektionstreffen außerhalb des DEGAM Kongresses durchzuführen, fand ein fruchtbarer Austausch online statt.Verbesserung der WebpageDie Webpräsenz der Sektion...

    Ausgabe 9/2012

    PDFlesen
  • DEGAM-Nachrichten

    Sektionsbericht Weiterbildung 2011

    Die aus unserer Sicht wichtigste Entscheidung im Bereich Weiterbildung in diesem Jahr ist die Wiedereinführung des alten Facharztes für Allgemeinmedizin und damit das Ende des bundesweit und europarechtlich nie anerkannten Facharztes für Innere Medizin und Allgemeinmedizin.Die Probleme der Dauerbaustelle...

    Ausgabe 9/2011

    PDFlesen
  • Originalarbeit

    Praktikabilität und Akzeptanz der DEGAM*-Leitlinie „Nackenschmerzen“ im Praxistest

    Hintergrund: Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) sind systematisch entwickelte Empfehlungen. Sie dienen als Entscheidungshilfe für Ärzte und deren Patienten zu einer im Einzelfall sinnvollen gesundheitlichen Versorgung. Bestandteil des Konzepts der...

    Ausgabe 3/2009

    PDFlesen
  • Der besondere Artikel

    Wie könnte ein Train the Trainer Programm aussehen? – Eine Internet-Recherche

    Zusammenfassung: Eine im Jahr 2009 von der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) eingeladene, internationale Expertenkommission stellte fest, dass zur Verbesserung der Weiterbildung ein Qualifizierungsprogramm für Weiterbilder wünschenswert wäre. In Deutschland gibt es...

    Ausgabe 12/2010

    PDFlesen
  • Stellungnahme der Jungen Allgemeinmedizin Deutschland (JADe) zum Leitartikel „Warten auf den Hausarzt“, Deutsches Ärzteblatt (DÄ) 49/09 vom 4.12.2009Kommentar / Meinung

    Förderung der Allgemeinmedizin: Geld ist nicht alles!

    (Steinbrook, N Engl J Med 2009 [1]) Das Deutsche Ärzteblatt hat in seiner Ausgabe 49/09 die Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung zentral platziert [2]. So begrüßenswert und wesentlich die geplante Aufstockung der Fördersumme grundsätzlich ist, vermissen wir als Vertreter der Jungen...

    Ausgabe 3/2010

    PDFlesen
  • Zur Gründung der Arbeitsgruppe Komplementärmedizin (AG KompMed) in der DEGAMÜbersicht-Review

    Komplementärmedizin in der hausärztlichen Praxis

    Zusammenfassung: Komplementärmedizin erfreut sich einer großen Beliebtheit in der Bevölkerung und spielt auch für die hausärztliche Versorgung eine bedeutende Rolle. Studien zeigen, dass insbesondere Methoden wie Neuraltherapie / Quaddeln, Phytotherapie, Akupunktur, Manuelle Medizin und Homöopathie in...

    Ausgabe 9/2010

    PDFlesen